Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Stadtparlament Laubach: So bald KEIN Parkdeck

Laubach | Wie schon vorher von den Sozialdemokraten befürchtet, fand ihr Prüfantrag letzten Donnerstag keine Mehrheit. Denn:
FW, CDU und Grüne waren dagegen, dass die Stadtverwaltung prüft, wo in Innenstadtnähe zusätzliche Parkplätze geschaffen werden. Und das, obwohl der Marktplatz laut Beschluss des Stadtparlamentes autofrei werden wird. Die Sozialdemokraten hatten die Errichtung eines Parkdecks am bereits bestehenden Parkplatz Bahnhofstraße vorgeschlagen, waren aber offen für andere Standorte. Daraus wird nun nichts. Denn die Mehrheit will die Ergebnisse eines Verkehrsgutachtens abwarten, das der Magistrat erst kürzlich in Auftrag gab - für mehrere zehntausend Euro. Die SPD-Stadtverordneten Wagner und Roeschen baten die anderen, darauf zu verzichten, denn was werde da schon Besonderes herauskommen? So kompliziert seien die Verkehrsströme in Laubach nicht und die Laubacher Verwaltung sei qualifiziert genug, um einen günstigen Standort für weitere Parkplätze vorzuschlagen. Es half alles nichts - "erst Gutachten abwarten!", trug Stadtverordneter Ruppel (CDU) vor. "Seit über einem Jahr fordern wir ein Parkdeck und immer wieder wird dies notwendige Projekt unnötig verzögert", bedauerten die Stadtverordneten aus der Opposition.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.901
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 25.12.2019 um 19:04 Uhr
Gutachten, ja klar, kostet Geld und bringt (meist) nix. Für Laubach bedeutet es einmal mehr, Abwanderung nach Grünberg, Hungen (die machen sich top dort !) oder Schotten. Ich bin auch so ne Fahrerin nach Hungen...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hartmut Roeschen

von:  Hartmut Roeschen

offline
Interessensgebiet: Laubach
Hartmut Roeschen
464
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Planung neues Gerätehaus: Über 1 Million Mehrkosten
„Wie sollen wir die 1,06 Mio Euro Kostensteigerung für das neue...
GesaHu: Schneefreizeit im Erzgebirge
Zehn Schülerinnen und Schüler aus Hungen verbrachten während der...

Weitere Beiträge aus der Region

Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.