Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Sommerbiathleten aus Laubach als "Goldhamster" bei DM

Niclas Nägler läuft zum Deutschen Meistertitel
Niclas Nägler läuft zum Deutschen Meistertitel
Laubach | Vergangenes Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon mit dem Luftgewehr im Hochsauerland in Jagdhaus statt. Bei allerbesten äußeren Bedingungen gingen auch 13 Starter vom SV 1874 Laubach an den Start.
Den Auftakt der Wettkämpfe bildeten die Staffelrennen. Hier starteten für Hessen I Niclas Nägler und Jan Tempelfeld. Die Staffel konnte Strafrunden vermeiden, aber benötigte insgesamt zu viele Nachlader, um den Sprung auf das Siegerpodest zu schaffen. Rang 4 blieb am Ende als Ergebnis. Auch die zweite hessische Staffel mit den Laubachern Bastian Förster, Felix Schäfer und Ylenia Haedicke kam ohne Strafrunde durch den Wettkampf, benötigte sogar insgesamt weniger Nachlader als die erste Staffel. In der Gesamtzeit benötigten sie etwas länger als die Staffel Hessen I und kamen auf den 6. Rang.
In der Klasse Herren I lieferte die hessische Staffel mit dem Laubacher Thomas Rabe einen starken Auftritt und konnte sich in einer sehr starken Konkurrenz auf den 5. Platz laufen.
Die Damen derselben Altersklasse machten es noch besser: sie holten mit Charlotte Heßler aus Laubach als Schlussläuferin zum ersten Mal den Titel der Deutschen Meisterinnen nach Hessen. In dieser Konkurrenz war es sehr eng: die bayerische Staffel kam 16,5 Sekunden hinter den Siegerinnen ins Ziel und nur eine Sekunde dahinter das Team der Württembergerinnen.
Auf Rang 8 lief in dieser Konkurrenz die zweite hessische Damenstaffel ein. Mit Jana Steenbock, Karolina Kubusch und Johanna Hänel war diese Staffel nur mit Laubacher Starterinnen besetzt.
Auch die Herren III – Staffel mit Holger Wißmann und Andreas Tempelfeld holte sich als Titelverteidiger an den Start gegangen zum vierten Mal in Serie den Titel. Die Entscheidung fiel auch in diesem Rennen beim letzten Schießen, als die Staffeln aus Niedersachsen und Bayern distanziert werden konnten.
Der zweite Wettkampftag begann mit den Sprintwettkämpfen der Schüler. Hier gab es gleich eine Sensation zu bestaunen: Niclas Nägler vom SV 1874 Laubach lieferte einen perfekten Wettkampf ab. Fehlerfreies, schnelles Schießen im Liegend- und im Stehendanschlag, durchgängig hohes Lauftempo auf den 3 mal 800 m ergaben eine Wettkampfzeit von 10:35 min. und den klaren Sieg in der Schülerklasse.
Benedikt Heßler machte mit nur einem Schießfehler einen guten Wettkampf, der ihn auf Platz 18 führte, Jan Tempelfeld, Bastian Förster und Felix Schäfer folgten auf den Rängen 23, 26 und 27.
Charlotte Heßler auf dem Weg zum Deutschen Meistertitel in der Staffel
Charlotte Heßler auf dem Weg zum Deutschen Meistertitel in der Staffel
Mit Ylenia Haedicke und Laura Scharmann starteten zwei Sommerbiathletinnen des SV 1874 Laubach in der Klasse Schüler weiblich und erreichten die Ränge 20 und 26.
Zum ersten Mal bei den Juniorinnen am Start zeigte Charlotte Heßler, dass der Wechsel in die nächste Altersklasse für sie kein Problem darstellt: mit einem Schießfehler lief sie bei ihrer Premiere als eine der jüngsten in der Altersklasse gleich auf den 4. Rang. Wie sich an diesem Wochenende noch zeigen sollte, waren auch die Medaillenränge nicht unrealistisch…
Das gute Ergebnis rundete bei den Juniorinnen die ebenfalls neu in die Klasse aufgestiegene Johanna Hänel aus Laubach mit dem 6. Rang ab.
Der Samstagnachmittag gehörte den Massenstartrennen der Damen und Herren. In der Damen I für Laubach am Start waren Jana Steenbock und Karolina Kubusch, die sich mit Platz 11 und 16 platzieren konnten.
Beim letzten Stehendschießen leistete sich Thomas Rabe in der Herren II Klasse zwei Fehler, die ihm den Sprung auf den Silberrang verbauten. Mit der Bronzemedaille konnte er aber mehr als zufrieden das Massenstartrennen beenden.
Starke Konkurrenz am Start des Herren III Rennen versprachen vor dem Start Spannung.
Ylenia Haedicke beim Endspurt im Massenstart
Ylenia Haedicke beim Endspurt im Massenstart
Nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen im Liegendanschlag konnte sich Andreas Tempelfeld sein Rennen jedoch einteilen und lief einem ungefährdeten Sieg entgegen. Durch den Vorsprung konnte er sogar noch Kraft für den Sprint am nächsten Tag sparen, waren doch die Strecken in Jagdhaus extrem anspruchsvoll. Auf der ersten Hälfte der Laufrunden ging es bergab bis zum tiefsten Punkt der Strecke. Von dort folgte ein langer Anstieg bis direkt zum Schießstand. Dies bedeutete für alle Athleten Schießen unter Maximal-Belastung und das bei sommerlichen Temperaturen!
Der letzte Tag der Meisterschaft begann mit den Sprintrennen der Damen und Herren. Bei den Damen I vertraten die Laubacher Farben wieder Jana Steenbock und Karolina Kubusch. Dieses Mal ergaben sich die Ränge 13 und 18 für die beiden. Das Schießen wurde am Sonntag allen Sportlern durch starken Wind extrem schwer gemacht.
Thomas Rabe lieferte bei den Herren II erneut ein starkes Rennen ab. Er blieb fehlerfrei am Schießstand und musste sich doch mit 2,8 Sekunden Rückstand auf die Bronzemedaille mit Rang 4 begnügen.
Eine sehr schnelle erste Runde von Andreas Tempelfeld bei den Herren III zeigte leider am Schießstand ihre Wirkung und führte zu einer Strafrunde beim Liegendschießen.
Gold im Sprintwettkampf für Andreas Tempelfeld
Gold im Sprintwettkampf für Andreas Tempelfeld
Eine weitere im Stehendanschlag machten den Sprintwettkampf zu einer knappen Angelegenheit. Schließlich blieben aber knapp 20 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten aus Bayern, so dass Tempelfeld seine dritte Goldmedaille mit nach Hause nehmen konnte.
Nach den Sprintrennen von Damen und Herren kamen die Massenstarts der Nachwuchssportler.
Hier zeigte Niclas Nägler eindrucksvoll, dass sein Sprint-Sieg vom Vortag keine Eintagsfliege war. Lediglich ein Schießfehler im Liegendanschlag und ein sehr beherztes Rennen ließen der Konkurrenz abermals keine Chance. Am Ende hatte der junge Sommerbiathlet vom SV 1874 Laubach 40 Sekunden Vorsprung auf Rang 2.
Bei seiner ersten DM zeigte Felix Schäfer mit lediglich 4 Schießfehlern bei drei Schießeinlagen ebenfalls eine tolle Leistung und belegte Rang 19.
Mit Rang 20 und 21 folgten ihm unmittelbar zwei weitere Laubacher mit Jan Tempelfeld und Benedikt Heßler.
Auch die beiden Starterinnen in der weiblichen Schülerklasse zeigten starke Massenstart-Rennen. Ylenia Haedicke mit 3 und Lara Scharmann mit 4 Schießfehlern belegten beinahe zeitgleich die Plätze 14 und 15.
Einer der Höhepunkte war das Rennen der Juniorinnen. Hier konnte sich lediglich die siegreiche Läuferin aus Bayern absetzen, dahinter kam es zu ständigen Wechseln zwischen zwei hessischen Sportlerinnen und der Target Sprint Weltmeisterin Madlen Guggenmoos aus Ulm. Am Ende waren die Plätze zwei, drei und vier nur 3 Sekunden auseinander und Charlotte Heßler aus Laubach hatte durch ihr konstant gutes Schießen die Nase vorn und holte sich den Vizemeister-Titel. Eine sehr starke Leistung zum Abschluss der Wettkämpfe am Rothaarsteig.
Eine tolle Bilanz für den Laubacher Verein, der mittlerweile Deutschland-weit für seine guten Sportler bekannt ist. Bei den vielen jungen Nachwuchssportlern des Vereins, die mit viel Spaß bei der Sache sind, wird dies wohl auch noch eine Weile so bleiben.

Niclas Nägler läuft zum Deutschen Meistertitel
Niclas Nägler läuft zum... 
Charlotte Heßler auf dem Weg zum Deutschen Meistertitel in der Staffel
Charlotte Heßler auf dem... 
Ylenia Haedicke beim Endspurt im Massenstart
Ylenia Haedicke beim... 
Gold im Sprintwettkampf für Andreas Tempelfeld
Gold im Sprintwettkampf... 
Felix Schäfer nach fehlerfreiem Schießen auf der Strecke
Felix Schäfer nach... 
Erfolgreiches Hessenteam im Sauerland
Erfolgreiches Hessenteam... 
Lara Scharmann kurz nach dem Start im Massenstart
Lara Scharmann kurz nach... 
Thomas Rabe auf der Strecke
Thomas Rabe auf der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Planung neues Gerätehaus: Über 1 Million Mehrkosten
„Wie sollen wir die 1,06 Mio Euro Kostensteigerung für das neue...
Akteneinsichtsausschuss zur Dorfschmiede
Der Laubacher Akteneinsichtsausschuss zur Dorfschmiede wollte in...
Wohnmobilstellplatz statt Hundefreilauffläche
Irgendwo hier, hinter dem Laubacher Schlosspark, wollen Freie Wähler...
v.l. Richard von Isenburg (Kassenprüfer), Lars Stein (Jugendwart), Richard Glasbrenner (Kassenwart), Michèle Kabisch, Jürgen Hartmann, Thomas Eikenroth, Detlef Herbst (1.Vorsitzender)
Neues und Bewährtes aus dem Karate Dojo Lich e. V.
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Karate Dojo Lich...
v.l. Benjamin Wolf, Jonas Glaser, Desiree Albrecht, Kai Schneider
Licher Master-Karateka überaus erfolgreich bei deutscher Meisterschaft
Für die Schüler und die Master-Class des Karate Dojo Lich stellte die...
Licher Karateka räumen auf Hessenmeisterschaft ab
Direkt nach den Sommerferien läutete die Hessenmeisterschaft der...
Zweite Auflage des Badminton-Mitternachtsturniers beim BV Hungen
Nach dem phänomenalen Comeback im letzten Jahr veranstaltet der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SV 1874 Laubach

von:  SV 1874 Laubach

offline
Interessensgebiet: Laubach
SV 1874 Laubach
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Laubach. v.l. Niclas Nägler, Bürgermeister Klug, Charlotte Heßler
Erfolgreiche Sommerbiathleten von Stadt Laubach geehrt
Am vergangenen Wochenende fand im Rahmen des Nikolausschießens des...
Hannah Hedler siegte im Schüler-Lauf
Zufriedene Läufer beim 9. Laubacher Ramsberglauf
Am Sonntagmorgen öffnete der Himmel seine Schleusen und es wurde ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.