Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Zwei Deutsche Meister vom SV 1874 Laubach

Andreas Tempelfeld führt die Spitzengruppe beim Massenstart an
Andreas Tempelfeld führt die Spitzengruppe beim Massenstart an
Laubach | Am vergangenen Wochenende waren die Laubacher Sommerbiathleten in St. Andreasberg im Harz zur Deutschen Meisterschaft im KK-Sommerbiathlon. Auf knapp 800m Höhe herrschen ungewohnt warme Bedingungen an den beiden ersten Wettkampftagen Freitag und Samstag.
Das Wettkampfwochenende wurde Freitag mit den Staffel-Wettkämpfen gestartet. Hier hatten die Laubacher mit ihren hessischen Landesverbandsstaffeln das Pech, dass aufgrund von krankheitsbedingten Absagen Wettkampfklassen zusammengelegt wurden. Dies wird gemacht, wenn in einer Altersklasse nicht genügend Staffeln am Start sind. Daher startete die favorisierte Herren III – Staffel in der Herren I – Klasse, womit die Konkurrenz deutlich jünger war. Mehr als Platz 12 war dann nicht drin für die Staffel mit Mathias Schink vom SV Altengronau und Holger Wißmann und Andreas Tempelfeld vom SV 1874 Laubach.
Das gleiche Schicksal traf auch die Juniorinnen-Staffel, sie musste in der Frauenklasse starten. Das machten die jungen Damen aber richtig gut und landeten schließlich mit Lilith Grupe vom SV Laubach auf Rang 6.
Thomas Rabe aus Laubach startete in der Herren I – Staffel für den hessischen Landesverband und kam mit dieser auf den 8. Rang.
Der heißeste Tag war der Samstag, nicht nur vom Wetter her. Es waren sehr spannende Massenstart-Wettkämpfe zu sehen, die vielfach erst im letzten Schießen entschieden wurden.
Thomas Rabe startete in der Herrenklasse II und hielt das Rennen um die Goldmedaille bis zum letzten Schießen offen. Gemeinsam mit Björn Frieling vom SV Eversen in Niedersachsen kam er zum letzten Schießen und sein Kontrahent bot ihm mit fünf Schießfehlern die Möglichkeit auf den Sieg. Leider ließ auch Rabe vier Scheiben stehen, bei etwas längerer Schießzeit, womit der kleine läuferische Vorteil des Niedersachsen den Ausschlag gab: Thomas Rabe holte den Vizemeister-Titel.
Ähnlich spannend, nur mit drei Biathleten beim letzten Schießen, verlief auch der Wettkampf der Herrenklasse III. Mathias Schink aus Altengronau, Stephan Werner aus Bingen und der Laubacher Andreas Tempelfeld bestritten gemeinsam ihre letzte Schießeinlage. Schink und Werner ließen je eine Scheibe stehen, Tempelfeld deren zwei. Damit lieferten sich Mathias Schink und Stephan Werner eine harte Schlussrunde um den Sieg, den sich Schink mit 7,3 Sekunden Vorsprung sicherte. Andreas Tempelfeld holte sich hier die Bronze-Medaille.
Thomas Rabe knapp hinter Björn Frieling
Thomas Rabe knapp hinter Björn Frieling
In der Damenklasse waren Eileen Schönherr und Jana Steenbock für Laubach am Start. Sie kamen auf die Ränge 14 und 15.
Deutlich abgekühlt war das Wetter am Schlusstag, an dem die Sprint-Wettkämpfe ausgetragen wurden. Dies sollte aber eher Motivation für die Laubacher Starter sein, hatten doch zwei ihrer Biathleten noch eine Rechnung vom Vortag offen.
Zunächst ging Lilith Grupe in der Juniorinnen-Klasse auf die Strecke. Mit sehr gutem fehlerfreiem Liegend-schießen begann der Wettkampf sehr für sie. Leider war das Stehend-Schießen genau das Gegenteil, womit sie sich eine bessere Platzierung als Platz 11 verbaute.
Eileen Schönherr und Jana Steenbock verbesserten sich gegen über dem Vortags-Ergebnis um jeweils einen Rang und kamen im Klassement auf die Plätze 13 und 14.
Dann gingen die Herren II auf die Strecke. Thomas Rabe hielt von Beginn an das Tempo hoch und arbeitete deutlich sauberer am Schießstand als noch am Vortag. Lediglich einen Fehler beim Liegend- und zwei Fehler beim Stehend-Schießen gaben den Ausschlag diesmal Björn Frieling hinter sich zu lassen. Mit 21,6 Sekunden Vorsprung holte Thomas Rabe für den SV 1874 Laubach den Deutschen Meistertitel.
Bei den Herren III lieferte Andreas Tempelfeld ähnlich wie Thomas Rabe einen deutlich besseren Wettkampf ab als am Vortag. Hohes Lauftempo und insgesamt drei Strafrunden sorgten dafür, dass am Ende 42,7 Sekunden Vorsprung auf Mathias Schink den Sieg in dieser Klasse und den zweiten DM-Titel für die Laubacher bedeutete.
Alles in allem versöhnte dieser abschließende Wettkampftag mit einer guten Bilanz für die hessischen Sportler und lässt für die in drei Wochen stattfindenden Titelkämpfe mit dem Luftgewehr im Sauerland hoffen. Dort sind die Laubacher mit vielen Nachwuchssportlern und einem großen Team von 17 Sportlerinnen und Sportlern am Start.

Andreas Tempelfeld führt die Spitzengruppe beim Massenstart an
Andreas Tempelfeld führt... 
Thomas Rabe knapp hinter Björn Frieling
Thomas Rabe knapp hinter... 
Das hessische Team der KK-Sommerbiathleten
Das hessische Team der... 
Siegerehrung Herren III: Andreas Tempelfeld (Laubach) vor Mathias Schink (Altengronau) und Erwin Weber (Renholding)
Siegerehrung Herren III:... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Planung neues Gerätehaus: Über 1 Million Mehrkosten
„Wie sollen wir die 1,06 Mio Euro Kostensteigerung für das neue...
Akteneinsichtsausschuss zur Dorfschmiede
Der Laubacher Akteneinsichtsausschuss zur Dorfschmiede wollte in...
Wohnmobilstellplatz statt Hundefreilauffläche
Irgendwo hier, hinter dem Laubacher Schlosspark, wollen Freie Wähler...
v.l. Richard von Isenburg (Kassenprüfer), Lars Stein (Jugendwart), Richard Glasbrenner (Kassenwart), Michèle Kabisch, Jürgen Hartmann, Thomas Eikenroth, Detlef Herbst (1.Vorsitzender)
Neues und Bewährtes aus dem Karate Dojo Lich e. V.
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Karate Dojo Lich...
v.l. Benjamin Wolf, Jonas Glaser, Desiree Albrecht, Kai Schneider
Licher Master-Karateka überaus erfolgreich bei deutscher Meisterschaft
Für die Schüler und die Master-Class des Karate Dojo Lich stellte die...
Licher Karateka räumen auf Hessenmeisterschaft ab
Direkt nach den Sommerferien läutete die Hessenmeisterschaft der...
Zweite Auflage des Badminton-Mitternachtsturniers beim BV Hungen
Nach dem phänomenalen Comeback im letzten Jahr veranstaltet der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SV 1874 Laubach

von:  SV 1874 Laubach

offline
Interessensgebiet: Laubach
SV 1874 Laubach
407
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Laubach. v.l. Niclas Nägler, Bürgermeister Klug, Charlotte Heßler
Erfolgreiche Sommerbiathleten von Stadt Laubach geehrt
Am vergangenen Wochenende fand im Rahmen des Nikolausschießens des...
Hannah Hedler siegte im Schüler-Lauf
Zufriedene Läufer beim 9. Laubacher Ramsberglauf
Am Sonntagmorgen öffnete der Himmel seine Schleusen und es wurde ein...

Weitere Beiträge aus der Region

Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.