Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

1. Laubacher Sagenwanderung

von TC Laubacham 03.06.20191081 mal gelesenkein Kommentar
Foto: Georg Pimeisl - Teilnehmer der Sagenwanderung mit Leserin Britta Schwarz (2. v. r.) am Tiergärtner Teich
Foto: Georg Pimeisl - Teilnehmer der Sagenwanderung mit Leserin Britta Schwarz (2. v. r.) am Tiergärtner Teich
Laubach | Laubach. Zur ersten Laubacher Sagenwanderung trafen sich kürzlich unerwartet viele Interessierte am Parkplatz an der Laubacher Gesamtschule. Andächtig horchten und schmunzelten die rund 70 Gäste beim Start der von Janina Gerschlauer vorgetragenen ersten Sage „Das Gesundbörnchen“, das in deren Nähe liegen soll. Helge Braunroth und Georg Teubner-Damster sorgten mit musikalischen Beiträgen über „Die alten Rittersleut‘“ dafür, dass die gute Laune sich noch steigerte. Von der Gesamtschule aus führte Heimatforscher und Sagenexperte Braunroth die Gruppe auf einem langgezogenen Weg über den Laubacher Ramsberg bis zur früheren Engelsburg auf halbem Weg nach Weickartshain. Dabei kamen die Wanderfreunde auf ihre Kosten. Nach dem Anstieg gab es dort, wo das im Mittelalter verlassene Dorf Engelshausen lag, einen kleinen Imbiss und Getränke zur Stärkung. Selbst vielen Einheimischen war der Standort der Engelsburg bis dahin ein kleines Geheimnis, denn sie liegt inzwischen sehr verwachsen im Dickicht des Waldes und ist vom Weg aus ohne Ortskenntnis kaum zu finden. In der beeindruckenden Anlage, die unter anderem im 16. Jahrhundert
Mehr über...
Wanderung (128)Wandern (300)Vorlesen (19)Sagen (5)Natur (763)Lesen (56)Laubach (782)Geschichten (14)Erlebnis (4)
den Laubacher Grafen als Fluchtburg in Pestzeiten diente und deren Burgwälle bzw. Grundmauern noch gut erkennbar sind, lies sich erahnen, welche schreckliche Tat sich in der von Bernd Schwarz vorgetragenen Sage „Die weiße Frau“ ereignet hatte. Als es dann zu dem darin erwähnten „Tatort“ am Tiergärtner Teich ging, war man froh, dass gerade kein unheimlicher Nebel aufzog. Die Sage vom „Vogelbärbchen“ trugen die Leser dort als eine Art Weitererzählung vor. Schließlich endete die dreistündige Wanderung wieder glücklich am Ausgangsort mit der oft gehörten Bitte, so eine schöne Veranstaltung doch zu wiederholen. Organisiert hatte sie das Autorenteam aus Braunroth, Gerschlauer, Schwarz und Dirk Oßwald, die zusammen mit Isolde Stamm im letzten Jahr das neue Buch „Sagen um Laubach“ sehr erfolgreich wiederaufgelegt hatten. Bereits bei den Lesungen im heimischen Raum stießen sie dabei auf großes Publikumsinteresse, ebenso wie jetzt bei der ersten Sagenwanderung. Im Sommer folgt eine Ausstellung mit Fotos der Sagenorte im Laubacher Raum im Rathaus. Im Herbst und Winter sind dann weitere Lesungen in Laubacher Ortsteilen geplant. Im Kopf haben die Initiatoren auch bereits ein weiteres größeres Projekt: die Ausschilderung eines Wanderweges „Sagenhaftes Laubach“, der als Rundwanderweg zahlreiche „sagenhafte“ Orte mit bebilderten Tafeln und den Texten der überlieferten Geschichten verbinden könnte.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Planung neues Gerätehaus: Über 1 Million Mehrkosten
„Wie sollen wir die 1,06 Mio Euro Kostensteigerung für das neue...
Lahnzauber -nur die seichte Welle verrät noch die Wehrexistenz-
Akteneinsichtsausschuss zur Dorfschmiede
Der Laubacher Akteneinsichtsausschuss zur Dorfschmiede wollte in...
Wanderurlaub im Oktober 2019 in und um Oberstdorf herum :-)
Bei herrlichem Wetter konnte ich jeden Tag in vollen Zügen geniessen,...
Wohnmobilstellplatz statt Hundefreilauffläche
Irgendwo hier, hinter dem Laubacher Schlosspark, wollen Freie Wähler...
Blick vom Zeigersattel über den Seealpsee
Herbstliche Bergtour Nebelhorn-Laufbacher Eck-Himmeleck-Oytal-Oberstdorf
Ausgangspunkt ist die Station Höfatsblick der Oberstdorfer...
Wanderer, Wanderer ... on Tour
14. Limeswanderung am 3. Oktober
Zum 14. Mal geht es am 3. Oktober ab 10 Uhr auf der Limeswanderung...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) TC Laubach

von:  TC Laubach

offline
Interessensgebiet: Laubach
TC Laubach
77
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Grünkohl-Wanderung beim TC Laubach
Laubach. Zur abendlichen Winterwanderung mit Fackeln über den...
Sponsorentafel auf dem Gelände des TC Laubach im Froschloch
TC Laubach dankt seinen Unterstützern
Laubach (dun/gdun/du). Der Tennisclub Laubach gibt seit einigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Komasaufen: Kampagne „bunt statt blau“ startet in Gießen: DAK-Gesundheit und regionale Partner suchen die besten Schüler-Plakate gegen Alkoholmissbrauch
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.