Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Schinkensalat

Schinkensalat
Schinkensalat
Laubach | Kalte Küche...schnelles Essen und sehr sehr lecker ist dieser Salat, er kann je nach Geschmack und/oder was der Vorrat hergibt, hergestellt werden.

400 gr Kochschinken / 100 gr TK-Erbsen / Zwiebeln (wer mag) / 3 mittelgroße Gewürzgurken / 3 EL Gurkenwasser (oder mehr, abschmecken) / 1 großen Löffel Senf / 1 kleines Glas Majo / 3 hartgekochte Eier / 1 kleine Dose Mais, Radieschen, würzen mit Salz und Pfeffer

Kochschinken fein würfeln, die TK-Erbsen gefroren dazu, fein geschnittene Zwiebeln (auch rote Zwiebeln sind prima) und ebenso klein geschnittene Gewürzgurken dazugeben.
Senf, Majo hinzu. Dann die in Scheiben geschnittenen hartgekochten Eier und Mais und Radieschen dazu und gut umrühren. Mit Salz und Pfeffer (oder weitere Gewürze nach Wahl) abschmecken.

Wenn der Schinkensalat zu fest erscheint, noch etwas Gurkenwasser beigeben.

Gut eignen sich auch rote/gelbe Paprika und Schnittlauch, fein geschnitten.

Fotos und Text: Margrit Jacobsen

Schinkensalat
Schinkensalat 
fast feddisch
fast feddisch 
was gibt der Vorrat noch her?
was gibt der Vorrat noch... 
Majo und Senf
Majo und Senf 
so geht es los... 1
so geht es los... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
37.817
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 02.04.2019 um 16:20 Uhr
Lecker! Guten Appetit!
Ingrid Wittich
20.851
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 02.04.2019 um 16:24 Uhr
Da ist er ja! Lecker, Margrit.
Margrit Jacobsen
8.904
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 02.04.2019 um 17:05 Uhr
Wirklich lecker, durch die TKErbsen gut gekühlt, geht also ohne Kühlschrank ne Weile. Und variabel in den Zutaten. UND, liebe Ilse, einfach ohne Kochschinken, dann ist das auch was für dich!
Ingrid, ich bin deinem Rat gefolgt und habe veröffentlicht.
Bettina Kunz
1.229
Bettina Kunz aus Lahnau schrieb am 10.04.2019 um 20:44 Uhr
Hört sich sehr lecker an.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Margrit Jacobsen

von:  Margrit Jacobsen

offline
Interessensgebiet: Laubach
Margrit Jacobsen
8.904
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Einige der Powerfrauen aus Goki
Helau, bis zum nächsten Jahr!
Die Powerfrauen aus dem Laubacher Stadtteil Gonterskirchen waren auch...
Das Hochzeitspaar Christa und Bernd
Sonnenblumen und Stadtwaldstiftung
JA, ich will, so hieß es bei schönstem Sonnenschein. Die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Den Frühling auf den Teller bringen
Einfach mal Farbe in den Salat. Zurzeit blühen viele essbare...
wenn das nicht lecker ist...
Ein Steckrübeneintopf mit Kasseler ist doch was feines
1Gemüsezwiebel Margarine zum anbraten 2 1/2l...

Weitere Beiträge aus der Region

Tausende Lkw-Ladungen Erde für Erweiterung Gewerbegebiet?
„Stark verwundert“ zeigt sich der Vorsitzende des Haupt-, Bau- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.