Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Vorhang auf, Manege frei für alle Narren in und um Wetterfeld

Laubach | Wetterfeld: Das närrische Volk steht allerorts in den Startlöchern. Überall finden sie statt, die großen Fremdensitzungen, so auch in Wetterfeld.
Hier laden die beiden Vereine Gesangverein 1912 und der Sportverein Germania 1929 zum fastnachtlichen Frohsinn ein.
Es wird in dem närrischen Dörfchen Wetterfeld am Freitag, dem 15.Februar zum Sturm auf die Bühne der Mehrzweckhalle geblasen. Dort beginnt nämlich um 18.00 Uhr der Kartenvorverkauf für die beiden Fremdensitzungen, die am Samstag, dem 23.Februar um 20.11 Uhr (Einlass 19.00Uhr) und am Sonntag, dem 24.Februar 2019 um 14.11 Uhr (Einlass 13.00 Uhr) stattfinden. Es lohnt sich in jedem Fall anzustehen, denn die Sitzungspräsidentin mit ihren Frauen des Elferrates verspricht auch im Jahr 2019 wieder ein Programm mit vielen Höhepunkten, in spritziger und witziger Manier. Lassen Sie sich von einem abwechslungsreichen Programm mit vielen Showacts (von Tänzen, über Sketche und Gesangseinlagen), unterhalten.
Große Fröhlichkeit, witzige Sketche, Unterhaltung und Dorfgeschehen, schwungvolle, knackige und spritzige Tanzgruppen dürfen Sie auch in diesem Jahr nicht versäumen.
Das in diesem Jahr 2019 gewählte Motto “ Vorhang auf, Manege frei der Wetterfelder Narretei “ verspricht eine tolle Sitzung, wie sie sonst nur in der Zirkuswelt geboten wird. Unter diesem Motto werden die charmanten Elferratsdamen angeführt durch ihre Präsidentin Sabine Schudt-Cuda die Narrhallesen durch das Programm führen.
Im Anschluss an das Programm ist durch S.A.M.M. – die Partyband für angesagte Tanz- und Partymusik gesorgt.
Wie in den vergangenen Jahren ist man auch diesmal wieder den Wünschen vieler Besucher der Fremdensitzung nachgekommen, die Narren zur Kostümierung aufzufordern, was bestimmt zu einer weiteren Steigerung der Stimmung beitragen wird. Ein weiteres Schmankerl wird bei der Fremdensitzung am Sonntagnachmittag geboten, zum leiblichen Wohl der Narrenschar gibt es in der Pause Kaffee und Kräppel. Man sollte aber nicht vergessen seine Kaffeetasse mitzubringen. Mit einem fröhlichen Helau verbleiben wir bis zur Fremdensitzung in Wetterfeld.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Willi Waldschmidt

von:  Willi Waldschmidt

offline
Interessensgebiet: Laubach
Willi Waldschmidt
171
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
so leckerer Zwiebel- Petersilie- und Schmandkuchen wartet auf Sie
Zwiebelkuchen-und Weinfest in Wetterfeld
Leckerer Zwiebelkuchen und Federweißer Die Zeit der Zwiebelernte...
Fremdensitzung in Wetterfeld Narren, Einhorn, Feenwelt im Zauberwald zu Wetterfeld
Wetterfeld: Die Höhepunkte der fünften Jahreszeit stehen vor der...

Weitere Beiträge aus der Region

Seniorenbeirat für Laubach und seine Stadtteile tagte
Aus Krankheitsgründen dauerte es länger als geplant, aber am 13....
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Fasching in Laubach-Münster
Während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen und alle noch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.