Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Laubach empört über AfD-Beilage

Laubach | Der neueste „Laubacher Anzeiger“ vom 6. Juni 2018 wurde mit einer AfD-Beilage an alle Laubacher Haushalte verteilt. Gleichzeitig ist der „Laubacher Anzeiger“ das kostenlose Amtliche Bekanntmachungsblatt der Stadt Laubach. Dafür zahlt die Stadt Laubach vom Geld der Bürgerschaft jährlich 23.000.-€ an das „Mittelhessische Druck- und Verlagshaus GmbH & Co.KG“ (Der Verlag gibt auch die Gießener Allgemeine Zeitung heraus.) Magistrat und Verlag vereinbarten vor wenigen Monaten, dass im Innern des Laubacher Anzeigers den Laubacher Parteien KEINE Werbung in eigener Sache erlaubt wird . Jetzt bringt die AfD ihr Beiblatt über diese flächendeckend verteilte und amtliche Zeitung unter die Leute! Das kann und darf nicht sein, meinen die Laubacher Sozialdemokraten und viele andere.

Die SPD Laubach fordere Bürgermeister und Magistrat auf, den Vertrag mit dem Mittelhessischen Verlagshaus fristlos zu kündigen und unverzüglich mit dem Konkurrenzverlag „Linus Wittich“ aus Herbstein („Laubacher Nachrichten“) Verhandlungen zur Herausgabe eines kostenlosen amtlichen Mitteilungsblattes aufzunehmen, denn dieser Verlag bemühte sich ebenfalls im letzten Jahr um den Auftrag und hätte dafür ein gutes Angebot vorgelegt.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

SPD Laubach: "Bürgermeisterparteien zeigen herablassende Arroganz"
„ Arroganz der Macht“, das wirft die SPD Laubach nachder letzten...
Für 176 Kinder zahlen die Eltern Gebühren
Ein erheblicher Teil der Laubacher Eltern muss sich darauf verlassen,...
SPD: Laubach braucht mehr Parkplätze!
Für die nächste Stadtverordnetenversammlung beantragt die SPD...
Vereins- und Kulturzentrum für die Kernstadt
Für die nächste Stadtverordnetenversammlung am 13. Dezember hat die...
Europa-Abgeordneter Udo Bullmann zu Gast
Auf Einladung der SPD-Ortsvereine Laubach und Hungen besucht der...
SPD Laubach: Dorfschmiede keineswegs stabil
Auch wenn wiederholt öffentlich behauptet werde, das aktuelle...

Kommentare zum Beitrag

Gerhard Weissler
162
Gerhard Weissler aus Hungen schrieb am 09.06.2018 um 16:52 Uhr
Wir haben den Hungener Anzeiger von Linus Wittig. Die Druckqualität ist jämmerlich bis abstoßend. Es scheint, dass der Verlag seine Abläufe nicht im Griff hat. Solche Beilagen sind ja kostenpflichtig und müssen durch entsprechende Auftragskanäle laufen. Hier sollte der Magistrat nachhaken und vielleicht die Kosten für diese "missratene" Ausgabe einbehalten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hartmut Roeschen

von:  Hartmut Roeschen

offline
Interessensgebiet: Laubach
Hartmut Roeschen
314
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
SPD Laubach: Dorfschmiede keineswegs stabil
Auch wenn wiederholt öffentlich behauptet werde, das aktuelle...
SPD Laubach: "Bürgermeisterparteien zeigen herablassende Arroganz"
„ Arroganz der Macht“, das wirft die SPD Laubach nachder letzten...

Weitere Beiträge aus der Region

Weihnachtsbaumaktion Lauter 2019
Unter der Leitung von Jugendwart Jan Viel wurden die Weihnachtsbäume...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.