Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Mangoldrollen

Mangoldrollen
Mangoldrollen
Laubach | Eine wohlschmeckende und gesunde Mahlzeit, diese Mangoldrollen.
Dank meiner Freundin Christa hatte ich Mangold frisch aus dem Garten.

Mangold gut waschen und entsprechend passende größere und kleinere Blätter bereit legen.

Zwischenzeitlich Hackfleisch (ich hatte gemischtes Hackfleisch) fertigstellen, zB mit eingeweichtem Brötchen oder Weckmehl, einem Ei, etwas Senf, Pfeffer, Salz und Piment (wer mag).

Das Hackfleisch nun auf den Mangold legen und zu Rollen oder Päckchen formen.

Mit zB einem Rouladenring in der Mitte versehen und nun den gefüllten Mangold in einer Pfanne kurz anbraten, der Mangold sollte etwas "bräunen", wenn das erledigt ist, die Mangoldrollen in einen Topf geben.

Im Bratenfett der Pfanne evtl. anbraten was übrig ist vom Hack und Mangold, geschnittene Zwiebeln dazu (wer das mag), alles gut anbraten und zu den Mangoldrollen in den Topf geben.

Mit Wasser auffüllen und köcheln lassen, in ca. 1/2 Stunde ist das Essen fertig, die Soße nach Wahl erstellen, zB mit einem Bratensaftwürfel, mit etwas Mehl binden und ggf. noch nachwürzen.

Dazu munden Salzkartoffeln mit frischer Petersilie und ein leckeres, kühles Bier.

Fotos und Text: Margrit Jacobsen

Mangoldrollen
Mangoldrollen 
frischer Mangold
frischer Mangold 
Hack auf den Mangold legen
Hack auf den Mangold... 
"Päckchen" - Rollen draus machen
"Päckchen" - Rollen... 
kurz anbraten
kurz anbraten 
restlicher Mangold und Zwiebeln und Hack
restlicher Mangold und... 
in Pfanne anbraten
in Pfanne anbraten 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
9.529
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.08.2017 um 15:52 Uhr
lecker.
Margrit Jacobsen
8.849
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 13.08.2017 um 16:17 Uhr
Und wer kein Fleisch mag, geht auch mit einer Reisfüllung, einfach mal ausprobieren, so ähnlich wie bei gefüllter Paprika oder gefüllten Weinblättern.
Christine Stapf
6.919
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 13.08.2017 um 18:14 Uhr
Mangold, ein Gemüse welches ich immer schon mochte.
Danke Margrit, ich werde es nachkochen.
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 13.08.2017 um 18:37 Uhr
danke für die Fotos vom Mangold - von dem ich annahm ich hätte davon auch einige-" Kohlblätter davon im Hochbeet die so schön sprossen und sich irgendwie dort selbstversamt haben - beim pflücken entdeckte ich allerdings dass dies "krr...wohl doch nur Unkraut und nicht genießbar war, gibbet den überall zu kaufen?
das rezept würd ich gerne probieren!
Margrit Jacobsen
8.849
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 13.08.2017 um 20:46 Uhr
Kannste überall kaufen, liebe Angel, wächst und wächst in den Gärten. Auch gerne genommen zwischen Blumenrabatten als Hingucker, sogar im Park Schloss Belvedere Weimar. Gibt Mangold auch in weiß oder "golden", nicht nur rot wie bei mir...am Samstag kann ich dir geben, wenn du kommst...
Margrit Jacobsen
8.849
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 13.08.2017 um 20:55 Uhr
Ja, gerne, probiert eure eigene Variante. Auf jeden Fall, Rezept selbst getestet, eigene Fotos, auch wenn es nicht vegan ist, aber dafür ECHT!!!!
Ingrid Wittich
20.535
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 13.08.2017 um 21:34 Uhr
Hört sich gut an. Aber leider ist Mangold nicht so mein Ding.
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 14.08.2017 um 10:55 Uhr
wie ich hörte" soll er sehr wohlschmeckend sein, gesund sowieso - aber mit Bewusstsein hab ich ihn wohl noch nieee!probiert...
Ingrid Wittich
20.535
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 14.08.2017 um 12:05 Uhr
Ich MUSSTE als Kind immer "Strängelchensalat" essen. Die Stiele des Mangold. Das habe ich gehasst.
Günther Semmler
237
Günther Semmler aus Laubach schrieb am 14.08.2017 um 12:07 Uhr
Mangold steht beim Griechen in Sivota auf der Speisekarte - schmeckt gut. Das Rezept habe ich notiert. Danke.
Margrit Jacobsen
8.849
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.08.2017 um 13:24 Uhr
Das dachte ich mir, liebe Ingrid, aber hier wird ja das Blatt gegessen und nur die feinen "Stängelchen" bleiben dran oder die rausschneiden und wirklich nur Blatt nutzen.
Und der Salat war roh, nehme ich an. Wolfgang war total begeistert von dieser Form "Kohl". Und mein Schwager, ach nein, kein Mangold, baut seit letztem Jahr in seinem Garten selbst an und ist begeistert, aber immer halt in irgendeiner Form gekocht, gebraten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Margrit Jacobsen

von:  Margrit Jacobsen

offline
Interessensgebiet: Laubach
Margrit Jacobsen
8.849
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Hochzeitspaar Christa und Bernd
Sonnenblumen und Stadtwaldstiftung
JA, ich will, so hieß es bei schönstem Sonnenschein. Die...
standesamtliches Trauzimmer Backhaus Gonterskirchen
10 Jahre standesamtliches Trauzimmer Backhaus Gonterskirchen
Zum Dorftag am 31. Mai 2018 öffnete auch das historische,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Adventskalendertür 2018 Tür 17
Nach dem Süßen gibt es jetzt einen leckeren Salat für euch. Den kann...
Adventskalender 2018 Tür 15
Heute hat der Adventskalender wieder ein Rezept für euch. Der Tag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.