Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

24. Hessische Bluesfestival „Blues, Schmus & Apfelmus“ - eine Kulturveranstaltung der besonderen Art

Organisatoren und regionale Sponsoren präsentieren zum 24. Mal das Hessische Musikfestival "Blues, Schmus & Apfelmus".
Organisatoren und regionale Sponsoren präsentieren zum 24. Mal das Hessische Musikfestival "Blues, Schmus & Apfelmus".
Laubach | Wenn an den Apfelbäumen die Früchte reifen und sich die Obstbauern auf die jährliche Apfelernte vorbereiten, ist auch im mittelhessischen Laubach die Zeit reif für eine jährliche Besonderheit, das hessische Bluesfestival „Blues, Schmus & Apfelmus“. Für drei Tage, vom 25. bis zum 27. August, lädt die Kleinstadt nun zum 24. Mal in den Laubacher Schlosspark, um gemeinsam mit anderen Blues-Freunden die besondere Kombination aus kulinarischen und musischen Höhepunkten zu begehen. Auch in diesem Jahr konnten die Veranstalter wieder viele nationale und internationale Künstler für das Bluesfestival sowie kreative Neuerungen für das Rahmenprogramm gewinnen.

Insgesamt 27 Bluesbands und Solokünstler treten auf den vier verschiedenen Bühnen im Schlosspark auf. Mit Abi Wallenstein wird gleich am ersten Abend ab 21.30 Uhr, eine wahre Größe des deutschen Blues den Park beschallen. Dem für seine kratzig-charismatische Stimme bekannten Hamburger, steht der ebenso herausragende Blues-Musiker Dieter Kropp zur Seite. Gemeinsam bringen die Beiden einige Jahrzehnte Bühnenerfahrung mit nach Lauchbach, jedoch werden sie beweisen,
Mehr über...
Musik (1134)Laubach (844)Kultur (667)Blues (179)
dass sie noch längst nicht zum alten Eisen gehören. Etwas unkonventioneller wird es dann am Samstagabend im Apfelweinzelt zugehen, wenn Andi Valandi mit seiner Band auftritt. Bis vor kurzem verdingte sich der aufstrebende junge Mann noch als Straßenmusiker, inzwischen ist er zu einem namhaften und begehrten Künstler herangewachsen. Seine selbstkomponierten Texte, berichten aber noch immer vom rauen Leben auf der Straße.

Alle die es ein bisschen rockiger mögen, sollten die 32/30 Blues Band am Samstag um 17.00 Uhr im Zirkus-Zelt nicht verpassen. Das von der nationalen Fachpresse hochgelobte Quartett versteht es mit einem Mix aus klassischem und modern interpretiertem Blues, auch Blues-Neulinge zu faszinieren. Was aber wäre ein hessisches Musikfestival ohne eine Mundartbühne. So werden auch dieses Jahr verschiedene Künstler, Musik und Märchen im hessischen Dialekt darbieten. Wer sich eine Auszeit von den groovigen Sounds und der bunten Vielfalt gönnen will, den lädt der malerisch gestaltete Park zum Verweilen, Picknicken und Flanieren ein.

„An apple a day keeps the doctor away“

Ob Laubachs Musikfestival das größte Bluesfest oder gar das älteste Deutschlands ist, darüber lässt sich streiten, aber ganz bestimmt ist es das gesündeste Festival. Wie der Name bereits verrät, darf sich während der drei Tage nicht nur auf instrumentale Genüsse gefreut werden, sondern auch auf schmackhafte. Auf dem Apfel- und Bauernmarkt wird es neben einem bunten Angebot von Direktvermarkter aus der Region, auch allerlei Köstlichkeiten rund um den Apfel geben. Apfelwaffeln, Apfelpfannkuchen, Apfelsaft, Apfelwein, Apfelmarmelade, Apfelbrand, Apfelsecco und natürlich der Apfelmus, werden beweisen wie vielfältig und schmackhaft Hessens Nationalfrucht sein kann.

Der Frage „Wie kommt der Apfel in das Glas?“, kann am Samstag und Sonntag während des Schau-Kelterns nachgegangen werden. Hier erleben Sie während einer Livevorführung unverfälschte Frische. Gegen eine kleine Spende dürfen Sie sich direkt von Qualität und Geschmack des edlen Apfel-Tropfens überzeugen. Wer hingegen einmal selber Hand anlegen möchte, kann in den beiden Musik-Workshops seine Fingerfertigkeit unter Beweis stellen. Der Gitarrist Andi Saitenhieb wird am Samstag um 13.00 Uhr die Tricks und Spieltechniken der alten Blues-Klassiker preisgeben. Am Sonntag um 12.00 Uhr stellt der Musiker Peter Funk ein oft unterschätztes Instrument vor und beweist, dass sich damit auch ganz hervorragend Blues spielen lässt – die Ukulele.

Da sich das Laubacher Bluesfestival als eine Familienveranstaltung versteht, wird es auch für die kleineren unter den Musik- und Apfelfans ein tolles Rahmenprogramm geben. Zum ausgiebigen toben steht während der drei Festivaltage eine Riesen-Kletter-Rutsche und eine große Hüpfburg bereit. Geschick und ein wenig Kühnheit verlangen die verschiedenen Freispiele ihren Nutzern ab, die auf der Kinderspielwiese am Schwanenteich getestet und bespielt werden können. Dazu gehören unter anderem die Balancierschleife, die Holzstelzen oder das Einrad-Fahren.

Dank der Unterstützung regionaler Sponsoren, sind die Festival-Preise auch dieses Jahr wieder ein unschlagbarer Leckerbissen. Für 18 Euro können alle drei Tage in vollen Zügen genossen werden. Zwei Tage kosten 15 Euro, ein Tag 10 Euro. Kinder bis 12 Jahre dürfen sich über einen freien Eintritt freuen. Wer noch zufällig einen alten Traktor oder Oldtimer der mindestens 40 Jahre alt ist im Schuppen stehen hat, der kann für sich und eine weitere Begleitperson einen ebenfalls freien Eintritt ergattern. Für die raren Stellplätzte kann man sich und sein Gefährt unter der 06405 – 921 321 anmelden. Weitere Hinweise zur Veranstaltung sowie genauere Informationen zu Künstlern und deren Auftritte, finden Sie unter www.bluesschmusapfelmus.de.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Weihnachtszeitraum vom 21.-23.12.2020 täglich von 18-20 Uhr St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80
Kein Lockdown der Kirche! St. Thomas Morus Kirche vom 21. - 23. Dezember täglich von 18 bis 20 Uhr offen.
Lockdown hin, Lockdown her - die Kirchen bleiben offen. Weihnachten...
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation am Donnerstag, 22.10.20 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In Zusammenarbeit mit dem GIESSEN IMPROVISERS POOL und dem Kulturamt...
Die Stadtverordnetenversammlung Laubach arbeitet zielstrebig und ist sich einig.
Viele, ganz viele Angelegenheiten werden im Laubacher Stadtparlament...
Matthias Meyer in L.-Münster
Hier ein in paar Impressionen von der Sonntagsveranstaltung mit...
Die Stadtverordnetenversammlung Laubach hält zusammen:
Zu oft werden harte Debatten und vermeintliche Sensationen in der...
Zwischenruf . . .
Wir werden es wohl nicht hinkriegen. Ich akzeptiere es. Es gab nie...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
360
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die ersten drei Mannschaften des U13-Finalturniers: Platz 1: FC Carl Zeiss Jena; Platz 2: Eintracht Trier; Platz 3: FC Wehen Wiesbaden
Bauhaus Kids Cup 2019 - zweitägiges Sportspektakel in Gießen
Um den Jugendsport und die regionale Talentförderung zu unterstützen,...
35. Historischer Markt Lich begeistert tausende Besucher
Bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein lud die Stadt...

Weitere Beiträge aus der Region

Frauen ins Laubacher Stadtparlament!
(Pressemitteilung der SPD Laubach) "Wir, die SPD Laubach, freuen uns...
Für „Kleine Lösung“ am Marktplatz – SPD sammelte Unterschriften - auch gewählter Bürgermeister Matthias Meyer dafür
Der Marktplatz-Umbau, so wie er gegenwärtig geplant wird, ist zu...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.