Bürgerreporter berichten aus: Laubach | Überall | Ort wählen...

Laubacher Hallenbad wegen Sanierung geschlossen

Magistrat der Stadt mit Bürgermeister Claus Spandau, Lutz Koeppen vom Förderverein Schwimmbäder und Klaus Hövel (Geschäftsführer der Gemeinnützigen Laubacher Kultur und Bäder GmbH).
Magistrat der Stadt mit Bürgermeister Claus Spandau, Lutz Koeppen vom Förderverein Schwimmbäder und Klaus Hövel (Geschäftsführer der Gemeinnützigen Laubacher Kultur und Bäder GmbH).
Laubach | Bereits seit 2006 ist die Sanierung des 30 Jahre alten Laubacher Hallenbades in Planung und nun ist es soweit. In der Nacht zum 1. Mai wurde das Wasser im Becken abgelassen und das Bad für den ersten Bauabschnitt geschlossen. Mit 16,2 Grad Celsius Wassertemperatur ist das Freibad noch keine echte Alternative, aber das wird sich in den nächsten Wochen sicherlich noch ändern.

Ursprünglich sollte mit den Arbeiten schon 2008 begonnen werden. Die Verzögerung kam zustande, weil sich die Stadt für eine Bewerbung am Hallenbad-Investitionsprogramm „HAI“ der Hessischen Landesregierung entschlossen hatte. Mit einem Zuschuss von 200.000 € profitiert die Stadt nun von diesem Förderprogramm.

Insgesamt sind rund 1,2 Mill. Euro für die Sanierung veranschlagt. Claus Spandau, der amtierende Bürgermeister, erläuterte am Montag vor Ort die Planung. Die unterschiedlichen Maßnahmen zur Dachsanierung, zur Wärmedämmung und zur Erneuerung der elektrotechnischen Anlagen werden parallel ausgeführt.

Ziel der Sanierung sind vor allem Energieeinsparungen. So wird zum Beispiel in Zukunft die Lüftungsanlage so zu steuern sein, dass die Temperatur im Badebereich und in den restlichen Räumen individuell geregelt werden kann. Dies ist im Moment noch nicht der Fall.

Lutz Koeppen, der erste Vorsitzende vom Förderverein Schwimmbäder, freute sich
ebenfalls über den Baubeginn. Die Notwendigkeit sei schon lange gesehen worden und das Konzept sei schlüssig. Er bedankte sich außerdem für die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

Freibad, Sauna und Solarium bleiben weiterhin geöffnet. Die Sanierungsmaßnahmen sollen bis August abgeschlossen sein. Die Feierlichkeiten finden am 12. September statt: Bei einem zünftigen Oktoberfest mit Blasmusik.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.195
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zusammen mit unserem GZ Christkind haben zahlreiche Kinder ihre Wunschzettel für Weihnachten geschrieben.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Existenzgründertag in Gießen - Die GIEßENER ZEITUNG ist mit dabei
Auch die GIEßENER ZEITUNG wird beim Existenzgründertag mit einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.