Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

11.000 Euro für den Gießener Förderverein PalliativPro

BU: Bei der Spendenübergabe an den Förderverein PalliativPro mit Künstlern beim Sommerfest (v. r.): Alfred Reiter, Sopranistin Kira Petry, Vorstandsmitglied Barbara Fandré, Manuel Menge, Justine Schastok, Janna Sibelius, Renate Blütters-Sawatzki, Vorstand
BU: Bei der Spendenübergabe an den Förderverein PalliativPro mit Künstlern beim Sommerfest (v. r.): Alfred Reiter, Sopranistin Kira Petry, Vorstandsmitglied Barbara Fandré, Manuel Menge, Justine Schastok, Janna Sibelius, Renate Blütters-Sawatzki, Vorstand
Langgöns | Spende Volksbank Mittelhessen an Gießener Förderverein PalliativPro
 
Am Rande des Sommerfestes des Gießener Fördervereins „PalliativPro“, überreichte Manuel Menge, Filialbereichsleiter der Volksbank Mittelhessen eG, und seine Mitarbeiterin Justine Schastok einen symbolischen Spendenscheck mit der stattlichen Summe von 11.000 Euro an den Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Ulf Sibelus und seine Vorstandskollegen.

Manuel Menge erläuterte, wie sich die außergewöhnlich hohe Spendensumme zusammensetzt: Im Rahmen der „Tour der Hoffnung“ kamen 10.000 Euro zusammen. Diese Summe soll zweckgebunden für die ambulante Palliativ-Versorgung für Kinder verwendet werden. Das neue Palliativ-Team, das sich ausschließlich um junge Patienten kümmern wird, wird zurzeit unter der Regie von Prof. Alfred Reiter und Oberärztin Dr. Renate Blütters-Sawatzki von der Gießener Kinderklinik aufgebaut und vom Förderverein finanziell unterstützt.

Darüber hinaus wird die Benefizkonzertreihe „Business meets Classic“ mit 1.000 Euro bedacht. Das nächste Konzert findet am 26. Oktober um 19 Uhr im Langgönser Autohaus Bödeker statt und bietet unter dem Motto „Herzklopfen“ einmal mehr ein hochklassiges Programm aus Oper, Operette, Chanson und Musical.
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Barbara Fandré

von:  Barbara Fandré

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Barbara Fandré
580
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...

Weitere Beiträge aus der Region

Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.