Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

„Uns schickt der Himmel“

Langgöns | In weniger als 70 Tagen fällt in Stadt- und Landkreis Gießen der Startschuss für rund 200 Kinder und Jugendliche zur 72-Stunden-Sozialaktion des BDKJ (Bundes der Deutschen Katholischen Jugend). So auch für die DPSG (Deutsche Pfadfinder St. Georg) Langgöns, die sich als erste Aktionsgruppe im Dekanat Gießen mit rund 30 Teilnehmern angemeldet hat. Bei einem ersten Besuch der Aktionsgruppe konnte diese neben vielen Informationen und Mitbringseln rund um die Aktion, in einer 7,2-Minuten-Aktion einen kleinen Einblick in die Anforderung der 72-Stunden-Aktion gewinnen.
Die 72-Stunden-Aktion ist die größte Sozialaktion von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ werden Jugendgruppen eine soziale Aufgabe verwirklichen, die sie bis zum Startschuss am 7. Mai um 17.07 Uhr nicht kennen. Die Aufgaben sind sozial, ökologisch, kooperativ, herausfordernd und – vor allem – lösbar.
Im Dekanat Gießen haben sich neben der DPSG Langgöns noch weitere elf Aktionsgruppen mit insgesamt rund 200 Kindern und Jugendlichen aus dem Stadt- und Landkreis angemeldet.
Für die Unterstützung der Aktionsgruppen in Langgöns, Pohlheim, Laubach, Lich, Grünberg, Buseck, Lollar und Gießen suchen wir Spender, Sponsoren, freiwillige Unterstützer und Helfer, die das Engagement unserer Jugendlichen fördern und (unter-)stützen. Die Jugendlichen werden Geld- und während der Aktion – auch Sachspenden gebrauchen können. Wir suchen Firmen, die als Sponsoren die Aktion mittragen und unterstützen.
Weiterhin ist der Koordinierungskreis im Dekanat Gießen noch auf der Suche nach Projektpartnern und geeigneten sozialen Projekten zur Umsetzung im Rahmen der 72-Stunden-Aktion.
Für Rückfragen steht Ihnen die Katholische Jugendzentrale Gießen unter der Telefonnummer 0641-31960 zur Verfügung.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.