Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Schnelles Internet in Lang-Göns weiterhin nicht in Sicht

Langgöns | Der Ausbau des schnellen Internets lässt in Lang-Göns weiter auf sich warten. Die ursprüngliche Planung sah eine Fertigstellung des ersten Bauabschnitts noch im November 2012 vor. Die Gemeinde hat nun auf ihrer Webseite eine weitere Presseinformation veröffentlicht. Demnach sollen laut Stefan Becker von der Breitband Gießen GmbH die ersten beiden Bauabschnitte voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2013 über den Hauptverteiler in Großen-Linden angebunden werden. Die Einschränkung "voraussichtlich" weist auf nicht bewältigte Problemlagen hin, auf die jedoch nicht detailliert eingegangen wird.
Die noch im Februar für Anfang März 2013 in Aussicht gestellten Bauarbeiten in den Bauabschnitten 3 und 4 haben noch nicht begonnen. Trotz der nun guten Witterungsbedingungen sollen diese erst nach Abschluss von weiteren Bauarbeiten in den Losen 1 und 2 beginnen und werden nicht parallel ausgeführt. Verantwortlich dafür ist zum einen die außergewöhnlich lange Kälteperiode am Anfang des Jahres. Zum anderen sind aber offenbar auch Planungsfehler seitens der beteiligten projektausführenden Unternehmen Grund für die Verzögerung. Als weiterer Grund für die Verzögerung werden wiederum die Bereinigungsarbeiten im Kupferkabelnetz durch die Telekom AG genannt. Ob nach Anschluss an Großen-Linden zeitgleich auch schnelle Anschlüsse für die Endkunden verfügbar sein werden, war der Presseinformation nicht zu entnehmen.

Damit hat die Breitband Gießen GmbH den Termin für die Fertigstellung bereits ein drittes Mal nach hinten verschoben, dieses Mal allerdings ohne sich festzulegen. Da die Bauarbeiten in den ersten beiden Bauabschnitten nach wie vor nicht abgeschlossen sind, stellt sich nun auch die Frage, ob die Telekom AG als sogenannter Ankermieter wie geplant die Mietzahlung ab Januar 2013 entrichtet oder der Ausfall der Einnahmen anderweitig durch den Haushalt aufgefangen werden muss. Hierzu gab es seitens der Gemeinde keine Informationen in der Pressemitteilung.

Bürgermeister Röhrig (SPD) kündigte im Hinblick auf den geplanten Ausbau in Oberkleen an, dass sich die Gemeindegremien noch vor der Sommerpause (ab Ende Juni) mit der Auswertung des Interessenbekundungsverfahrens und der Beschlussfassung zur Betrauung des Netzausbaus befassen wird. Angestrebt sei die Fertigstellung des Ausbaus bis Jahresende.
In Anbetracht der Erfahrungen in der Langgönser Kerngemeinde erscheint die Erreichung dieses Ziels, zumindest sofern dieselben Unternehmen mit der Projektausführung betraut werden, jedoch ausgeschlossen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wurde Yahoo lahm gelegt?
Was ist passiert? Zurzeit hat Yahoo in Deutschland und Indien große...
BU: Bei der Übergabe des symbolischen Schecks (v. l.): Stefan Baldus, Barbara Fandré, Susanne Hanewald, Hans Schaefer und Marius Reusch.
Ortsverbände CDU und FDP spenden an PalliativPro - Großer Respekt für Menschen, die sich für schwerst- und unheilbar Kranke einsetzen
400 Euro spendeten Marius Reusch vom CDU-Ortsverband Langgöns sowie...
Statt Weihnachtsgeschenke: Anja Bieber spendet 1000 Euro an PalliativPro: Möchte die wichtige Arbeit des Fördervereins unterstützen. Dank an Patienten
Anstelle von Weihnachtsgeschenken bat Anja Bieber, Inhaberin der...
Bei der Limeswanderung 2017 hatten Viele das Ohr am Rohr aber nur Christiane Stumpf  (re) hatte alles richtig gehört! Bildmitte Jürgen Schäfer (Eintracht Vorsitzender) bei der Siegerehrung. Mal schauen, was Moderator G. Dickel (li) seinen sechs Gästen am
Sechs Gäste in erster Talkrunde "Häi moan dehoam"
Unter der Heimatüberschrift „Häi moan dehoam“, lädt der GV-Eintracht...
v.l.: Dr. Hans-Joachim Schaefer, Erika Wagner, Elisabeth Puhl, Barbara Fandré
2000 Euro für PalliativPro - Langgönser "Fingerfertige" übergeben Spende aus dem Erlös ihrer Handarbeiten
"Wir haben zwar inzwischen keinen Stand mehr auf dem Langgönser...
Interpretin Ingi Fett
PalliativPro: Emotionen und Highlights zum Frühlingsanfang - Benefizkonzert mit einer bra­vou­rösen Ingi Fett
Gießen/Butzbach. „Wunderbar, fantastisch, phänomenal“, darüber waren...
Brunnen in der Borngasse (Kirchstraße)
Osterbrunnen-Fest in Allendorf (Lumda) am Mittwoch den 28. März um 14 Uhr - zu diesem Ereignis lädt der Heimatverein alle BürgerInnen ein.
In diesem Jahr wird der Heimatverein erstmals den historischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingo Frerichs

von:  Ingo Frerichs

offline
Interessensgebiet: Langgöns
34
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Breitband in Langgöns?
Lang-Göns und Oberkleen sind ab Ende Oktober flott im Internet...
Breitbandausbau in Lang-Göns noch nicht vollzogen
Ende Februar 2014 meldete die Verwaltung der Gemeinde Langgöns, dass...

Weitere Beiträge aus der Region

Zum 30. Mal Musikalischer Frühschoppen mit dem Blasorchester Langgöns an Fronleichnam
Jeder der kann sollte an Fronleichnam den Zeltplatz in Langgöns als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.