Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Evangelischer Frauenkreis spendet 500 Euro an PalliativPro

Langgöns | Gießen/Watzenborn-Steinberg: "Wir möchten mit unserer Spende an den Förderverein PalliativPro andere Menschen dazu anregen, dies auch zu tun", mit diesen Worten überreichten Frauen des Evangelischen Frauenkreises aus Watzenborn-Steinberg den symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro an Prof. Dr. Ulf Sibelius, den 1. Vorsitzenden des Fördervereins und Leitenden Oberarzt sowie stellvertretenden Direktor der Medizinischen Klinik V (Internistische Onkologie und Palliativmedizin) am Universitätsklinikum Gießen. Bis vor kurzem habe man gar nicht gewusst, dass es diesen Verein gibt, erklärte Glades Lang. Dann wurden in Ihrer Nachbarschaft zwei Patienten vom ambulanten Palliativ-Care-Team betreut. "Sie waren dabei in sehr, sehr guten Händen", betonten die Frauen, die mit ihrer Spende nicht nur den Verein unterstützen, sondern man wolle auch dazu beitragen, den Förderverein PalliativPro in der Region bekannter zu machen. Seinen Dank verband Prof. Sibelius mit Informationen über den Verein: „Leben bis zuletzt begleiten“ – diesen Satz hat sich PalliativPro zur Aufgabe gemacht. „Die Palliativbetreuung hat das Ziel, den Patienten eine möglichst hohe Lebenszufriedenheit, Lebensqualität und Selbstständigkeit zu erhalten, wenn keine Heilung mehr möglich ist“, fasste Prof. Sibelius die Maxime des Vereins, der sich ausschließlich aus Spendengeldern finanziert, zusammen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...
Schulgebäude von 1903 in der Ludwigstraße (heute Stadtverwaltung)
Chronik über 875 Jahre - ein Meisterwerk!
Zum Ende des 875. Geburtstagsjahres von Warzenborn-Steinberg...
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Barbara Fandré

von:  Barbara Fandré

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Barbara Fandré
385
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...
Der Vorstand des AMC Langgöns freut sich über eine erfolgreiche Ausrichtung der Jahreshauptversammlung.
AMC Langgöns begrüßt 21 neue Mitglieder und besetzt Ämter neu
Zahlreiche Mitglieder des AMC Langgöns trafen sich am vergangenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.