Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Schnelles Internet in Lang-Göns noch nicht konkret absehbar

Langgöns | Am 25. November 2012 wurde in Langgöns eine Informationsveranstaltung zum Stand des Breitbandausbaus in Lang-Göns abgehalten. Wer sich hiervon konkrete Terminangaben erhoffte, wurde jedoch enttäuscht.
Mit Applaus bedankte sich ein Teil der versammelten Bürger bei der Breitband Gießen GmbH und deren Kooperationspartner dafür, dass es in den vergangenen sechs Monaten gelungen war, in den ersten beiden Bauabschnitten die für einen schnellen Internet-Anschluss erforderlichen Erdarbeiten weitestgehend abzuschließen.
Wann allerdings ein schneller Internet-Anschluss in Lang-Göns tatsächlich verfügbar wird, ist bislang nicht konkret absehbar. Die ursprüngliche Planung sah vor, dass im ersten Bauabschnitt (Neubaugebiet Anne-Frank-Straße / Fasanenweg / Lilienstraße) noch 2012 die ersten Anschlüsse in Betrieb genommen werden sollten. Stefan Becker, Geschäftsführer der federführenden Breitband Gießen GmbH, weigerte sich, die Gründe für die Verzögerung bei der Betrauung mit dem Auftrag und der Ausführung der Erdarbeiten offen zu legen. Als nächstes muss die Telekom jedoch die vielfach seit vielen Jahrzehnten verlegten Telefonleitungen „entwirren“. Diese Entwirrung ist in Planung, jedoch noch nicht angelaufen. Der Grund dafür blieb leider offen. Ebenfalls offen blieb, bis wann die Telekom die Entwirrung abgeschlossen haben wird. Erst danach aber können die eingerichteten neuen Verteilerkästen mit Technik bestückt und in Betrieb genommen werden.
Die Projektleitung rechnet damit, dass es nach dem Einbau weitere 8 bis 12 Wochen dauern wird, bis ein schneller Internet-Anschluss bestellt werden kann. In dieser Zeit wird die Telekom die Leitungen auf ihre Kapazität testen. Die Hoffnung ist daher, dass im Laufe des zweiten Quartals 2013 die ersten schnellen Internet-Anschlüsse verfügbar sind.
Für den dritten und vierten Bauabschnitt sind ebenfalls keine konkreten Zeitpläne vorhanden. Die auch hier erforderlichen Erdarbeiten sollen 2013 beginnen, sobald das Wetter es zulässt. Ob auch hier erst nach deren Abschluss eine Entwirrung der Leitungen geplant und vorgenommen wird, war leider nicht in Erfahrung zu bringen. Ebenso wenig konnte Auskunft dazu gegeben werden, ob der dritte Abschnitt erst nach Fertigstellung von Abschnitt 4 an die Telekom übergeben werden soll.
Bedauerlicherweise war entgegen der Ankündigung kein Vertreter der Telekom anwesend. Allerdings hätte ein Vertriebsmitarbeiter der Telekom vermutlich auch keine brauchbareren Informationen zum weiteren Verlauf des Ausbaus liefern können. Anwesend war lediglich ein Vertreter der Firma Lück, die nicht nur Kooperationspartner der Breitband Gießen GmbH beim Ausbau der Leitungen ist, sondern auch als Vermittler von Telekom-Verträgen auftritt. Dessen Anliegen bestand vornehmlich in der Sammlung von persönlichen Daten der anwesenden Interessenten, um diese bei Inbetriebnahme der neuen Leitungen zeitnah informieren und als Kunden werben zu können.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

BU: Bei der Übergabe des symbolischen Schecks (v. l.): Stefan Baldus, Barbara Fandré, Susanne Hanewald, Hans Schaefer und Marius Reusch.
Ortsverbände CDU und FDP spenden an PalliativPro - Großer Respekt für Menschen, die sich für schwerst- und unheilbar Kranke einsetzen
400 Euro spendeten Marius Reusch vom CDU-Ortsverband Langgöns sowie...
Statt Weihnachtsgeschenke: Anja Bieber spendet 1000 Euro an PalliativPro: Möchte die wichtige Arbeit des Fördervereins unterstützen. Dank an Patienten
Anstelle von Weihnachtsgeschenken bat Anja Bieber, Inhaberin der...
v.l.: Dr. Hans-Joachim Schaefer, Erika Wagner, Elisabeth Puhl, Barbara Fandré
2000 Euro für PalliativPro - Langgönser "Fingerfertige" übergeben Spende aus dem Erlös ihrer Handarbeiten
"Wir haben zwar inzwischen keinen Stand mehr auf dem Langgönser...
Interpretin Ingi Fett
PalliativPro: Emotionen und Highlights zum Frühlingsanfang - Benefizkonzert mit einer bra­vou­rösen Ingi Fett
Gießen/Butzbach. „Wunderbar, fantastisch, phänomenal“, darüber waren...
13. Benefizkonzert der Reihe "Business meets Classic" im Forum der Volksbank Mittelhessen - Stehende Ovationen für grandiose Darbietung auf höchstem Niveau
Knapp 200 begeisterte Gäste bei „Business meets Classic“ im Forum der...
Marius Reusch: "Waldkindergartengruppe schließt eine Lücke und ergänzt die bereits sehr guten Einrichtungen in Langgöns um ein attraktives Profil".
"Wir möchten uns für die Verwirklichung einer Waldkindergartengruppe...
Bundesminister Christian Schmidt übergab den Förderbescheid für den Landkreis Gießen an Landrätin Anita Schneider und Bernd Klein. Mit der Fördersumme von 6.295.533 Mio. Euro wird eine Nachverdichtung des bestehenden Breitbandnetzes möglich.
Knapp 6,3 Mio. Euro für noch schnelleres Internet an Schulen: Landrätin und Bürgermeister freuen sich über Fördergelder aus dem Bundesprogramm
6.295.533 Mio. Euro nahmen Landrätin Anita Schneider und Bernd Klein,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingo Frerichs

von:  Ingo Frerichs

offline
Interessensgebiet: Langgöns
34
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Breitband in Langgöns?
Lang-Göns und Oberkleen sind ab Ende Oktober flott im Internet...
Breitbandausbau in Lang-Göns noch nicht vollzogen
Ende Februar 2014 meldete die Verwaltung der Gemeinde Langgöns, dass...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.