Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Langgönser SPD fordert größtmögliche Unterstützung für heimische Feuerwehren!

Langgöns | -Beim Neubau des Feuerwehrgerätehaus Cleeberg darf es zu keinen Verzögerungen kommen-

-Steigende Zahl von Naturereignissen mache rasches Umdenken erforderlich-


Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Langgöns, Gerald R. Dörr, und der Fraktionsvorsitzende der SPD in der Gemeindevertretung Langgöns, Thomas Schmidt, fordern die größtmögliche Unterstützung für die sechs Ortsteilfeuerwehren in der Gemeinde Langgöns.
„Politik muss hier die bestmöglichen Voraussetzungen schaffen“ erläuterten die beiden Genossen in einer gemeinsamen Pressemitteilung.
Die Freiwilligen Feuerwehren hätten vielfältige Aufgaben wie z.B. im Brandschutz und im Umweltschutz zu erfüllen. Die Ereignisse vom Mai letzten Jahres, aber auch aus den letzten Wochen, würden zudem deutlich machen, dass Naturereignisse immer zahlreicher und heftiger werden würden.
„Die Zahl der Hochwasser-, Sturm- und Unwetterereignisse steigt permanent und daher sehen wir auch auf die Langgönser Feuerwehren eine wachsende Anzahl an Einsätzen in diesem Bereich zukommen“ meinte Schmidt.
„Hier muss ein rasches Umdenken erfolgen. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde und seiner sechs Ortsteile ist das Wichtigste überhaupt“ erklärte sein Parteikollege Dörr und ergänzte, „die bestmögliche Ausrüstung und Fortbildung der Freiwilligen Feuerwehren müssen absolute Priorität genießen“.

Mehr über...
Darüber hinaus müsse sichergestellt werden, dass alle Ortsteil-Feuerwehren jederzeit genügend aktive Feuerwehrmänner und –Frauen in ihren Reihen haben. Die SPD Langgöns unterstütze die Langgönser Feuerwehren in ihrer Ehrenamtsstruktur und in ihrem Bemühen, attraktiv für Nachwuchs zu sein. Dörr kündigte auch in diesem Zusammenhang zeitnah Gespräche mit allen sechs Feuerwehren an.
Die Schaffung neuer lokaler Arbeitsplätze sei darüber hinaus ebenfalls von Bedeutung, um die Erreichbarkeit der Einsatzkräfte vor allem auch während der Tageszeit zu gewährleisten. Möglicherweise sei in den Tagesstunden die Alarmsicherheit nicht immer ausreichend sichergestellt, da viele Feuerwehrangehörige einen auswärtigen Beschäftigungs-Ort haben.

Auch bzgl. des Feuerwehrgerätehauses Cleeberg wiesen die beiden Sozialdemokraten auf die hohe Bedeutung eines Neubaus hin. „Verzögerungen wie im Vorfeld der Beschlussfassung zum neuen Feuerwehrgerätehaus Lang-Göns müssen unbedingt verhindert werden“ mahnte Dörr. „Die Sicherung des Brandschutzes ist schließlich eine kommunale Pflichtaufgabe“.
Fraktionschef Schmidt erklärte abschließend: „Ich werde mich in der Gemeindevertretung mit aller Kraft dafür einsetzen, dass es beim Neubau eines Gerätehauses für Cleeberg zu keinen Verzögerungen kommt. Eine zeitgerechte und auftragsgemäße Unterbringung und Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren zum Schutze der Bevölkerung muss in allen sechs Ortsteilen weiter gewährleistet sein“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hilfe aus einer Hand
„Der Termin heute hat wieder gezeigt: Wir brauchen mehr Hilfe aus...
Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Gäste und Mitarbeiter des Betriebes bei der Werksbegehung
Dagmar Schmidt informiert sich über Zeiss-Standort
„Der Erhalt dieses Standortes ist für unsere Region sehr wichtig und...
Dagmar Schmidt MdB (mitte) im Gespräch mit Andreas Joneck (rechts) und Nikolai Zeltinger (links) in der Geschäftsstelle des RSV Lahn-Dill
Inklusion nur miteinander
„Inklusion geht nur miteinander. Es geht hier nicht nur um den...
Dagmar Schmidt MdB: im Deutschen Bundestag seit 2013; Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Stellv. im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten; Mitglied im Fraktionsvorstand und im Bundesvorstand der SPD
Dagmar Schmidt: Ansprechpartnerin für Gießener Bürgerinnen und Bürger
„Uns ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger eine direkte...
SPD knickt ein - Nazi-Paragraph 219a bleibt !
Wollte die neue SPD-Fraktionschefin Nahles der Union unlängst noch...
Diskussionen im Allendorfer Stadtparlament um Werbung für die Stadt Allendorf(Lumda) als Ort der Vielfalt und Toleranz.
Die Gemeinden des Lumdatals haben das Projekt »Partnerschaft für...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.015
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.