Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Erfolgreich beim Werner-Bürgin Pokal in Friedberg

hintere Reihe: Jessika Specht, Hannah Braun, Katharina Erb, Celine Eidmann vorderer Reihe: Milena Menges, Daniela Pfister, Jennifer Roth, Katharina Philipp
hintere Reihe: Jessika Specht, Hannah Braun, Katharina Erb, Celine Eidmann vorderer Reihe: Milena Menges, Daniela Pfister, Jennifer Roth, Katharina Philipp
Langgöns | Einen guten Beginn des Programms hatte Daniela Pfister bei den Frauen. In den ersten 3 Minuten klappten alle Übungen hervorragend bis sich beim Abgang vom Sattelbeugestand rückwärts der Lenker quer stellte und sie ins Rad fiel. Trotz Schmerzen biss sie sich durch, doch der Faden war gerissen. So ist das Ergebnis von 68,58 Punkten weit entfernt von dem was möglich gewesen wäre. Als einzige Starterin dieser Klasse belegt sie dennoch Platz 1.

Dass vieles beim Kunstradfahren auch Kopfsache ist zeigte Jennifer Roth. Sie setzte ihre Vorsätze diesmal auf dem Rad um und wurde mit einem sehr guten Ergebnis von 92,63 Punkten belohnt. Hinter der dominierenden Melissa Stark aus Wölfersheim wurde sie Zweite und schob sich an der Konkurrenz aus Hungen vorbei. Im weiteren Starterfeld der Juniorinnen U19 belegte Milena Menges mit 54,86 Punkten Platz 5 und Katharina Philipp mit 44,44 Punkten Platz 7. Beide haben noch an einigen Übungen zu feilen, bis sie die Höchstpunktzahl durch das Kampfgericht erreichen.

Unsicherheiten zeigten sich auch bei ihrer Kür im 2er Kunstradfahren. Ein Abgang beim Lenkersitzsteiger in der Mühle kostete Zeit, die Milena und Katharina trotz guter Leistung auf einem Rad nicht wieder aufholen konnten. Als ebenfalls einziger Starter in dieser Kategorie belegten sie mit 32,77 Punkten Platz 1.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Im Starterfeld der Schülerinnen U11 waren nur Sportlerinnen der Vereine aus Inheiden und Langgöns vertreten. Diese präsentierten hervorragenden Kunstradsport und erreichten einige persönliche Bestleistungen. Den Anfang machte Hannah Braun, die ihre Übungen in Perfektion zeigte. Nur minimaler Abzug ließ sie auf 23,20 Punkte (pers. Bestleistung) kommen, die den 7. Platz zu einem besonderen Ergebnis machten. Ebenfalls persönliche Bestleistung erzielte Jessika Specht mit 35,16 Punkten. Damit rutschte sie hauchdünn am Treppchen vorbei auf dem sich ihre Vereinskameradin Katharina Erb den 3.Platz sicherte. Sie ging mit einer höheren Schwierigkeit an den Start, welche ihr trotz größerer Fehler den knappen Vorsprung am Ende sicherte. 35,86 Punkten standen schließlich bei ihr auf der Anzeigentafel. Mit einem neuen Programm, in welchem sie zum ersten Mal den Frontlenkerstand zeigte, betrat Celine Eidmann die Fläche. Dieser genauso wie die anderen Übungen gelangen ihr gut. Am Ende fehlten 15 Sekunden für den Kehrlenkersitzscherensprung mit einem Punktwert von 2,2 Punkten. Diese fehlten ihr in der Endwertung, um ihren 1. Platz zu halten. Durch das sehr sauber gefahrene Programm von Isabell Fink belegte Celine schließlich Platz 2.

Erfreulich ist neben den Einzelleistungen der Sportlerinnen, dass sie sich auch in der Vereinswertung nicht verstecken müssen. Hinter den Vereinen aus Hungen und Inheiden, belegten die Langgönser den 3. Platz. Ein tolles Mannschaftsergebnis!

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Melanie Student

von:  Melanie Student

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Melanie Student
196
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Akkordeon in concert
Nach dem großen Erfolg als bestes Orchester Hessens beim World Musik...
Akkordeonfreunde spielen hervorragend
Das World Music Festival in Innsbruck ist der weltweit größte...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.