Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Frischer Wind im Gemeindearchiv Langgöns

Langgöns | Ein Schritt zur Erhaltung der historischen Dokumente der Großgemeinde

Vielerorts wird der Wert historischer Dokumente zur Orts- und Regionalgeschichte durch Kommunalverwaltungen sehr gering geschätzt. Zu diesem Schluss muss man kommen, wenn man die Aufbewahrungsbedingungen einmaliger Unterlagen in vielen Städten und Gemeinden in den Blick nimmt.
In feuchten Kellern oder auf undichten Dachböden schimmeln und verrotten vor allem in kleineren Kommunen Unterlagen, die für die Identität und die Geschichte der jeweiligen Ortschaften von großem Interesse sind. Nicht selten dienen unwiederbringliche Dokumente auch als Nestbaumaterial für Mäuse oder als Nahrung für Schädlinge aller Art.
Die Gemeinde Langgöns hingegen erkannte bereits früh den Wert ihres Schriftgutes. Im Jahr 1998 stellte sie mit der Schaffung eines zentralen Gemeindearchivs in Langgöns geeignete trockene Räumlichkeiten für die Aufbewahrung der historischen Überlieferung der Ortsteile Cleeberg, Dornholzhausen, Espa, Lang-Göns, Niederkleen, Oberkleen und schließlich der Großgemeinde Langgöns im Dachgeschoss des neu errichteten Bauhofgebäudes zur Verfügung. Schimmel und Mäusebefall stellen seither kein Problem mehr für die historischen Dokumente der Gemeinde dar.
Mehr über...
Langgöns (239)Archiv (15)
Allerdings wies die zuständige Archivarin Marei Söhngen-Haffer durch regelmäßige Klimamessungen im Archivmagazin seit 2009 nach, dass das Schriftgut im Jahresverlauf starken Temperaturschwankungen mit Spitzen im Sommer bis 29 °C ausgesetzt ist und die Luftfeuchtigkeit insgesamt als eher zu gering und im Jahresverlauf mit Werten zwischen 16 % und 49 % ebenfalls als stark schwankend eingestuft werden muss. Beides führt auf lange Sicht zu mechanischen Schäden am Schriftgut, zu Austrocknung und Versprödung, einer beschleunigten Alterung und hohen Restaurierungskosten bzw. im schlechtesten Fall zum Verlust des Materials, so dass dringender Handlungsbedarf bestand.

Nun ist ein entscheidender Schritt zur weiteren Verbesserung der Lagerungsbedingungen im Gemeindearchiv Langgöns getan worden. Ende Juli/Anfang August dieses Jahres konnte eine Klimaanlage installiert werden, die für stabile Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerte im gesamten Archivmagazin sorgen soll. Angestrebt wird, einen aus energetischer und archivischer Sicht geeigneten Mittelwert von circa 20 °C und 50 % Luftfeuchtigkeit über den Jahresverlauf zu halten und somit optimale Aufbewahrungsbedingungen für das historische Schriftgut der Gemeinde Langgöns und ihrer Ortsteile zu gewährleisten. Der nötige Strom kann dabei aus der Solaranlage auf dem Dach des Bauhofgebäudes bezogen werden.
Durch die Verbesserung der Lagerungsbedingungen, zu der neben einem stabilen Klima auch die Nutzung säurefreier Verpackungsmaterialien und die Entmetallisierung des Schriftgutes beitragen, werden auch kommende Generationen noch in der Lage sein, die geschichtliche Entwicklung der Langgönser Ortsteile anhand der Dokumente im Gemeindearchiv zu erforschen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Schülerkonzert zum Dorfgemeinschaftstag Langgöns
Parellel zum Dorfgemeinschaftstag fand in der Music Camp Filiale in...
Überbleibsel zeugen von einer längst vergangenen Zeit. Die Ausstellungsstücke und das zugehörige Begleitheft vermitteln ein beeindruckendes Bild des Ersten Weltkrieges. Bild: Landkreis Gießen
Wanderausstellung gewährt in Grünberg Blick in die Vergangenheit
Vor 100 Jahren tobte der Erste Weltkrieg in Europa. Die...
Badminton - Fitness für den ganzen Körper (Foto: Thai Nguyen)
Badminton-Schnupperkurs in Langgöns!
Die Badmintonabteilung des TSV Lang-Göns bietet ab dem 22.06.16,...
Achtung Ansteckungsgefahr - Sammelfieber in Langgöns ausgebrochen
Zehn Wochen nach der Fußball-EM und fast vier Wochen nach der...
Eva Goldbach, MdL
Von den Gegensätzen im Nahen Osten zur aktuellen Flüchtlingspolitik in Deutschland – Langgönser Grüne laden zu einem Abend mit Eva Goldbach, MdL ein
Am Dienstag, dem 25. Oktober laden die Langgönser GRÜNEN alle...
Schulleiterin der Kleeblattgrundschule Oberkleen Claudia Zaborowski (links), 2. Vorsitzender des AMC-Langgöns Matthias Meuser (3. v. l.) gemeinsam mit den Schülern der 1. Klasse und ihren Klassenlehrerinnen.
Sicherheitswesten sorgen für mehr Sichtbarkeit im Straßenverkehr
Wie wichtig Sicherheit im Straßenverkehr ist, unterstreicht der...
Kunterbuntes für Weihnachten: Kleidung und Spielwaren
Am Sonntag, den 13.11.2016 findet ab 13:00 Uhr wieder der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Isabel Haub

von:  Isabel Haub

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Isabel Haub
279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Museumsfest Langgöns-Niederkleen
Der Heimat- und Geschichtsverein Niederkleen lädt am Sonntag, den 25....
Gemeindearchiv Langgöns - Historische Dokumente Fam. Hoffmann
Gemeindearchiv übernimmt historische Dokumente der auf dem...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.