Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Langgönser Harry Windirsch schenkt dem Förderverein PalliativPro seinen Oldtimer Opel Rekord Caravan Baujahr 1963 - Käufer gesucht

BU: Einen Oldtimer aus dem Jahre 1963 schenkten Harry Windirsch (2. v. r.) und seine Ehefrau Cornelia (l.) dem Förderverein PalliativPro. Ulf Sibelius (r.) und Barbara Fandré strahlten vor Freude über diese außergewöhnliche Spende.
BU: Einen Oldtimer aus dem Jahre 1963 schenkten Harry Windirsch (2. v. r.) und seine Ehefrau Cornelia (l.) dem Förderverein PalliativPro. Ulf Sibelius (r.) und Barbara Fandré strahlten vor Freude über diese außergewöhnliche Spende.
Langgöns | Über eine außergewöhnliche und sehr großzügige Privatspende konnten sich Professor Ulf Sibelius, 1. Vorsitzender des Gießener Fördervereins PalliativPro, und seine Vorstandskollegin Barbara Fandré aus Langgöns freuen: Harry Windirsch aus Lang-Göns schenkte dem Förderverein seinen Oldtimer. Der sehr gepflegte Opel Rekord Caravan, Baujahr 1963, hat laut Gutachter einen Schätzpreis von mindestens 5000 Euro. Harry Windirsch berichtet sichtlich bewegt von einer automobilen Liebe, die bis zum heutigen Tag anhält: "Der Opel ist vom gleichen Baujahr wie ich, auch mein Opa und mein Vater fuhren Autos dieses Typs". Der Benziner hat noch die Originalmaschine, einen Kilometerstand von knapp 98.000 km, 67 PS und verfügt über eine Anhängerkupplung, ebenfalls Baujahr 1963, was eine Rarität darstellt. Er hatte das „alte Schätzchen“ vor sechs Jahren im Landkreis Gießen spontan gekauft, zwischenzeitlich allerdings festgestellt, dass er den Wagen viel zu selten fährt. Bevor das Liebhaberstück jedoch weiterhin nur in der schick renovierten Scheune der häuslichen Hofreite steht, wollten er und seine Ehefrau Cornelia es einem
Mehr über...
Prof. Dr. Ulf Sibelius (12)Palliativ Pro (11)Oldtimer (96)Harry Windirsch (1)Barbara Fandré (54)
guten Zweck zuführen: „Wir sind froh, dem Förderverein PalliativPro auf diese Weise in seinen Zielen, unheilbar erkrankten Menschen möglichst lange ihre Selbstständigkeit und eine möglichst hohe Lebensqualiltät zu erhalten, unterstützen zu können“, ist sich das sympathische Ehepaar einig. Professor Sibelius und Barbara Fandré strahlten über das ganze Gesicht, waren sich einig und sagten unisono: "Das ist wirklich eine besonders schöne Spende für den Förderverein. Wir finden das total klasse!" Der fast 50 Jahre alte Opel soll nun verkauft werden, der Erlös dem Förderverein zugutekommen. Der 2006 gegründete Verein hat es sich zum Ziel gemacht, die palliativmedizinische Versorgung in Mittelhessen zu unterstützen und setzt sich für ein weitgehend schmerzfreies Sterben in Würde ein, informierte Professor Ulf Sibelius, der auch Leitender Oberarzt sowie stellvertretender Direktor der Medizinischen Klinik V (Internistische Onkologie und Palliativmedizin) am Universitätsklinikum Gießen ist.
Spenden an PalliativPro werden unter dem Spendenkonto Nr. 222038640 bei der Sparkasse Gießen (BLZ 513 500 25) und bei der Volksbank Mittelhessen eG unter der Kontonummer 81698708 (BLZ 513 900 00) gerne entgegengenommen.
Im Internet: www.PalliativPro.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Einer schöner als der andere
Als Einstimmung auf die Golden Oldies fand die 12. Automobil...
Wie groß ist wohl die Garage ?
Oldtimer in Mücke OT Groß-Eichen
Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
Über 70000 Oldiefans machten beim dreitägigen Programm der Golden Oldies im Wettenberger Ortsteil Krofdorf mit.
Besucher aus ganz Deutschland folgen dem nostalgischen Flair der Golden Oldies
Die Hauptstraße des Wettenberger Ortsteils Krofdorf-Gleiberg wurde am...
ACE Clubfahrt zum Polizei Oldtimer Museum und Michael Schumacher Ausstellung in Marburg
Auch in diesem Jahr hat der Automobil Club Europa (ACE)...
Die FREUNDE HISTORISCHER LANDTECHNIK GIESSEN- WIESECK e.V. läd alle Traktorbesitzer ihre Oldtimer zum ausstellen ein.

Kommentare zum Beitrag

6
Harry Windirsch aus Langgöns schrieb am 04.07.2012 um 16:25 Uhr
Ich hoffe für den Verein, daß der Betrag um ein vielfaches überboten wird. Vielleicht finden sich ja Unternehmen im hiesigen Bereich, die unter dem steuerlichen Aspekt sich hier leichter tut. Aber ungeachtet ob steuerliche Anreize bzw. Möglichkeiten bestehen, dieser Verein hat es allemal verdient. Besonderen Respekt muß man hierbei Prof. Dr. Sibelius und seinen Team für die aufopfernde Pflege der schwerstkranken Menschen danken. Ich hoffe und wünsche es keinem, diesen Dienst in Anspruch nehmen zu müssen. Es ist aber gut zu wissen, daß es eben solche Menschen gibt, die es verdient haben, dass Ihnen eben durch Spenden auch die notwendige Unterstützung zu Teil wird, zumal wie Fr. Fandré und Hr. Sibelius meiner Frau und mir schilderten, dass hiervon auch Bezahlkräfte von Ihrem Verein getragen werden müssen. Vielleicht findet sich ja auch bei dem bevorstehenden Oldifest in Wettenberg ein potenzieller Käufer.
Es grüßen herzlichst die Langönser
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Barbara Fandré

von:  Barbara Fandré

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Barbara Fandré
385
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.