Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Langgönser SPD will Ehrenamt stärken!

Fraktionschef Thomas Schmidt
Fraktionschef Thomas Schmidt
Langgöns | Der Fraktionsvorsitzende der SPD in der Gemeindevertretung Langgöns, Thomas Schmidt und der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Langgöns, Gerald R. Dörr, sind in einer gemeinsamen Pressemitteilung auf den kürzlich gestellten Antrag der SPD-Fraktion zum Thema Ehrenamt eingegangen. In diesem fordern die Sozialdemokraten einen „Aktionsplan-Ehrenamt“, den der Gemeindevorstand bis Ende April vorlegen soll.
Konkrete Forderungen sind u.a. eine Überprüfung und ggfs. Überarbeitung der Vereinsförderungsrichtlinien, wobei die finanzielle Unterstützung der Vereine beibehalten und, wo nötig, optimiert werden soll, eine Steigerung der Attraktivität der Ehrenamts-Card des Landes Hessen und die Auslobung eines Jugendpreises. Aber auch die Menschen, die ohne Anbindung zu Vereinen und Institutionen im Verborgenen arbeiten und vielfältiges soziales Engagement zeigen, müssten gefunden und ihr Einsatz honoriert werden.
„Auch in der Gemeinde Langgöns kennzeichnet ein ausgeprägter Gemeinschaftssinn das Zusammenleben. Fernab von jedem persönlichen Gewinnstreben geben alltäglich Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen der Solidarität“ erklärt Schmidt. „Wer sich ehrenamtlich und freiwillig engagiert, tut viel für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Dieses bürgerschaftliche Engagement verdient Anerkennung und Würdigung“ ergänzt Dörr.
Die Aktiven der über 100 Vereine und Gruppierungen, aber auch viele weitere engagierte Menschen würden einen wichtigen Teil des Lebens in der Gemeinde Langgöns und insbesondere der einzelnen Ortsteile darstellen. Sie seien eine wertvolle und unverzichtbare Ergänzung und Unterstützung der Angebote in den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Familienpolitik, Seniorenarbeit, Umwelt-, Natur- und Katastrophenschutz, sowie Freizeit, Sport und Kultur.
Einen besonderen Blick richten die Sozialdemokraten auch auf die Feuerwehren. „Das Engagement der Einsatzabteilungen aller Ortsteil-Feuerwehren ist besonders zu würdigen“ betonen Fraktionsvorsitzender Schmidt und Parteichef Dörr unisono. Schließlich würden die Feuerwehrleute unter Einsatz ihrer Gesundheit und ihres Lebens ehrenamtlich vielfältige Aufgaben im Brand-, Katastrophen- und Umweltschutz übernehmen.
Grundsätzlich müssten in allen Bereichen, die Bestandserhaltung der vorhandenen Anlagen und auch notwendige Investitionen angegangen werden.

„Wir Sozialdemokraten verstehen uns auch als die „Ehrenamtpartei“ in Langgöns und daher ist es nur konsequent, dass wir hier einen Antrag stellen“ betont Thomas Schmidt. Unterstützung erhält der Fraktionschef auch dabei vom Parteivorsitzenden Dörr: „Unter den mehr als 60 Kandidatinnen und Kandidaten der SPD zur Kommunalwahl im Frühjahr befanden sich alleine 10 Vereinsvorsitzende, mehrere 2. Vorsitzende und viele weitere Vorstandsmitglieder aus den unterschiedlichsten Gruppierungen, Vereinen, Kirchen, Feuerwehren und Abteilungen“.
Am Dorfgemeinschaftstag als idealem Ort für die Würdigung wollen die Genossen in jedem Falle festhalten. „Diese Veranstaltung hat sich für Ehrungen bewährt“ erklärt Thomas Schmidt und Gerald Dörr ergänzt abschließend, „dass der Rahmen mit vielen hundert Besuchern jährlich den Leistungen der Ehrenamtlichen am Besten gerecht wird“.

Fraktionschef Thomas Schmidt
Fraktionschef Thomas... 
Partchef Gerald R. Dörr
Partchef Gerald R. Dörr 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Praktikant Golestan Momeni (2.v.l.) ist ebenso zufrieden mit der Arbeit seines dreiköpfigen Flüchtlingsteams wie die Verantwortlichen Dr. Christiane Schmahl, Rosemarie Kray, Tobias Kummer und Daniel Rühl. Bild: Gießener Allgemeine Zeitung
Flüchtlinge verbessern in Launsbach den Schulhof
Zwei Wochen dauerten die Bauarbeiten, danach stand fest: Das Projekt...
Kreisfeuerwehrverband Gießen blickt auf das Jahr 2015 zurück
Die diesjährige Verbandversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Gießen...
Schülerkonzert zum Dorfgemeinschaftstag Langgöns
Parellel zum Dorfgemeinschaftstag fand in der Music Camp Filiale in...
Kursteilnehmer 2015
Einführungskurs für ehrenamtlich rechtliche Betreuer; nur noch wenige Plätze frei
Der Verein zur Betreuung kranker und behinderter Menschen und zur...
Trotz verletztem Fuß lies sich Fraktions- und Landesvorsitzender der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel (Mitte) von Geschäftsführer Uwe Kötter (erster v.l.) durch den Betrieb führen.
Thorsten Schäfer-Gümbel besichtigt Hungener Baustoffhändler
Der aufstrebende Baustoffhändler Mühl heißt alle Neugierigen und...
Sommerfest für Mitarbeiter der Giessener Tafel
Über 50 Ehrenämter aus dem Landkreis folgten der Einladung zum...
Rückblick Sommerfest der SPD Lahnau
Beim traditionellen Sommerfest der SPD Lahnau haben wir, bei...

Kommentare zum Beitrag

92
Heinz-Dieter Lipp aus Langgöns schrieb am 16.11.2011 um 10:34 Uhr
Das kommt mir so bekannt vor!!!!!!

Ehrenamtsförderung in Langgöns Fandré: "Menschen würdigen, die nicht nur den Staat in der Verantwortung sehen!"von Barbara Fandré am 27.01.2011 159 mal gelesen kein Kommentar Langgöns | Gemeinsam mit den derzeitigen Koalitionspartnern CDU und Bündnis 90/Die Grünen wird der Ortsverband der FDP Langgöns bereits nach der ersten konstituierenden Sitzung des Gemeindeparlaments nach der Kommunalwahl Ende März 2011 einen Antrag einbringen, der die aktive Erhenamtsförderung in Langgöns auf die Agenda für die kommenden Jahre setzt. Dies kündigt die Langgönser FDP-Fraktionsvorsitzende, Barbara Fandré, in einer Presserklärung gegenüber dieser Zeitung an.

"Dieser - zu diesem Zeitpunkt - vielleicht etwas ungewöhnliche Vorstoß, so die Liberale, sei der durchweg guten und respektvollen Zusammenarbeit mit den Koalitionspartnern während der vergangenen Legislaturperiode geschuldet und dem gemeinsamen Willen, Langgöns auch weiterhin nachhaltig und im positiven Sinn zu gestalten.

"Meiner Überzeugung nach gehört zu einer guten und vorausschauenden Politik unabdinbar die gezielte Förderung des Ehrenamtes durch die Kommune, um so Respekt und Anerkennung für Menschen zu zollen, die mehr tun, als sie tun müssen", diese Ansicht teile sie mit ihren Kollegen von der CDU, Jürgen Knorz, und Bündnis 90/Die Grünen,
Mehr über...
Jürgen Knorz (5) FDP Langgöns (9) Ehrenamtsförderung (7) Dr. Michael Buss (1) Barbara Fandré (15) Dr.Michael Buss, begründet Fandré ihr Vorhaben und führt weiter aus: "Das Ehrenamt ist eine wichtige und tragende Säule in unserer Gesellschaft. Damit diese auch in Zukunft funktionieren kann, müssen die Potenziale des Bürgerschaftlichen Engagements nachhaltig gestärkt und aktiviert werden". Nur durch einen gesteigerten Allgemeinssinn sowie die Förderung und Anerkennung von Werten wie Solidarität, Verantwortung und Engagement könne ein Auseinanderdriften der Gesellschaft verhindert werden! An dieser Stelle gäbe es in Langgöns noch einiges zu verbessern.

In vielen öffentlichen Bereichen, besonders auch im Sozialwesen, seien in den vergangenen Jahren zum Teil erhebliche finanzielle Lücken entstanden. Immer mehr engagierte Bürgerinnen und Bürger würden gebraucht, um diese Lücken zu füllen. Um Menschen zu würdigen, die nicht nur den Staat in der Verantwortung sähen, sondern Eigeninitiative ergriffen und damit Eigenverantwortung - darauf ziele der Antrag ab.

Das ehrenamtliche Engagement in Langgöns solle daher künfig gezielt gefördert werden, um dadurch die Kommune fit für die zukünfigen Herausforderungen zu machen. Vorstellbar sei, im Rahmen des Neujahrsempfanges der Gemeinde Ehrungen vorzunehmen. Hervorgehoben und adäquat erwähnt werden sollten auch besondere ehrenamtliche Tätigkeiten oder ungewöhnliche Projekte und langjährige Engagements. Eine weitere Möglichkeit wäre auch, dass Ehrenamtliche sich und ihre Arbeit persönlich vorstellen.

"Unserer Ansicht nach wäre das eine Investition, die sich lohnt", wirbt Barbara Fandré abschließend für dieses Projekt. Denn die Arbeit, die Menschen in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl leisteten, sei ohnehin nicht bezahlbar!

--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.006
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.