Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Es wird bunt in der Volksbank Langgöns - Vernissage mit behinderten Künstlern ganz im Zeichen der Inklusion

Langgöns | Der 30. September wird für die Mitglieder der Malgruppe der Gemeinnützigen Schottener Reha in der Kerngemeinde Lang-Göns ein ganz besonderer Tag werden: Denn an diesem Freitag werden ihre Bilder in der Lang-Gönser Geschäftsstelle der Volksbank Mittelhessen im Rahmen des ortsteilübergreifenden Langgönser Projekts „Kunst im Unternehmen“ ausgestellt werden. Bis Mitte November werden die Exponate dort unter dem Motto "Erlebniswochen in der Volksbank" zu sehen sein. Auch professionelle Künstler werden mitmachen.

"Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Inklusion, die als konsequente Weiterführung von Integration, in dem Fall von behinderten Menschen, in die Gesellschaft, zu verstehen ist. Dabei ist uns der soziale Aspekt sehr wichtig", erklärte Barbara Fandré. Um dieses Anliegen in den Köpfen der Menschen zu verankern, werde "nicht nur bürgerschaftliches Engagement gebraucht, sondern auch die Politik muss eine tragende Säule sein!", verdeutlichte die Schrimherrin. Sie sei froh, mit "Kunst im Unternehmen" einen Beitrag zur Inklusion leisten zu können. Die Volksbank Mittelhessen stellt nicht nur ihre Räume zur Verfügung, sondern unterstützt die Malgruppe bereits im Vorfeld der Ausstellung mit 250 Euro für Materialien wie Leinwände und Farben.

„Wir fördern und unterstützen ein solches Engagement gerne“, betonte Filialbereichsleiter Manuel Menge, der im Beisein von Wohnheimleiter Bernd Wagner und Barbara Fandré, Schirmherrin und Initiatorin des Projekts „Kunst im Unternehmen“, den Spendenscheck an die Malgruppe überreichte. „Als in der Region verankertes Geldinstitut unterstützt die Volksbank Mittelhessen mit jährlich über einer Million Euro das Engagement von Vereinen und Projekten“, so Menge.

Jeden Freitagnachmittag wird der lichtdurchflutete Wintergarten der Gemeinnützigen Schottener Reha in Lang-Göns zum Künstleratelier für Martina Prause, Monika Thiesen, Renate Hirnet, Roy Ritter, Hans-Jürgen Schillo und Rainer Gabriel. Konzentriert und mit sichtlicher Freude malen sie, umgeben von Farbtuben, Leinwänden und schon fertigen farbenfrohen Gemälden: Momentan sind die Mitglieder der Malgruppe angesichts der bevorstehenden Vernissage in der Volksbank ganz besonders produktiv und motiviert. Die ausdrucksstarken Arbeiten der Malgruppe – bereits im Foyer und den Fluren des Wohnheims beeindrucken in der Gruppe entstandene Gemälde durch
ihre großer Expressivität – können während der Ausstellung auch erstanden werden; der Erlös kommt in voller Höhe den Künstlern zugute. In der Malgruppe, die seit etwa zehn Jahren besteht, arbeiten als fester Kern etwa zehn Menschen im Alter zwischen 20 und 60 Jahren. „Die Gruppe ist offen, es kann jeder Bewohner teilnehmen“, sagt Elke Bäcker, die das Projekt leitet. „Wenn wir freitags hier malen, wird der Wintergarten auch zum Kontaktpunkt, viele Bewohner kommen vorbei, um den Malern über die Schulter zu schauen, zu plaudern oder einen Kaffee zu trinken“. Gemalt wird überwiegend mit Acryl auf Leinwand, oder auch mit Pastellfarben. Besonders interessante Arbeiten entstehen, wenn mehrere der Künstler an einem Gemälde zusammen arbeiten. „Das gemeinsame Malen nimmt auch den Druck der Verantwortung für ein eigenes Bild“, berichtet die Malgruppenleiterin. Das Malen ist eine Freizeitaktivität der Mitglieder, die tagsüber in den Werkstätten arbeiten, die meisten in der Werkstatt der Schottener Reha in Grünberg. Seit fast 40 Jahren leben in dem Wohnheim der Schottener Reha in Lang-Göns behinderte Menschen aus dem Landkreis Gießen sowie den Nachbarkreisen Lahn-Dill und Wetterau. Die Einrichtung ist mit rund 100 Bewohnern meist durchgehend
voll belegt und die Bewohner sind im Leben der Kerngemeinde präsent und „gut gelitten“, wie Bernd Wagner feststellt. „Die Langgönser geben uns etwas, und mit der Ausstellung wollen wir ihnen etwas zurückgeben“, sagt der Wohnheimleiter. Die Ausstellung sei eine Chance, sich in einem neuen Licht, aus einer anderen Perspektive, zu präsentieren – nicht nur den Bürgern, sondern auch den Angehörigen der Künstler, die ebenfalls zur Vernissage eingeladen werden. „Die Ausstellung wird für die Malgruppenmitglieder ein besonderes Erlebnis“, ist sich Wagner sicher. „Sie sind alle hochmotiviert“. Diese Motivation strahlt auch Barbara Fandré aus: „Es macht mir große Freude, die Ausstellung für die Gruppe zu organisieren“. Für den Eröffnungsabend, der auch musikalisch umrahmt werden wird, konnte sie bereits den Vorsitzenden des Langgönser Gemeindeparlaments, Martin Hanika, gewinnen. Die Ausstellung selbst wird Ateliercharakter erhalten, der Langgönser Künstler Peter Schmied stellt dafür Staffeleien zur Verfügung. Schmied wird zudem gemeinsam mit der Malgruppe ausstellen, auch werden Arbeiten der Niederkleener Künstlerin Catherina Peeters und der Wettenbergerin Rebekka Zygan zu sehen sein. Auf diese Weise will das Projekt „Kunst im Unternehmen“, das seit 2009 Unternehmen, Bürger, Künstler und Kommunalpolitiker in entspannten Dialog bringt die Inklusion behinderter Menschen unterstützen und ihnen eine Plattform bieten. „Kunst verbindet - ich bin stolz darauf, dass sich innerhalb kurzer Zeit ein Netzwerk aus vielen heimischen Unterstützern gebildet hat“, sagt Barbara Fandré.

Foto Malgruppe3: Renate Hirnet, Bernd Wagner, Monika Thiesen, Barbara Fandré, Manuel Menge und Martina Prause im Wintergarten des Wohnheims, in der die Malgruppe der Schottener Reha freitags arbeitet.

Foto Malgruppe Spendenscheck: (vorne v.l.) Bei der Spendenübergabe waren dabei: Martina Prause, Monika Thiesen (hinten v.l.) Manuel Menge, Barbara Fandré, Renate Hirnet, Roy Ritter, Hans-Jürgen Schillo, Bernd Wagner und Rainer Gabriel.

 
 
 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Staufenbergs Bürgermeister Peter Gefeller beglückwünscht die Foto-Senioren zu ihrer ersten Ausstellung.
„Die schönsten Motive von Staufenberg“ – Foto-Senioren zeigen ihren Blick auf die Heimat
Auf eine fotografische Entdeckungsreise durch die Stadt Staufenberg...
Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...
VB-Vorstandsmitglied Hans-Heinrich Bernhardt begrüßt die Gäste.
Volksbank Mittelhessen eröffnet modernen, nachhaltigen und komfortablen Erweiterungsbau ihres ServiceZentrums im Schiffenberger Weg
Nach rund zwei Jahren Bauzeit konnte der Erweiterungsbau der...
Vertreter von 60 Sportvereinen waren zur Siegerehrung der Sterne des Sports ins Forum der Volksbank Mittelhessen eingeladen.
Volksbank Mittelhessen ehrt regionale Sportvereine mit 25.000 Euro bei der Verleihung der Sterne des Sports in Bronze
Es sind schon sieben Jahre, dass die Volksbank Mittelhessen zusammen...
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
7 neue Millionäre in Lollar und Umgebung seit Mittwoch
Seit Mittwoch ist es nun amtlich, das es in der Stadt Lollar und im...
v.l. Janina Fraczek (Bauzeichnerin), Fabiola Peiniger (Centermanagerin der Galerie Neustädter Tor), Waltraut Weller ( VHS Kunst Leiterin in Rente), Mara Roiter (Galerie-Designerin), Dr. Una Chen (Direktorin ISPI)
„großE kunsT“ – 7. Kunstausstellung in der „Galerie in der Galerie Neustädter Tor“
In der Galerie Neustädter Tor ist bereits seit dem 1. Juni die siebte...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Barbara Fandré

von:  Barbara Fandré

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Barbara Fandré
385
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.