Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Sänger zum Trainingslager in Frankreich

Langgöns | Kurz vor Beginn der neuen Konzert- und Wettbewerbs-Saison hat sich der Männerchor Cleeberg in die Normandie zurückgezogen, um sich dort 4 Tage lang intensiv auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten. Am Mittwoch um 3:00 Uhr setzte sich der Reisebus mit 47 Sänger von Cleeberg aus in Richtung französische Grenze in Bewegung. Über Saarbrücken, Metz und vorbei an Paris erreichten die Sänger nach 13 Stunden und 900 km das historische Bagnoles de l’Orne in der Normandie. Als Planer und Organisator dieses ungewöhnlichen Probenevents hatte Karl-Heinz Schindel alles perfekt vorbereitet und so dauerte es nicht lange, bis alle Reisenden ihre Zimmer in dem denkmalgeschützten Hotel Albert Premier bezogen hatten. Das man ausgerechnet hier Quartier bezog war natürlich kein Zufall. Das Hotel steht unter der Leitung von Familie Brahimi aus Kirch-Göns und in deren Seniorenheim Rosengarten gibt der Chor jedes Jahr ein Konzert für die dortigen Bewohner.
Nach einer ersten Verständigungsprobe und einem vorzüglichen Abendessen verzogen sich die Sänger recht schnell in ihre Betten. Schließlich war die Fahrt als Konzert- und
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Probenreise angesetzt und jeder wusste, was Chorleiter Matthias Schmidt darunter versteht. Und so wurde dann täglich bis zu sechs Stunden geprobt, um dem neuen Wettbewerbsprogramm noch einen letzten Feinschliff zu verpassen. Die Mittagspause verbrachten die Sänger bei herrlichem Sonnenschein in einem der Straßencafés von Bagnoles de l’Orne. Und spätestens hier wurde jedem bewusst, was man unter dem französischen Lebensgefühl „Savoir-vivre“ zu verstehen hatte.
Neben der Probenarbeit standen auch zwei Konzerte auf dem Programm der Cleeberger Sänger. Und auch hier bewies der Männerchor, dass er nicht nur gesanglich außergewöhnliche Wege geht. Die Zuhörer wurden mit einem „Balkon-Konzert“ überrascht. Hierzu verteilten sich die 47 Sänger auf die kleinen Balkone des Hotels und gaben aus luftiger Höhe einen spektakulären Hörgenuss der etwas anderen Art. Zum musikalischen Abschluss der Reise konnte sich der Chor über eine mit 100 Besucher fast vollbesetzte Basilika Eglise du Sacré-Coeur freuen und die Zuhörer in einem 60-minütigen Konzert begeistern. Der erste Vorsitzende Andreas Rudolph bedankte sich für die herzliche Gastlichkeit und bei den Sängern für ihr Durchhaltevermögen. Wer sich dem Männerchor Cleeberg gerne anschließen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Proben finden immer freitags um 20:30 Uhr im Bürgerhaus von Cleeberg statt, nähere Informationen erhält man unter www.mgv-cleeberg.de oder 0172-7552288.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl Walther

von:  Karl Walther

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Karl Walther
48
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Werbeaktion des MGV Cleeberg ist ein voller Erfolg!
Auf Grund der hervorragenden Resonanz auf die aktuelle Werbekampagne...
Die erste Schnupper-Probe beim Männerchor Cleeberg
Am vergangenen Freitag fand in Cleeberg die erste Schnupper-Probe des...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.