Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Grüne Langgöns für lokales Energiekonzept und Prüfung von neuen Windenergiestandorten

Langgöns | Die GRÜNEN wollen den einstimmigen Beschluss des Langgönser Gemeindeparlaments, die erneuerbaren Energien auszubauen, rasch umsetzen. Sie schlagen vor, dass die Gemeinde ein lokales Energiekonzept erarbeitet. Das Konzept solle sowohl die aktuelle Nutzung erneuerbarer Energien in Langgöns als auch deren Potentiale aufzeigen. „Wir wollen unter anderem prüfen, ob es in Langgöns geeignete Standorte für Windenergie gibt, die bisher nicht diskutiert wurden“, kündigt der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, Dr. Michael Buss an. „Wir schlagen dazu insbesondere Gebiete außerhalb des Naturparks Hochtaunus vor, beispielsweise Standorte in der Nähe zur A45.“
Die GRÜNEN verweisen darauf, dass alle Parteien Windkraftstandorte bei Cleeberg und bei Oberkleen als ungeeignet abgelehnt haben. „Beide Standorte befinden sich im Naturpark Hochtaunus und stellen für die Natur wertvolle Rückzugsräume dar. Wenn wir hier die weitgehend unberührte Natur erhalten wollen, müssen wir andere Standorte prüfen“, begründen die GRÜNEN ihren Vorstoß.
Es ist aus Sicht der GRÜNEN dringlich notwendig, die in Langgöns begonnenen Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien und zum Energiesparen fortzuführen und auszubauen. „Die Ereignisse in Japan zeigen erneut, dass die Atomkraft unverantwortlich ist, und welche Bedeutung die Auseinandersetzung um eine umweltverträgliche und nachhaltige Energieversorgung einnimmt“, stellt Buss fest. Nach Informationen der GRÜNEN will das Regierungspräsidium 2012 einen neuen Teilregionalplan ‚Erneuerbare Energien’ vorlegen. Dann sei es möglich, neue Windenergiestandorte in die Planung aufzunehmen, für die derzeit weder Vorranggebiete noch Planungshinweise bestehen.
Gemäß der Vorgaben im Regionalplan bestehe das Ziel, bis 2020 ein Drittel der in Langgöns verbrauchten Energie aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen. Um dieses Ziel zu erreichen, müsse die Gemeinde mit dem Regierungspräsidium in Gießen zusammenarbeiten.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Statt Weihnachtsgeschenke: Anja Bieber spendet 1000 Euro an PalliativPro: Möchte die wichtige Arbeit des Fördervereins unterstützen. Dank an Patienten
Anstelle von Weihnachtsgeschenken bat Anja Bieber, Inhaberin der...
Interpretin Ingi Fett
PalliativPro: Emotionen und Highlights zum Frühlingsanfang - Benefizkonzert mit einer bra­vou­rösen Ingi Fett
Gießen/Butzbach. „Wunderbar, fantastisch, phänomenal“, darüber waren...
Schrittweises Sanieren mit System: Einsparungen und mehr Komfort sind das Ergebnis!
» Sinnvolle schrittweise Sanierung « Ein Vortrag im HENEF
- Weniger Verbrauch, mehr Komfort - Der Vortrag findet statt am...
Marius Reusch: "Waldkindergartengruppe schließt eine Lücke und ergänzt die bereits sehr guten Einrichtungen in Langgöns um ein attraktives Profil".
"Wir möchten uns für die Verwirklichung einer Waldkindergartengruppe...
Spendenübergabe an PalliativPro - Dank an Sponsoren, Gäste und an ehrenamtliche Helfer
Langgöns (ikr). Die stolze Summe von exakt 6.426,71 Euro an Einnahmen...
Die Gründungsmitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft mit Malte Fehling (4. v. r.), Leiter der LAG, und Engin Eroglu (3. v. r.), Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen.
Landesarbeitsgemeinschaft Energie und Umwelt gegründet
Die FREIE WÄHLER Hessen können sich darüber freuen, jetzt auch eine...
Das Holz- u. Technikmuseum in Wettenberg-Wißmar
Nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz im Mittelpunkt des Dampf- und Gattertages
Wettenberg-Wißmar. Wenn das Holz- u. Technikmuseum am Sonntag (15....

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Buss

von:  Michael Buss

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Michael Buss
76
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eva Goldbach, MdL
Frühschoppen mit Eva Goldbach, MdL
Zu einem Frühschoppen mit Eva Goldbach, Wahlkreiskandidatin für den...
Eva Goldbach, MdL
Von den Gegensätzen im Nahen Osten zur aktuellen Flüchtlingspolitik in Deutschland – Langgönser Grüne laden zu einem Abend mit Eva Goldbach, MdL ein
Am Dienstag, dem 25. Oktober laden die Langgönser GRÜNEN alle...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.