Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

AWO-Ortsverein Langgöns verteilte im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung Notfallmappen an die anwesenden Mitglieder und Gäste!

Langgöns | „wer klug ist, sorgt vor“ – so sagt es der Volksmund.

Auch der Vorstand des AWO-Ortsvereins Langgöns denkt so und hat deshalb eine Notfallmappe für die Mitglieder erstellt.

Diese wurde am vergangenen Samstag im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins vom stellvertretenden Vorsitzenden Gerald R. Dörr im Bürgerhaus Lang-Göns vorgestellt.

Die Mappe soll den Menschen die Sicherheit geben, dass in jeder Lebenslage in ihrem Sinne gehandelt wird, indem sie vertraute Personen mit klaren Handlungsanweisungen und allen nötigen Informationen versorgt.
Im Wesentlichen enthält diese Notfallmappe Formulare, auf denen Informationen eingetragen werden können, die in einem Notfall von Bedeutung sind.
Das umfasst persönliche und medizinische Daten sowie Vorsorgevollmachten und Verfügungen.
Auch ein separates Blatt mit den wichtigsten Angaben „Für den Notfall“ zur Aufbewahrung neben dem Telefon bzw. zur stetigen Mitführung in der Geldbörse ist dabei.

Die Inhaltsblätter der Notfallmappe hat die Landesseniorenvertretung Hessen e.V. erarbeitet, das separate Notfallblatt der Landespräventionsrat Hessen.

Die Notfallmappe kann auf der Internetseite des Hessischen Sozialministeriums unter http://www.hessen.de/irj/HSM_Internet?cid=0095da52f3b1e3d9b3f9061be540e098 kostenfrei abgerufen werden.

Kostenfrei stellte auch der AWO-Ortsverein die Mappe seinen Mitgliedern in Papierform zur Verfügung. Gerade ältere Menschen, die in Zeiten fehlender Rentenerhöhungen sorgsam mit dem eigenen Geld umgehen müssen, können oft nicht viel Geld für eine Notfallmappe ausgeben und legen sie sich erst gar nicht zu.

Auch deshalb freut sich der Vorstand des AWO-Ortsvereins Langgöns darüber, dass die Mappen reißenden Absatz fanden und fast 80 Exemplare an die Frau und an den Mann gebracht wurden.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.006
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.