Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

FDP kündigt Antrag zur Breitbandsituation für die kommende Gemeindevertretersitzung an

Langgöns | Die Langgönser Fraktionsvorsitzende der FDP, Barbara Fandré, und Stefan Baldus, Initiator der Breitbandinitiative "Bitte mehr Bit", bitten die Cleeberger Bevölkerung in einer Presseerklärung, sich aus Solidaritätsgründen, an der Finanzierungslücke zur Breitbandversorgung zu beteiligen, damit eine baldige Umsetzung von schnellem Internet in dem Langgönser Ortsteil starten kann. Die Zeit dränge, denn die Frist, einen Mindestbeitrag von 100 Euro einzuzahlen, endet am 31. Januar. "Wir billigen diese Vorgehensweise nicht", denn, so Fandré: "Anstatt während der vergangenen Jahre konsequent in die Infrastruktur zu investieren, um schnelles Internet - oder wenigstens überhaupt ein Surven durch das Internet - zu ermöglichen, hat man lieber, nicht nur in Langgöns, viel Geld in Prestigeobjekte gesteckt". Das würde sich heute zum Nachteil der Gesamtbevölkerung rächen! "Dennoch halten wir es aber derzeit für den einzigen Weg, eine schnelle Lösung für Cleeberg diesbezüglich herbeizuführen!"

Bereits seit mehreren Jahren werde im Landkreis über Möglichkeiten diskutiert, wie eine flächendeckende Breitbandlösung möglichst schnell zu realisieren sei. Die beiden Langgönser Liberalen äußern sich kritisch über die von Landrätin Anita Schneider auf den Weg gebrachte und von Bürgermeister Horst Röhrig (SPD) bevorzugte Variante, mit einer Breitband Gießen GmbH eine baldige Anbindung der Langgönser Ortsteile Espa, Cleeberg und Teile der Kerngemeinde zu erreichen. Die Kommune sei in der Pflicht, denn es handele sich nicht nur um einen wichtigen Standortfaktor, den man nicht einfach mit dem Argument "Freiwillige Leistungen" unter den Tisch fegen könne, sondern vor den Hintergrund von Bildung, Ausbildung, freiberuflicher Tätigkeit, beruflichen- und auch dem in Zukunft immer wichtiger werdenden ehrenamtlichem Engagement, sei ein vernünftiger Internetanschluss einfach Standart, sind sich die beiden Kommuanlpolitiker einig, die sich eine schnelle Breitbandversorgung für Langgöns auf die Fahne geschrieben haben.

"Mit der Breitband Gießen GmbH will Anita Schneider zusammen mit dem Landkreis, mit Städten und Gemeinden eine GbR gründen und mit dieser zu 49 Prozent in die angestrebte GmbH einsteigen", erläutert Baldus und berichtet, dass die Internetseite "Bitte mehr Bit" im Auswertungszeitraum vom 18. Juni 2010 bis 19. Januar 2011 mehr als 10.000 Besucher mit über 15.500 Seitenaufrufe zu verzeichnen hätte. Dies zeige, wie groß das Interesse an einer schnellen Lösung sei.

Man wolle keinesfalls das Engagement der Landrätin schmälern oder kritisieren. "Wir bezweifeln einfach, dass die angestrebte Breitband Gießen GmbH aufgrund der bestehenden Rechtsunsicherheit funktioniert, stellen die beiden Kommunalpolitiker abschließend dar und kündigen des weiteren einen Antrag bezüglich der Breitbandversorung in Langgöns für die kommende Gemeindevertretersitzung Anfang Februar an: "Damit die Bürger aus den Ortsteilen, Cleeberg und Espa und den unterversorgten Lang-Gönser Wohngebieten nicht weitere Jahre auf einen ordentlich funktionierenden Internetanschluss warten müssen!"

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Barbara Fandré

von:  Barbara Fandré

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Barbara Fandré
385
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikalischer Ohrenschmaus in der ev. Kirche zu Leihgestern - Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins PalliativPro
Linden/Leihgestern: Ein Benefizkonzert der besonderen Art findet am...
Gruppenbild mit allen Künstlern, Schirmherr und Palliativ-Pro-Vereinsvorstand.
10 Jahre Förderverein Palliativ Pro - 10 Jahre gemeinnützige Arbeit - "Es geht um Einrichtungen und um Menschen, die schwerstkranke Patienten und Sterbende begleiten".
Am letzten Oktoberwochenende feierte der Gießener Förderverein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.