Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

SPD-Langgöns besucht Kindertagesstätte Oberkleen

Besichtigten die Oberklener Kindertagesstätte: SPD-Vorsitzender Gerald R. Dörr, Stellvertreter Karl-Heinz Wilhelm, Bürgermeister Horst Röhrig, Fraktionschef Thomas Schmidt und die desginierte Oberkleener Vorsitzende Renate Reinecke (von links nach rechts)
Besichtigten die Oberklener Kindertagesstätte: SPD-Vorsitzender Gerald R. Dörr, Stellvertreter Karl-Heinz Wilhelm, Bürgermeister Horst Röhrig, Fraktionschef Thomas Schmidt und die desginierte Oberkleener Vorsitzende Renate Reinecke (von links nach rechts)
Langgöns | Mitglieder der SPD-Langgöns haben kürzlich die Kindertagesstätte Oberkleen besucht. SPD-Ortsvereinsvorsitzender Gerald R. Dörr, sein Stellvertreter Karl-Heinz Wilhelm, Fraktionsvorsitzender Thomas Schmidt und die designierte Oberkleener SPD-Ortsbezirksvorsitzende Renate Reinecke besichtigten gemeinsam mit Bürgermeister Horst Röhrig die Kita wenige Tage vor der Wiedereröffnung.
Besonders angetan waren die Sozialdemokraten von den Räumlichkeiten des renovierten Gebäudes. „Die Gruppenräume sind schön hell und werden den Kindern gefallen“ meinte Gerald Dörr. Bürgermeister Horst Röhrig zeigte sich vor allem mit der Raumaufteilung sehr zufrieden. „Die vorhandene Grundstruktur des Gebäudes ist positiv für die Tagesstättennutzung verändert worden, die neue Raumaufteilung ist gut aufeinander abgestimmt“.
Thomas Schmidt und Karl-Heinz Wilhelm als Gemeindevertreter freuten unisono darüber, „dass die Oberkleener Kinder hier zukünftig in bedarfsgerecht gestalteten Räumlichkeiten mit zeitgemäßen Betreuungskonzepten betreut werden können.“
Auch die Außenanlage hatte für die Sozialdemokraten viele positive Aspekte. Allerdings sei die Beaufsichtigung der Kinder durch die um die Ecke und auch noch auf zwei Ebenen angelegte Außenanlage schwierig und vermisse allgemein eine gewisse räumliche Großzügigkeit.
Wichtig war allen Beteiligten, dass die Oberkleener Kinder zukünftig wieder vor Ort betreut werden können. „Der 1. November ist ein guter Tag für Oberkleen und besonders die Kinder und ihre Eltern“ fasste Renate Reinecke das Ganze zusammen.
Die Sozialdemokraten waren sich einig, dass die Oberkleener Kinder nicht über zwei Jahre außerhalb hätten betreut werden müssen, wenn sich die Gemeindevertretung nicht für eine Renovierung des alten Schulgebäudes, sondern für einen Bürgerhausneubau mit integrierter Kindertagesstätte ausgesprochen hätte.
Kritisch gingen die Besucher auch mit den verwendeten Finanzen um. „Die Kosten für die Kindertagesstätte werden am Ende außerordentlich hoch sein“ stellte Gerald R. Dörr fest.
Dennoch überwiegte bei allen Beteiligten die Hoffnung und der Wunsch, dass sich die Oberkleener Kinder in der neugestalteten Kita sehr wohlfühlen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der POSITION, dem Magazin der SDAJ. Du kannst es für 10€ jährlich abonnieren unter: position@sdaj-netz.de
Der offene Brief an Martin Schulz
Heute, am 08. Juni 2017 hat Martin Schulz Gießen besucht, warum das...
Martin Schulz: Soziale
Gerechtigkeit. So also sprach Schulz: "Als Bundeskanzler werde ich...
Wahlplakate von SPD, CDU und Grünen in Allendorf (Lumda) mutwillig zerstört
Aus einem dummen Spaß kann aber schnell Ernst werden - denn Vandalen...
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wanderung zwischen den Burgen Gleiberg und Vetzberg
Urlaub in der Heimat
Mit der Veranstaltungsreihe „Urlaub in der Heimat“ hatte die...
Kinderkleidermarkt: Kunterbuntes für Weihnachten
Am Sonntag, den 5. November 2017 findet ab 13:00 Uhr wieder der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.015
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Weitere Beiträge aus der Region

Weihnachtspäckchen für Kinder in Not! Wetterauer sammeln bis 1.12.2017
Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not Ab dem 1. November sammeln...
Kira Petry
PalliativPro: Hochklassiges Benefizkonzert zugunsten unheilbar erkrankter Menschen im Forum der Volksbank Mittelhessen
Gießen/Langgöns. Zum dreizehnten Benefizkonzert der Reihe "Business...
Marius Reusch
Ein kluger Kopf für Langgöns. Marius Reusch (CDU) Ein Glücksfall als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters. Ein Gewinn für Langgöns
Marius Reusch ist, als kluger, sympatischer und besonnener Kopf, als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.