Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Strompreise in Gießen ziehen kräftig an

von Fokko Bucysam 26.11.2008952 mal gelesen5 Kommentare
Von nun an ist Energie sparen oder mehr zahlen angesagt
Von nun an ist Energie sparen oder mehr zahlen angesagt
Langgöns | Ab dem 1. Januar 2009 verlagen viele Stromanbieter mehr Geld für den "Saft aus der Dose".

Die Stadtwerke Gießen haben in diesen Tagen Ihre Bescheide zur Erhöhung verschickt.

Die Stadtwerke haben zwei wichtige Tarife. Das PowerPack Private und das PowerPack piccolo.

Im PowerPack Private kostet ab Januar 2009 die Kilowattstunde 1,79 Cent mehr. Das sind 9,43% mehr.

Im PowerPack piccolo kostet die Kilowattstunde sogar 1,99 Cent mehr. Das sind gesalzene 10,09% mehr.

Im Schnitt erhöhen die Stadtwerke den Strompreis damit um 9,76%!

Verständnis können die wenigsten dafür aufbringen. In diesen Tagen häufen sich Meldungen über die stark gefallenen Teuerungsrate und "ins bodenlose" fallende Rohstoffpreise. Eine wirklich einleuchtende Erklärung gibts es dafür wohl nicht.

Für einen Durchschnittshaushalt in Gießen kommen damit Mehrbelastungen von geschätzten 80€/Jahr im nächsten Jahr dazu.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stephanie Orlik von den SWG (rechts) überreicht Rubar Koc (mit Ball und Tickets) die Eintrittskarten für das Bundesligaspiel von Eintracht Frankfurt gegen Bayern München. Mutter und beide Schwestern freuen sich mit dem Nachwuchskicker.
Gucken bei den „Großen“ – SWG belohnen talentierten Fußballnachwuchs
Live dabei und die Bundesliga hautnah verfolgen – das heißt es bald...
Abkochempfehlung teilweise aufgehoben – Empfehlung gilt weiter für Wettenberg
Im Auftrag der Mittelhessischen Wasserbetriebe informieren die...
SWG-Versorgungshäuschen verschönert
Sehr gelungen ist die Verschönerungsaktion des Nordstadtvereins am...
Benachbarte Städte und Gemeinden schicken gern ihre Vertreter zu Informationsveranstaltungen der Stadtwerke Gießen, etwa zum Kommunalen Umwelt-Treff.
Effizient beleuchten
In Zeiten knapper kommunaler Haushalte suchen die Verantwortlichen in...
SWG in wenigen Fällen unangekündigt beim Kunden
Die Stadtwerke Gießen (SWG) warnen aktuell wieder vor mutmaßlichen...
Die jungen Nachwuchsfußballer gemeinsam mit ihren Trainern und Stephanie Orlik-Stange von den Stadtwerken Gießen bei der Eröffnung des Sommer-Fußballcamps auf dem Sportplatz in Pohlheim-Garbenteich
Dribbeln, Schuss und Tor
Rasant unterwegs: Rund 50 fußballbegeisterte Mädchen und Jungs fegten...
Umleitung für Buslinien 800 und 802
Mit Betriebsbeginn am Montag, den 25. Juli fahren die Busse der...

Kommentare zum Beitrag

Susanne Hermans
803
Susanne Hermans aus Lollar schrieb am 26.11.2008 um 20:01 Uhr
Danke, so einfach kann man dieses Thema wohl auch rüber bringen. Sie beherrschen die Kunst des einfachen Wortes, Kompliment !! - Sie sollten für die Stadtwerke die Anschreiben formulieren, das wäre ein wirklicher Segen !!!

LG
Susanne Steinrück-Krauß
Norbert Fust
2.914
Norbert Fust aus Gießen schrieb am 28.11.2008 um 10:58 Uhr
Obwohl auch mich die Strompreiserhöhung ärgert, habe ich keine günstigere Alternative zu dem (von mir schon genutzten) 'PowerPack Rrivate'-Tarif der Stadtwerke im Internet gefunden.
Jupp Graf
123
Jupp Graf aus Lich schrieb am 28.11.2008 um 12:04 Uhr
Ich wechsele die Energieversorger, u. z. Gas zum 01. 11. 2008 und Strom zu 01. 02. 2009. Das ist zwar ein bißchen Aufwand, aber es kann je nach Verbrauch je Lieferant € 100,00 bis € 150,00 im Jahr bringen.
Über das Internet "www.verifox.de" erhalte ich eine Plattform, bei der ich Preise für Gas und/oder Strom vergleichen kann. Ich brauche nur die PLZ und den Jahresverbrauch einzugeben. Falls ich wechseln will, werde ich weiter durch das Programm geführt. Dauer für einen Wechsel ca. 3 Monate.
Jupp Graf
123
Jupp Graf aus Lich schrieb am 28.11.2008 um 12:08 Uhr
Ich wechsele die Energieversorger, u. z. Gas zum 01. 11. 2008 und Strom zu 01. 02. 2009. Das ist zwar ein bißchen Aufwand, aber es kann je nach Verbrauch je Lieferant € 100,00 bis € 150,00 im Jahr bringen.
Über das Internet "www.verifox.de" erhalte ich eine Plattform, bei der ich Preise für Gas und/oder Strom vergleichen kann. Ich brauche nur die PLZ und den Jahresverbrauch einzugeben. Falls ich wechseln will, werde ich weiter durch das Programm geführt. Dauer für einen Wechsel ca. 3 Monate.
Weitere Plattformen sind: Steckdose, Gas-Infos, Gaskosten-Tabelle etc.
Norbert Fust
2.914
Norbert Fust aus Gießen schrieb am 28.11.2008 um 21:49 Uhr
Irgendwie hatte ich bei meiner Internetsuche nach einem günstigeren Stromtarif einen Fehler gemacht. Herrn Graf kann ich jetzt bestätigen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Fokko Bucys

von:  Fokko Bucys

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Fokko Bucys
58
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neben den Dollars ist auch noch genug Platz für 500 Milliarden Euro
Ergänzung zu meinem Artikel "Von Politikern und Völkern"
Es ist Montagmorgen 3Uhr, die EU-Politiker kamen rechtzeitig vor der...
Wenn man panische Angst vor einem Flächenbrand hat, sollte man aufpassen, dass man mit Wasser und nicht mit Öl löscht.
Von Politikern und Völkern
Griechenland, das ist das bestimmende Thema in den Medien. Doch ist...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.