Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

FC Cleeberg sichert sich E-Jugend Regionalmeisterschaft

Langgöns | Bei der Regionalmeisterschaft in Burkhardsfelden und Reiskirchen trafen am Wochenende die Kreismeister der Sportkreise Biedenkopf, Breidenbach, Dillenburg, Frankenberg, Gießen, Marburg und Wetzlar aufeinander. Der Sportkreis Gießen konnte mit dem VfB 1900 Gießen (Tabellenzweiter hinter der JSG Reiskirchen) einen weiteren Teilnehmer stellen, da die JSG als Veranstalter gesetzt war. Die Jungs von Erfolgstrainer Dirk John setzten sich am ersten Tag gegen den VfB 1900 Gießen mit 1:0 und gegen die Sportfreunde Blau-Gelb-Marburg mit 6:1 durch und schafften sich dadurch eine glänzende Ausgangsposition für die Finalteilnahme. Nachdem sich dann am Sonntag Gießen und Marburg mit 2:2 trennten, war den John-Schützlingen der erste Gruppenplatz nicht mehr zu nehmen. Das bedeutungslose Gruppenspiel gegen die JSG Obere Eder, die am Vortag gegen Marburg 1:3 und gegen Gießen 1:13 unterlegen war, endete 1:1. Im Endspiel gegen den Ersten der Gruppe A, den SSC Juno Burg, zeigten die Jungs wieder eine grandiose, spielerische Glanzleistung und zeigten phasenweise Jugendfussball in Perfektion. Das Ergebnis von 5:0 gegen einen guten
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Gegner war hochverdient. Damit holte sich die Cleeberger E-Jugend nach dem Triple (Hallenmeister, Kreismeister und Pokalsieger 2010) den vierten Titel und macht damit beste Werbung für die ausgezeichnete Jugendarbeit, die beim FC Cleeberg betrieben wird. Wie im letzten Jahr, reist sie als Vertreter des Sportkreises Wetzlar am kommenden Sonntag zu den Hessenmeisterschaften, die dieses Jahr in Mittenaar-Bicken stattfinden. Qualifiziert haben sich aus 6 Regionen die 16 besten Teams Hessens. Der FC Cleeberg trifft in Gruppe B auf die Vertreter der Regionen Darmstadt, Frankfurt und Kassel. Nach diesen sensationellen Erfolgen kann E-Jugend dort unbekümmert auftreten und kann nur an Erfahrung gewinnen und genießen. Vielleicht gelingt wieder ein ähnlich gutes Abschneiden wie im letzten Jahr, als der 6. Platz erreicht wurde. Zum Turnier: in der Gruppenphase traf der FC zunächst auf den Vizemeister der Kreisliga Gießen. Gegen die kompakt stehenden Giessener tat sich der FC zunächst schwer, erarbeitete sich aber Feldvorteile und hatte auch die besseren Chancen, ohne sie nützen zu können. In der 20. Minute war es dann Gian-Luca Itter vorbehalten das 1:0 durch einen sehenswerten direkten Freistoss zu erzielen. Hätte der gute Schiedsrichter ein klares Foul im Strafraum an Davide Itter nicht übersehen, wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen. Im nächsten Spiel traf der FC auf unsere Sportfreunde von Blau-Gelb Marburg, die im letzten Jahr die Regionalmeisterschaft im 8-Meter-Schiessen gegen Cleeberg gewonnen hatten. Die von „Aushilfscoach“ Wolfgang Schmidt gut eingestellten Jungs legten sofort ein enormes Tempo vor. In der 2. Minute bediente Niklas Panzer Linksaußen Gian-Luca Itter, der sich die Chance zum 1:0 nicht entgehen ließ. Nur eine Minute später erhöhte Gian-Luca nach Diagonalpass seines Bruders Davide auf 2:0. In der 10. führte eine gelungene Kombination über Gian-Luca und Davide Itter zu Max Schmider, der den Ball aus kurzer Entfernung unter dem Torwart zum 3:0 durchschob. Die als Mitfavorit auf den Titel gehandelten Blau-Gelben waren dadurch sichtlich verunsichert und fanden nicht zu Ihrem Spiel, konnten allerdings kurz vor der Halbzeit nach einem Eckball auf 3:1 verkürzen. Dabei sahen die in der Cleeberger Abwehr versammelten Spieler gar nicht gut aus. Nach der Pause zog der FCC das Tempo wieder an. So legte Niklas Panzer wieder Gian-Luca Itter zum 4:1 (22.) auf und zwei Minuten später führte eine Kombination über Patrick Löw, Davide Itter zu Niklas Panzer, der auf 5:1 erhöhte. Kurz vor Schluß erzielte Max Schmider nach schönen Zuspiel von Patrick Löw das 6:1. Marburg gelang zwar noch ein Lattentreffer, konnte das Ergebnis aber nicht mehr verbessern. Mit diesem Sieg hatte sich der FC eine sehr gute Ausgangsbasis verschafft. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen die JSG Obere Eder war Dank des 2:2 zwischen Gießen und Marburg klar, dass die Cleebachtaler in das Endspiel einziehen werden und somit auch die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft sicher hatten. Nun kam, was kommen musste: der Gegner spielte engagiert auf, kämpfte bis zum Umfallen und die erfolgsverwöhnten Cleebachtaler konnten ihr Potential nicht zu 100% abrufen. Niklas Panzer brachte zwar nach herrlichem Pass von Max Schmider seine Farben mit 1:0 (12.) in Führung, danach blieb aber vieles Stückwerk. Die Cleeberger spielten zwar weiter engagiert auf, aber es wollte nichts Zählbares mehr gelingen. Im Gegenteil, Mitte der 2. Hälfte gelang der JSG nach einem Eckball der Ausgleich zum 1:1. Dabei blieb es auch. Nach dem anschließenden Pokalendspiel der U12-Mädchen und den Plazierungsspielen kam es dann zum mit Spannung erwarteten Finale gegen den bis dahin sehr souverän auftretenden Mitfavoriten SSC Juno Burg. Die körperlich starken Vertreter des Sportkreises Dillenburg legten mit dem Anpfiff druckvoll los und versuchten ein frühes Tor zu erzielen. Nun war jedoch eine ganz andere Cleeberger Mannschaft auf dem Platz. Angeführt von Davide und Gian-Luca Itter, die zuvor gegen die JSG Obere Eder nicht dabei sein konnten, wurde mit hohem Tempo kombiniert und der Ball lief sicher durch die eigenen Reihen. Schon in der 2. Minute zog Gian-Luca Itter auf Links auf und davon, spielte in die Mitte zu Niklas Panzer, der die Kugel per Direktannahme hoch in den Winkel zimmerte. Eine Minute später schickte Davide Itter seinen Bruder Gian-Luca auf Reisen, der wieder unaufhaltsam davon zog und auf 2:0 erhöhte. Sichtlich beeindruckt versuchte Burg dagegen zu halten, aber der „Cleeberg-Express“ war nun endlich in Fahrt und demonstrierte Jugendfussball vom Feinsten. Die Cleeberger Abwehr und das Mittelfeld mit Maximilian Kiethe im Tor, Elia Seidel, Patrick Löw, Henrik Bluhm, Nico Rosenkranz und Max Schmider spielte sehr aufmerksam und ließ keine ernsthaften Chancen des Gegners zu und spielte immer wieder schnell und direkt nach vorne. Davor machten Davide und Gian-Luca Itter, Nils Tischler und Niklas Panzer mächtig Dampf. Vor der Halbzeit sollte aber kein weiteres Tor mehr gelingen, da nun auch die Burger ebenso aufmerksam und konsequent zu Werke gingen. Die Entscheidung viel dann kurz nach der Halbzeit innerhalb von drei Minuten. Zuerst setzte Patrick Löw auf glänzende Art Davide Itter ein, der mit einen Schuß aus der Drehung zum vorentscheidenden 3:0 (17.) traf. Zwei Minuten später kämpfte sich Henrik Bluhm durchs Mittelfeld passte genial zu Nils Tischler, der mit einer sensationellen Direktabnahme den Ball hoch ins Dreieck donnerte. Nur eine Minute später konnte Gian-Luca Itter erneut nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen 8-Meter verwandelte Henrik Bluhm ganz sicher zum 5:0.
Burg gab sich aber nicht auf und kam noch zu einigen gefährlichen Torchancen. Zwei verfehlten relativ knapp das Ziel und eine vereitelte Torhüter Maximilian durch schnelles, konsequentes Herauslaufen und Klärung im richtigen Moment. So blieb es beim verdienten Endstand von 5:0 für die strahlenden Jungs von Erfolgscoach Dirk John. Insgesamt dann doch eine überzeugende Vorstellung der Cleebachtaler, die Dank der Schlussgala Komplimente von allen Seiten einheimsen konnten. Ein würdiger und hoffnungsvoller Vertreter des Sportkreises Wetzlar bei den Hessenmeisterschaften 2010.
Für den FC Cleeberg spielten: Maximilian Kiethe, Henrik Bluhm (1), Davide Itter (1), Gian-Luca Itter (5), Patrick Löw, Niklas Panzer (3), Nico Rosenkranz, Max Schmider (2), Elia Seidel und Nils Tischler (1).

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) FC Cleeberg Nachwuchsabteilung

von:  FC Cleeberg Nachwuchsabteilung

offline
Interessensgebiet: Langgöns
FC Cleeberg Nachwuchsabteilung
151
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freier Eintritt beim Straßenmusikfest in Cleeberg
Straßenmusikfest Cleeberg am 10.09.2011: Straßenmusikfest in...
Lukas Busch und Moritz Schmidt erwarten den Frankfurter Angriff
C1-Jugend der SG 2010 Waldsolms/Cleeberg mit guter Vorstellung
Der C-Jugend-Gruppenligaaufsteiger SG 2010 Waldsolms/Cleeberg...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.