Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Langgönser SPD-Ortsverein beteiligte sich an Aktion „Biblis umzingeln!“

Tausende Demonstranten im Schatten der Atommeiler
Tausende Demonstranten im Schatten der Atommeiler
Langgöns | Mitglieder des SPD-Ortsvereins Langgöns beteiligten sich am 24. April an der Aktion „Biblis umzingeln!“.
Ortsvereinsvorsitzender Gerald R. Dörr, Vorstandskollegin Tanja Mainieri und weitere Mitglieder und Angehörige waren zwei Tage vor dem Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl nach Biblis gefahren um die Aktion zu unterstützen, mit der ein unübersehbares Zeichen gegen verfehlte Politik der die Landes- und Bundesregierung gesetzt werden sollte.

Die Anti-Atom-Umzingelung wurde von einem breiten Bündnis von Anti-Atom-Initiativen und Umweltverbänden organisiert und von weiteren hundert Organisationen wie Gewerkschaften, der SPD, Bündnis 90 / Grüne und "Die Linke" unterstützt.

Nach einigen Reden durch die Organisatoren wurde anschließend der „Pannenreaktor“ Biblis von den durchweg friedlichen Demonstranten umzingelt und als Höhepunkt folgte der „Die-In“, bei dem die knapp 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleichzeitig „tot“ zu Boden sanken und 5 Minuten liegen blieben.
SPD-Ortsvereinsvorsitzender Dörr war besonders davon begeistert, dass sich unheimlich viele junge Menschen an der Aktion beteiligten. „Die Anti-Atom-Kraft-Bewegung lebt und erinnert mich an gute alte Zeiten, in denen die Menschen noch verstärkt zu sinnvollen Protesten auf die Straße gingen“ meinte er.
Mehr über...
Dass die schwarz-gelbe Bundesregierung den Atomausstieg rückgängig machen will, stößt bei Dörr und den Langgönser Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auf Unverständnis. „Bei den alten Pannenreaktoren wie Biblis nimmt das Risiko gefährlicher Zwischenfälle deutlich zu und die Frage der sicheren Endlagerung ist und bleibt ungelöst“ erklärte er.

Gewinner einer solchen Politik seien einzig und allein die großen Stromkonzerne, die mit ihren alten, abgeschriebenen Meilern viel Geld verdienen und die sie unterstützenden bürgerlichen Parteien, deren Funktionäre als Aufsichtsräte viel Geld von den Konzernen erhalten würden, um damit für eine Lobby-Politik zum Wohle der Energieriesen zu sorgen.

Tausende Demonstranten im Schatten der Atommeiler
Tausende Demonstranten... 
Die Langgönser bei der Umzingelung am Rande des AKW-Biblis
Die Langgönser bei der... 
SPD-Vorsitzender Gerald Dörr und weitere Parteimitglieder während des sogenannten "Die-In".
SPD-Vorsitzender Gerald... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bericht vom Informationsabend mit Thorsten Warnecke (MdL) zum Thema: Instandsetzung von Straßen und Bürgersteigen – Kostenlawine für Anwohner und Bürger?
Am Dienstag, den 17.01.2017 fand im Dorfgemeinschaftshaus Waldgirmes...
SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...
Bericht vom Streifzug durch Lahnau
Bei unserem Streifzug durch Lahnau stellte unser...
SPD Lahnau beim Atzbacher Wintervergnügen
Am 3. und 4. Dezember fand das "Wintervergnügen" rund um das...
Streifzug mit Ulf Perkitny - Miteinander Politik gestalten
Wir laden die Bürgerinnen und Bürger herzlich – gemeinsam mit unserem...
Martin Schulz: Soziale
Gerechtigkeit. So also sprach Schulz: "Als Bundeskanzler werde ich...
Nach der Ausstellung die Studie "Rechts gegen links. Mechterstädt als Symbol"
Nach der Ausstellung "Das Massaker von Mechterstädt 1920" folgt die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.015
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.