Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Am 24. April Biblis umzingeln!

Langgöns | In ganz Deutschland wird es zwei Tage vor dem Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl Aktionen geben, zwischen den Pannenreaktoren Brunsbüttel und Krümmel ist eine 120 km lange Menschenkette geplant. Wir in Hessen wollen Biblis umzingeln und damit ein unübersehbares Zeichen gegen die Landes- und Bundesregierung setzen.

Die Anti-Atom-Umzingelung wird organisiert von einem breiten Bündnis von Anti-Atom-Initiativen sowie verschiedenen Umweltorganisationen. Die Aktion wird von über hundert Organisationen unterstützt, darunter auch Gewerkschaften und die SPD, sowie Bündnis 90 / Grüne und "Die Linke".

Die schwarz-gelbe Bundesregierung will den Atomausstieg rückgängig machen. Auch alte Pannenreaktoren sollen länger laufen. Das bedeutet: Das Risiko gefährlicher Zwischenfälle nimmt zu. Deutlich mehr Atommüll – ohne ein sicheres Endlager.

Die Skandale um die so genannten Endlagerstandorte Asse und Gorleben zeigen: Das Problem des Jahrmillionen strahlenden Atommülls ist ungelöst. Gewinner einer solchen Politik sind einzig die großen Stromkonzerne, die mit ihren alten, abgeschriebenen Meilern viel Geld verdienen. Sie versuchen, aus rein ökonomischen Interessen den Atomkompromiss zu hintertreiben.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Die Forderung für Hessen bleibt: Das Atomkraftwerk Biblis muss abgeschaltet werden. Der Weiterbetrieb von Biblis über den im Atomkonsens vereinbarten Zeitrahmen hinaus ist nicht verantwortbar. Biblis ist gegen Flugzeugabstürze unzureichend geschützt, es fehlt eine externe Notstandswarte und die gesamte Anlagenkonzeption ist veraltet. Ein Weiterbetrieb des Atomkraftwerkes - den Ministerin Lautenschläger vertritt - ist deshalb unverantwortlich.

Die Alternativen sind da. Die Verlängerung der Laufzeiten ist schädlich für erneuerbare Energien. Ihnen gehört die Zukunft – mit Energiesparen und Energieeffizienz. Wer weiter auf Atomkraft setzt, zerstört die wichtige Weiterentwicklung und Durchsetzung der erneuerbaren Energien und gefährdet damit neue Arbeitsplätze in einem expandierenden weltweiten Markt.

Alle Hessinnen und Hessen sind aufgerufen, am 24. April unter dem bundesweiten Motto „KettenreAktion: Atomkraft abschalten!“ an der Umzingelung des Atomkraftwerkes Biblis mitzumachen und sich in die Aktions- und Menschenkette einzureihen.
Die Details findet man unter: http://www.anti-atom-umzingelung.de/

Kommentare zum Beitrag

Sabine Roßkopf-Hollnagel
754
Sabine Roßkopf-Hollnagel aus Reiskirchen schrieb am 12.04.2010 um 15:06 Uhr
Und wie funktioniert das? Wo findet man die Kette zum Dazustellen?
Gerald R. Dörr
1.006
Gerald R. Dörr aus Langgöns schrieb am 12.04.2010 um 16:07 Uhr
Ich habe den Link zur Internetseite im Artikel angehängt. Danke für den Tipp.
Sabine Roßkopf-Hollnagel
754
Sabine Roßkopf-Hollnagel aus Reiskirchen schrieb am 12.04.2010 um 16:56 Uhr
Vielen Dank!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.006
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.