Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Langgönser SPD-Chef will Situation in Wickengartenstraße nicht einfach hinnehmen!

SPD-Chef Dörr will Situation in Wickengartenstraße nicht hinnehmen.
SPD-Chef Dörr will Situation in Wickengartenstraße nicht hinnehmen.
Langgöns | -Petition beim Hessischen Landtag eingereicht-
-„Schildbürgerstreich gehört korrigiert“

Gerald R. Dörr, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Langgöns will die bestehende Straßenregelung in der Wickengartenstraße in Dornholzhausen nicht einfach hinnehmen.
Deshalb hat der Sozialdemokrat bereits Anfang August eine Petition beim Hessischen Landtag eingereicht, da das zuständige Amt für Straßen- und Verkehrswesen Schotten (ASV Schotten) und die Verkehrspolizei dem Land Hessen unterstellt sind. Außerdem ist die Kleebachstraße, für die nun diese Einbahnstraßenregelung gilt, Landesstraße und auch das ist ein Grund für die Petition.
Die Bewohner der Wickengartenstraße sind die Leidtragenden einer Einbahnstraßenregelung in ihrem Ortsteil, an dem die zuständige Verkehrskommission, zu der neben ASV Schotten und der Verkehrspolizei noch die Verkehrsbehörde des Landkreises Gießen gehört, festhält.

Im Bereich des Kreuzungsbereiches Kleebachstraße / Dorfstraße / Hohl hatte es in der Vergangenheit hin und wieder Unfälle derlei Gestalt gegeben, dass LKW beim Umfahren der Ecke mit einem Haus kollidierten.
Daher
Mehr über...
wurde von der Verkehrskommission eine Einbahnstraßenregelung eingeführt um zu verhindern, dass LKW an dem entsprechenden Haus in Fahrtrichtung vorbeikommen können. Dies hat zur Folge, dass der komplette Verkehr nun durch die Wickengartenstraße fließt.

Die Bewohner dieser Straße leiden unter der neuen Verkehrssituation, da in der recht breiten Straße von vielen Verkehrsteilnehmern viel zu schnell gefahren wird.
Außerdem ist in dem Bereich eine Bushaltestelle, an der sich naturgemäß besonders am Morgen viele Kinder aufhalten, die mit den Linienbussen in die Schule fahren wollen.
Die gesamte Situation stellt aus der Sicht der Anwohner eine Gefahr für die Kinder und auch für ältere Menschen dar.
Im Rahmen einer SPD-Ortsbegehung konnte sich Dörr im Sommer ein Bild von der Verkehrslage machen. Dabei waren viele Anlieger anwesend, die den Sozialdemokraten ihre Sorgen und Nöte schilderten.
Der SPD-Chef erklärte: „Ich glaube ebenso wie die Bewohner der Wickengartenstraße, dass es zu keinen Kollisionen von Lastkraftwagen mit dem Haus in der Kleebachstraße kommen würde, auch wenn die Einbahnstraßenregelung aufgehoben wird.“
Man müsste den Bereich, der jetzt für die Durchfahrt grundsätzlich verboten ist, nur für LKW sperren. Diese könnten dann ihren Weg über die Wickengartenstraße nehmen.
Der oft (zu) schnelle PKW-Verkehr könnte wieder seine normale Route nehmen und die Kinder und Senioren der Wickengartenstraße seien deutlich weniger gefährdet.
Mit Kollisionen von LKW mit dem Haus in der Kleebachstraße sei auf der anderen Seite ebenfalls nicht mehr zu rechnen, da für diese Fahrzeuge ja ein Durchfahrverbot gelten würde, was der bestehenden Einbahnstraßenregelung gleichkommt.
„Eigentlich dürfte das Ganze überhaupt nicht diskutiert werden“ meinte Dörr. „Da sowohl von der Einfahrt auf die Landesstraße aus Richtung Niederkleen, als auch von Lang-Göns (Mandlerweg) die Durchfahrt für LKW über 3,5 Tonnen verboten ist, dürfte eigentlich gar kein LKW von der Seite in die Kleebachstraße kommen. Das Ganze erinnert mich an einen Schildbürgerstreich und der gehört korrigiert!“
Der Hessische Landtag hat den Vorgang mit der Petitions-Nummer 00719/18 versehen. „Die Petition ist also im Geschäftsgang“ erklärte Dörr, der hofft, dass der Vorgang für die Bewohner der Wickengartenstraße schnellstmöglich ein befriedigendes Ende nehmen wird.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Band 1968 aus Hüttenberg
7. Hopfstockfestival in Dornholzhausen
Am 09.07.2016 findet das siebte Hopfstockfestival for Love, Peace &...
Schülerkonzert zum Dorfgemeinschaftstag Langgöns
Parellel zum Dorfgemeinschaftstag fand in der Music Camp Filiale in...
Trotz verletztem Fuß lies sich Fraktions- und Landesvorsitzender der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel (Mitte) von Geschäftsführer Uwe Kötter (erster v.l.) durch den Betrieb führen.
Thorsten Schäfer-Gümbel besichtigt Hungener Baustoffhändler
Der aufstrebende Baustoffhändler Mühl heißt alle Neugierigen und...
Rückblick Sommerfest der SPD Lahnau
Beim traditionellen Sommerfest der SPD Lahnau haben wir, bei...
vlnr: Manuel Groh, Bürgermeisterkandidat Ulf Perkitny, Michael Böcher
SPD-Lahnau benennt Bürgermeisterkandidaten
In der Mitgliederversammlung am 13.10.16 wurde Ulf Perkitny aus...
Badminton - Fitness für den ganzen Körper (Foto: Thai Nguyen)
Badminton-Schnupperkurs in Langgöns!
Die Badmintonabteilung des TSV Lang-Göns bietet ab dem 22.06.16,...
Achtung Ansteckungsgefahr - Sammelfieber in Langgöns ausgebrochen
Zehn Wochen nach der Fußball-EM und fast vier Wochen nach der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.006
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.