Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

SPD-Ortsverein hofft auf Aufnahme von Oberkleen in das Dorferneuerungsprogramm. - Erhalt von Evangelischem Gemeindehaus, TSV-Turnhalle und Altem Rathaus für die Bevölkerung notwendig.

Langgöns | Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Langgöns, Gerald R. Dörr, konnte im Rahmen der diesjährigen Ortsbegehung der SPD in Oberkleen zahlreiche Parteimitglieder, darunter den Vorsitzenden des SPD-Ortsbezirkes Oberkleen, Horst Gärtner, dessen Stellvertreterin, Renate Reinecke, die SPD-Kreistagsabgeordnete Kristine Tromsdorf, den Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung, Thomas Schmidt und dessen Stellvertreter Dr. Erik Groß-Fengels, sowie weitere Bürgerinnen und Bürger begrüßen.
Die Teilnehmer der Begehung setzten sich dabei auch mit der möglichen Aufnahme von Oberkleen in das Dorferneuerungsprogramm des Landes auseinander.
Nachdem in den letzten Jahrzehnten bereits Niederkleen, Dornholzhausen und Cleeberg in der Dorferneuerung und Lang-Göns in der einfachen Stadterneuerung gewesen waren, will die Gemeinde versuchen, in den nächsten Jahren auch für Oberkleen und später Espa Fördergelder bekommen zu können.
Gerald Dörr betonte dabei die enorme Bedeutung des Ortsteils Oberkleen für das gesamte obere Kleebachtal. „Oberkleen hat eine „Trittsteinfunktion“ für die umliegenden Orte, denn die Infrastruktur ist in diesem Ortsteil nahezu perfekt“. Auch viele Menschen aus den anderen Langgönser Kleebachortsteilen und aus Ebersgöns und Hüttenberger Ortsteilen würden von dem breiten Angebot in Oberkleen profitieren und den täglichen Bedarf in diesem Ort decken. Daher sei es besonders wichtig, die Vielfältigkeit des Ortes zu schützen und damit negative Auswirkungen auch für die umliegenden Ortschaften zu vermeiden.
Kritisch gingen die Genossinnen und Genossen mit der möglichen Aussetzung der Landesförderung für die Dorferneuerung in den nächsten Jahren durch die schwarz-gelbe Landesregierung um. Zuvor hatte die bis Januar alleinregierende CDU in Hessen bereits die Fördersätze deutlich reduziert.
„Wenn man sieht, was z.B. in Cleeberg geschaffen wurde, kann der schleichende Rückzug des Landes aus der Dorferneuerung nur Unverständnis auslösen“ kritisierte die stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Langgöns, Kristine Tromsdorf, „Politik muss den ländlichen Raum in seinen Entwicklungsmöglichkeiten stärken“.
„Es darf aber nicht vergessen werden, dass es Geld und Strukturen alleine nicht machen“ ergänzte Fraktionsvorsitzender Thomas Schmidt.
„Die Bürgerinnen und Bürger machen das Gemeinwesen aus und daher ist es ein Glücksfall, dass sich in Oberkleen engagierte Bürgerinnen und Bürger im Arbeitskreis „Unser Dorf“ für die Strukturen des schönen Örtchens einsetzen.“
Gerald Dörr wies in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung der „öffentlichen Gebäude“ im Ortskern hin. „Evangelisches Gemeindehaus, TSV-Turnhalle und das „Alte Rathaus“ sind als Treffpunkte und Versammlungsstätten für die Vereine, Gruppierungen und die Bürgerinnen und Bürger in Oberkleen von enormer Wichtigkeit. Niemand weiß, ob und wann wir in Zeiten knapper Kassen der öffentlichen Hand ein Bürgerhaus für Oberkleen bekommen werden, daher müssen wir die Schätze die wir haben pflegen und erhalten“.
Die Teilnehmer besichtigten im Rahmen der Begehung auch das „Alte Rathaus“. Dieses wird seit Jahren von der Vogel- und Naturschutzgruppe Kleenheim genutzt.
Gerald Dörr wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die „Vogelschützer“ in tausenden von Stunden ehrenamtlicher Arbeit das Gebäude nutzbar gehalten hatten.
„Mit diesem gesellschaftlichen Engagement haben die Naturfreunde ein lobendes Beispiel dafür gesetzt, wie wichtig Ehrenamt und private Initiative für das Gemeinwohl sind“, erklärte er.
Fraktionsvorsitzender Thomas Schmidt betonte daher auch wie wichtig es sei, dass ein Verein, der sich so vorbildlich einsetzt auch in Zukunft das Gebäude nutzen können muss. „Der Vogel- und Naturschutzgruppe muss das Alte Rathaus als Refugium in jedem Falle erhalten bleiben. Dafür wird sich die SPD immer stark machen“.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wahlplakate von SPD, CDU und Grünen in Allendorf (Lumda) mutwillig zerstört
Aus einem dummen Spaß kann aber schnell Ernst werden - denn Vandalen...
Kira Petry
PalliativPro: Hochklassiges Benefizkonzert zugunsten unheilbar erkrankter Menschen im Forum der Volksbank Mittelhessen
Gießen/Langgöns. Zum dreizehnten Benefizkonzert der Reihe "Business...
Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
BU: Volker Bouffier (6.v.re), Eva Goldbach (4.v.re) Marius Reusch (4.v.li), Martin Hanika (re), Peter Möller (li, MdL)
Langgönser Koalitionäre in Wiesbaden: Energie, Wohnraum und harmonische Zusammenarbeit
Langgöns/Wiesbaden. Energieformen und die Leitungsstraßen,...
Marius Reusch
Ein kluger Kopf für Langgöns. Marius Reusch (CDU) Ein Glücksfall als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters. Ein Gewinn für Langgöns
Marius Reusch ist, als kluger, sympatischer und besonnener Kopf, als...
Eva Goldbach, MdL
Frühschoppen mit Eva Goldbach, MdL
Zu einem Frühschoppen mit Eva Goldbach, Wahlkreiskandidatin für den...
Marktleiter Özcelik (2.v.r.), sein Team und die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Butzbacher Tafel freuten sich über den Erfolg der Spendenaktion
"Gemeinsam Teller füllen" REWE Travaci übergibt 2 Tonnen Lebensmittel an Butzbacher Tafel
Auch in diesem Jahr war es wieder soweit: Die gesammelten Spenden im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.015
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Veröffentlicht in der Gruppe

SPD-Unterbezirk Gießen

SPD-Unterbezirk Gießen
Mitglieder: 21
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Politisches Kabarett mit Gerhard Merz
Die SPD Linden lädt herzlich zu ihrem kulturellem Abend am...
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...

Weitere Beiträge aus der Region

v.l.: Dr. Hans-Joachim Schaefer, Erika Wagner, Elisabeth Puhl, Barbara Fandré
2000 Euro für PalliativPro - Langgönser "Fingerfertige" übergeben Spende aus dem Erlös ihrer Handarbeiten
"Wir haben zwar inzwischen keinen Stand mehr auf dem Langgönser...
13. Benefizkonzert der Reihe "Business meets Classic" im Forum der Volksbank Mittelhessen - Stehende Ovationen für grandiose Darbietung auf höchstem Niveau
Knapp 200 begeisterte Gäste bei „Business meets Classic“ im Forum der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.