Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Vogelschützer säubern Brunnenplatz in Niederkleen

Langgöns | Zur Vorgeschichte des Brunnenplatzes:

Ende 1989 hatte der Vereinsring Niederkleen den Beschluss gefasst, auf dem ehemaligen Anwesen Köster in der Kreuzstraße Niederkleen einen Brunnen zu errichten. Am 29.11.1989 wurde daraufhin von der Vogel- und Naturschutzgruppe Kleenheim die Wasserrechtliche- und baurechtliche Genehmigung in die Wege geleitet. Parallel dazu wurden Gestaltungsvorschläge erarbeitet und zur Abstimmung vorgelegt. So war u.a. die Brunnenart –elektrisch als Laufbrunnen oder Schwengelpumpe war zu klären.
Auch über die Gestaltung des Platzes, z.B. eine Hütte in Fachwerk oder ein Rankgerüst wurde nachgedacht. Die Anpassung an die Örtlichkeit und das Umfeld hatten eine große Bedeutung.
Im Februar 1990 wurde das Wasserwirtschaftsamt Marburg zu fachtechnischen Stellungnahme aufgefordert. Nach erfolgter Vorabstimmung wurde die Brunnenbohrung für den 21.3. 1990 vereinbart. Die wasserrechtliche Genehmigung für den Brunnen wurde per Bescheid vom 12.4.1990 ausgesprochen In der Folgezeit nach der Bohrung wurden weitere Abstimmung durchgeführt und die Umsetzung der Gestaltung umgesetzt. Dabei ging es auch um die Finanzierung der Maßnahme, bei sich die Gemeinde und einige Sponsoren einbrachten.

Vom äußeren Erscheinungsbild hat sich der Brunnenplatz gut in das Dorfbild Niederkleen integriert. Natürlich bedurfte es seit der Fertigstellung auch einer intensiven Pflege der Anlage. Für die Bepflanzung wurden die Kosten immer von der Gemeinde übernommen. Die jährlichen Unterhaltungsarbeiten wurden lange Jahre der Vereinsgemeinschaft Niederkleen getragen. Auch die Nachbarn um den Brunnenplatz haben tatkräftig geholfen, hierzu ist stellvertretend Hainer Hock zu nennen.
In den letzten Jahren hat die Vogel- und Naturschutzgruppe Kleenheim die Pflege wieder übernommen. Hier zeichnen Helmut Braun und Bruno Meyer für die Termine und die Ausführung verantwortlich. Am 29.5.2009 war es wieder einmal soweit.
Mit einer stattlichen Anzahl Helfer wurden Hecken und Sträucher geschnitten, die Pflasterflächen gereinigt und Unkraut gejätet. Der Brunnenplatz Niederkleen ist damit wieder in einem ordentlichen Zustand. Wiederholt wurde um einen pfleglichen Umgang mit der Anlage gebeten. Besonders der Brunnen war in der Vergangenheit schon wiederholt Ziel von Zerstörungen.
Die Aufnahme zeigt die Pfleger vor Abschluss der Arbeiten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Basketball Schulteams der Anne-Frank-Schule Linden mit „Bronze- und Silberplatzierungen“
Wie in den vergangenen Jahren auch, sind die Lindener Korbjäger der...
Eva Goldbach, MdL
Von den Gegensätzen im Nahen Osten zur aktuellen Flüchtlingspolitik in Deutschland – Langgönser Grüne laden zu einem Abend mit Eva Goldbach, MdL ein
Am Dienstag, dem 25. Oktober laden die Langgönser GRÜNEN alle...
Kunterbuntes für Weihnachten: Kleidung und Spielwaren
Am Sonntag, den 13.11.2016 findet ab 13:00 Uhr wieder der...
Kinderkleidermarkt Langgöns - Tischreservierung
Für den am Sonntag, 13.11.2016 stattfindenen traditionellen...
Motorsportverein AMC-Langgöns e.V. verabschiedet sich vom Jahr 2016
Pünktlich eine Woche vor Heiligabend, lud der Motorsportverein...
Blutspende am Dienstag, 15. November, in Lang-Göns
Durch Blutspenden anderen Gutes tun Patienten sind auf die Hilfe...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gerald R. Dörr

von:  Gerald R. Dörr

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Gerald R. Dörr
1.015
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gemeinsam für Langgöns
„Kommunalpolitik findet vor der Haustür statt – und zwar im wahrsten...
Die SPD-Politiker am Bahnhof in Gießen
SPD: „Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehr ist innerhalb der nächsten sieben Jahre umzusetzen“
Auf Areal des ehemaligen Güterbahnhofs könnte ein Fernbusbahnhof...

Weitere Beiträge aus der Region

RSV Langgöns
Langgönser Kunstradfahrer alle mit persönlichen Bestleistungen Am...
Das Blasorchester Langgöns während seiner Ganztagsprobe am vergangenen Sonntag.
Das Konzert für Freunde der Blasmusik
Bald ist es wieder soweit und im Bürgerhaus Langgöns erklingt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.