Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Müllfrei leben – Green Blogger Andreas Arnold zu Besuch im Weidiggymnasium

Langgöns | Das
Ein interessanter Vormittag der Wahlpflichtunterrichtsklasse der Jahrgangsstufe 9 zum Thema Müll vermeiden und nachhaltig leben

Er führt Tagebuch über seinen Müll und verzichtet zum Spaß eine Woche lang auf sein Smartphone. Wie das so läuft und wie es dazu kam, das berichtete der Friedberger Andreas Arnold in der Jahrgangsstufe 9 des Weidiggymnasiums. Die Schüler um Wahlpflichtunterrichtsleiterin Anette Gerber beschäftigten sich zuvor seit dem Schulbeginn nach den Sommerferien mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Plastikfrei, unverpackt, Müll vermeiden, die Umwelt schützen, all das sind Schlagworte, die die Schülerinnen und Schüler beschäftigen. Wie können wir sorgfältiger mit unserer Erde umgehen?

Diese Frage stellte sich Andreas Arnold, Referent und Partner für diesen Tag, vor sechs Jahren auch – Arnold ist mittlerweile Experte zum Thema „ökologische Lebensführung“. Er berichtet, wie es dazu kam, dass er nahezu „plastikfrei“ lebt.

Die Müllberge wachsen auf unserer Erde erschreckend schnell. Sechs große Müllstrudel gibt es in unseren Weltmeeren – der größte davon fast so groß wie Mitteleuropa. Erschreckend alleine der Gedanke daran, fanden die Jugendlichen.

Mehr über...
Arnold berichtete über die ersten Schritte vor sechs Jahren, vom veränderten Einkaufverhalten, vom Abbau des Plastiks in seinem Haushalt. Die erste goldene Regel: „Jeden Monat etwas verändern, abschaffen, ersetzten - Plastik wegreduzieren.“ Beim Einkauf nutzte er Markttage. Er stellte die Ernährung um und kaufte sorgfältig ausgesuchte Lebensmittel, die er dann auf Vorrat im Rahmen einer ökologischen Lebensführung im Haushalt verstaut. „Meine Bilanz kann sich sehen lassen: ein halber Sack Plastik im Jahr – weniger als zwei Kilogramm.“ Im Durchschnitt kommt jeder Bundesbürger auf 37 kg Plastik im Jahr.

„Schaut euch den Film PLASTIK PLANET an – das war der Auslöser für meine Verhaltens- und Lebensänderung“, berichtet Arnold, der Fragen engmaschig beantwortet.

Ich möchte Menschen mit meinen Vorträgen begeistern und infizieren, zum Nachdenken anregen und besonders bei jungen Menschen Wirkung versprühen – meine Tipps und Tricks weitergeben.

Die Jugendlichen der Jahrgangsstufe 9 stiegen mit dem Gast in eine spannende Diskussion ein und hatten viele Fragen. Ungewöhnlich fanden sie die Berichterstattung von Andreas Arnold allemal, aber machbar sei vieles. Da waren sich alle einig.

Nachhaltig Denken beim Einkauf kann jeder. Stofftaschen nutzen, Kaffee to go Becher meiden, bei Partys auf Plastikteller und Besteck verzichten, Einmalplastikbeutel boykottieren, mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, den Kaffee frisch aufbrühen und keine Kapseln verwenden, – die jungen Menschen im Raum sammelten weitere Ideen im Unterricht mit Frau Gerber.

Der Autor, Blogger und Kolumnist aus Friedberg verabschiedet sich nach einem spannenden Vormittag mit einem Grinsen auf dem Gesicht: „Hier kann ich ansetzen und Neugierde wecken!“

Wer mehr über Andreas Arnold erfahren möchte, findet ihn auf Facebook, Instagram oder unter der Bloggeranschrift der Künstlerseite: Andreas-Arnold.net

Die Schülerinnen und Schüler waren sich einig – ein gelungener und interessanter Vormittag.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Auf dem Gipfel des Riedberger Horns. Blick nach Süden über den Besler auf den Allgäuer Hauptkamm
Skitour über den Wannenkopf auf das Riedberger Horn
Zum Ende der Faschingsferien hat es in den Allgäuer Bergen noch gut...
Friday for future heute - 3.5.2019 - in Gießen
Der Auftakt für den Aktionstag zur Verkehrswende in Gießen wurde mit...
Theodor-Litt-Schule: Lösung zur Reduzierung von Verpackungsmaterial gefunden
Der Bedarf war da. In den Filialen der Metzgerei Manz in Gießen,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Rösner

von:  Andrea Rösner

offline
Interessensgebiet: Langgöns
21
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Weihnachtspäckchen für Kinder in Not! Wetterauer sammeln bis 1.12.2017
Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not Ab dem 1. November sammeln...
Butzbacher Künstler stellt Ihr Projekt "un-ARTIG" in Hanau aus
"Farbe als Spiegel von Gefühl und Seele" Bis zum Ende des Jahres...

Weitere Beiträge aus der Region

Das TINKO Theater war auch in diesem Jahr ein großer Besuchermagnet.
Unterhaltung für Groß und Klein - TINKO Theater begeisterte am Familiennachmittag
Eine Mischung aus Live-Musik, einer großen Auswahl an Essen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.