Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

PalliativPro: Emotionen und Highlights zum Frühlingsanfang - Benefizkonzert mit einer bra­vou­rösen Ingi Fett

Interpretin Ingi Fett
Interpretin Ingi Fett
Langgöns | Gießen/Butzbach. „Wunderbar, fantastisch, phänomenal“, darüber waren sich die rund einhundert Besucher des Benefizkonzerts der Reihe „Das Konzertchen“ am Ende des Konzertes unisono einig. Pop- und Balladenqueen Ingi Fett hatte zusammen mit dem Gießener Förderverein PalliativPro e.V., dem auch der Elös der Veranstaltung zugute kommt, eingeladen. Vordem hatte die in der Region bekannte und überaus beliebte Langgönser Künstlerin bei den Gästen im wohl einmaligen Ambiente des Eventraums im Obergeschoss des Solmser Schlosses in Butzbach mit Welthits von u.a. Adele, Tina Turner, Kate Bush, Gloria Gaynor für Gänsehautfeeling und für große Begeisterung gesorgt. So lautete dann auch das Motto des Abends sehr adäquat „Pop Diven“. Den weltberühmten Song „ Nothing Compares 2 U“ von Sinéad O´Connor widmete Ingi Fett ihrer 2004 verstorbenen Mutter. „Hätte es damals schon PalliativPro und eine bessere palliativmedizinische Versorgung gegeben, wäre vieles sicherlich erträglicher gewesen“, resümierte die Sängerin die damals schwierige und schmerzhafte Zeit und bat die Gäste sehr eindringlich um Spenden im Anschluss an das Konzert, was diese dann auch sehr großzügig taten. Den lang anhaltenden, stehenden Beifall quittierte Ingi Fett mit einem Hit von Hildegard Knef, den sie kurzerhand in "Für Euch solls rote Rosen regnen", umwandelte.
Barbara Fandré, Vorstandsmitglied des Fördervereins, gab den Besuchern, zu denen auch ihre Vorstandskollegen Prof. Dr. Ulf Sibelius, Vorstandsvorsitzender und sein Vertreter Dr. Hans-Joachim Schaefer gehörten, in ihrer Begrüßung einen kurzen Überblick über die Arbeit von PalliativPro. Palliativmedizin habe das Ziel dem Patienten eine möglichst hohe Lebenszufriedenheit, Lebensqualität und Selbstständigkeit zu erhalten, auch wenn keine Heilung mehr möglich ist. „Viele Patienten mit unheilbaren Krankheiten haben den Wunsch, in ihrer gewohnten Umgebung versorgt zu werden“. Deshalb, so Fandré, unterstütze PalliativPro die ambulanten PalliativCareTeams für Erwachsene und Kinder u.a. aktuell mit elf Fahrzeugen, „damit die Teams möglichst flexibel, unbürokratisch und schnell ihre Patienten erreichen und betreuen können“. Weiterhin finanziere der Verein Honorarkräfte wie Psychoonkologen, Seelsorger sowie Ergo- und Musiktherapeuten auf den Stationen. Diese kümmerten sich nicht nur um die Belange der Patienten, sondern auch um die der Angehörigen. Denn, palliativ, lateinisch palliare, bedeute: Mit einem Mantel umhüllen, also schützen. „Das ist uns ein besonderes Anliegen, dem unsere Arbeit, unser Engagement gilt“. Barbara Fandré bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfer, zu denen auch die beiden Langgönser Inhaberinnen von Rosa & Rosa, Uli Spelkus und Eva-Maria Labenda, sowie Sabine Boller gehörten. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön richtete sie an Michael Rüspeler, der, als "Butzbacher Bub", im Vorfeld des Konzerts vor Ort ordentlich die Werbetrommel gerührt hatte. Einen besonderen Dank richtete sie an den Butzbacher Apotheker Fink, der dem Förderverein die beeindruckenden und außergewöhnlichen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte.

Fotos: Barbara Fandré

Interpretin Ingi Fett
Interpretin Ingi Fett 
 
Langgönser Frauenpower: Uli Spelkus und Eva-Maria Labenda vom Team Rosa & Rosa und Sabine Boller
Langgönser Frauenpower:... 
Glückliche Gesichter auch beim Vorstand. V.l. Dr. Hans-Joachim Schaefer, Barbara Fandré, Prof. Dr. Ulf Sibelius. Es fehlen Dr. Thorsten Fritz und Reingard Forkert
Glückliche Gesichter... 
 
 
Tolle Stimmung und ein restlos begeistertes Publikum
Tolle Stimmung und ein... 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Dagmar Schmidt, MdB und ihre Gäste am Limes in Pohlheim
Urlaub in der Heimat 2019
„Ich wohne dort, wo andere Urlaub machen.“. Mit diesen Worten stellt...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...
Abitur, das geht in jedem Alter: Die erfolgreichen Absolventen des Abendgymnasiums im Alter von 22 bis 72 Jahren mit ihren Lehrkräften.
„Das Abitur würde ich hier jederzeit wieder machen“: Abendschule Gießen entlässt 10 Abiturienten
„Wir möchten uns bei Ihnen, liebe Lehrer, bedanken – denn ohne Sie...
Hochmotiviert üben die „BLO-Kids“ mit Franziska Görlach für ihr gemeinsames Konzert mit dem Landespolizeiorchester Hessen.
Landespolizeiorchester kommt nach Eberstadt - Benefizkonzert mit den „BLO-Kids“
Das Landespolizeiorchester Hessen und das Blasorchester Eberstadt...
Nicht nur 5 Minuten: Last5Minutes zu Gast in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 um 18:30 Uhr
Pop und Gospel in St. Thomas Morus am 16. Juni 2019 18:30 Uhr
Nicht nur die letzten fünf Minuten, sondern 60 Minuten ist das...
the Keller Theatre sucht Darsteller/innen für Komödie "Charley´s Aunt" - Vorsprechtermine am 04. und 11. Juni 2019
Das englischsprachige Keller Theatre lädt am Dienstag, den 04.06.2019...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Barbara Fandré

von:  Barbara Fandré

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Barbara Fandré
544
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Les étoiles, La Nuit, Claire de lune…... Die Sterne, Die Nacht, Mondschein
Duo d‘ étoiles (Duett von C. Chaminade) Étoile, ma soeur aimée,...
Ein Highlight zum Wochenende: Konzert in der Winterkirche auf dem Kloster Altenberg
20. Oktober um 17 Uhr: Zu einem klassischen Konzert in der...

Weitere Beiträge aus der Region

Das neue Feuerwehrgerätehaus Niederkleen wurde am 8.11.2019 seiner Bestimmung übergeben....
Ihr 50 jähriges Bestehen feierten die Landfrauen Niederkleen-Dornholzhausen ....
...im Oktober im Bürgerhaus Niederkleen. 90 Landfrauen und Landmänner...
Landfrauen Niederkleen-Dornholzhausen trafen sich...
.. zu einem gelungenen Ernährungsvortrag über die 10 Regeln der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.