Bürgerreporter berichten aus: Langgöns | Überall | Ort wählen...

Welpenhof Langgöns - Tierschutz für die Kleinsten

Langgöns | Mein Name ist Elfriede Schmidt-Rompf und ich möchte Ihnen heute einen kleinen Einblick in unsere Arbeit auf dem Welpenhof Langgöns gewähren.

Zu meiner Person gibt es nicht all zu viel zu sagen. Ich bin seit vielen Jahren aktiv im Tierschutz tätig und bin Mitglied im Giessener Tierschutzverein sowie dem Verein Animal Pard net. Tierschutz ist für mich eine wichtige Angelegenheit und so begann ich vor Jahren damit, wilde Kätzchen zu zähmen, die dann über das Giessener Tierheim vermittelt werden konnten. Später wechselte ich dann meine Tätigkeit und begann Welpen aus dem Ausland aufzunehmen und diese in liebevolle Hände zu vermitteln.

Seit dem Jahr 2003 nehmen wir Welpen vom Verein Animal Pard net aus Griechenland auf. Wir sind eine private Pflegestelle des Vereins und führen unsere Arbeit ehrenamtlich aus. Und so sieht ein ganz normaler Tag auf dem Welpenhof in Langgöns aus:

Der Tag beginnt und zunächst einmal setze ich mich an den Computer und bearbeite meine eingegangenen Mails. Da gibt es zahlreiche Petitionen zu unterschreiben, Mails von glücklichen Hundebesitzern zu beantworten und auf Anfragen wegen Welpen zu reagieren. Zwischendurch klingelt das Telefon und man erkundigt sich wegen den neuen Welpen, die erst gestern angekommen sind.

Mehr über...
Eine Stunde später geht es ins Hundehaus. Die Kleinen wollen in den Hof, die ersten Sonnenstrahlen an diesem Tag genießen. Nun ist putzen angesagt. Ich schüttle die Decken und Kissen, auf denen unsere Welpen geschlafen haben und richte alles wieder her. Dann kehre ich den Gang und beseitige die „Stinker“ der Nacht, fülle die Futter- und Wassernäpfe wieder auf. Das Hundehaus ist sauber.

Jetzt ist Schmusezeit. Wir nehmen einen Welpen nach dem anderen auf den Schoss und schmusen, reden ihnen gut zu oder bürsten ihr weiches Babyfell. Danach spielen und toben die kleinen im Hof und wir kehren ins Haus zurück.

Am frühen Nachmittag kommt die 4jährige Lana aus dem Kindergarten und kann es kaum erwarten, die neuen Welpen zu begrüßen. Wieder wird geschmust und gestreichelt und alle genießen die Zärtlichkeiten. Vielleicht sind unsere Welpen ja gerade aus diesem Grund so gut sozialisiert. Sie lernen sofort bei Ankunft auf dem Welpenhof den Umgang mit anderen Hunden, Katzen, kleinen Kindern sowie jüngeren und älteren Menschen. Später am Nachmittag kommt noch ein junges Paar, das ebenfalls mit unseren Welpen schmust, aber auch Spaziergänge und Hundeschulbesuche mit ihnen macht.

Mittlerweile ist es Abend geworden und die Welpen werden zu Bett gebracht. Nun ist wieder Computerarbeit angesagt. Ich schreibe Vermittlungsverträge, melde Hunde bei Tasso an, beantworte erneut Anfragen und Mails, unterschreibe Petitionen, erstelle Abrechnungen für unseren Verein und aktualisiere unsere Homepage www.welpenhof-langgoens.de.vu mit den neuen Fotos, die irgendwann im Laufe des Tages von unseren Welpen gemacht wurden.

Wenn Sie sich persönlich einen Eindruck von unserer Arbeit machen oder einem kleinen Vierbeiner ein gutes Zuhause geben möchten, dann laden wir Sie herzlich auf einen Besuch zu uns auf den Welpenhof nach Langgöns ein.

Es grüsst Sie herzlich Elfriede Schmidt-Rompf vom Welpenhof

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Sia
Zwei lustige Gesellen! Zuhause gefunden!
Sia und Brüderchen Sam sind entzückende Welpen. Voller Lebensfreude...
Bei Interesse: http://www.animalhope-nitra.at/
Der Abraham, der Abraham...ein wunderschöner Brackenmann...
ADALIE, ca. 2-3 Jahre, sucht ein Zuhause
ADALIE, Hündin, kastriert, ca. 2 - 3 Jahre, Schulterhöhe 57 cm,...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
33.257
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 05.04.2009 um 18:36 Uhr
Hallo, liebe Frau Rompf, das haben Sie sehr schön geschrieben und trifft genau Ihren Tagesablauf! Sie machen eine gute Tierschutzarbeit und strafen all die Lügen, die Ihnen den Tierschutzgedanken absprechen wollen.
Machen Sie weiter so und wir, die Tieroase Heuchelheim, arbeiten gerne mit Ihnen zusammen!
Liebe Grüße nach Langgöns!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elfriede Schmidt-Rompf

von:  Elfriede Schmidt-Rompf

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Elfriede Schmidt-Rompf
380
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Paule
Paule und Potter suchen ein Zuhause
Kennen Sie Paule und Potter? Nein? Dann haben Sie definitiv etwas...
Tadeo
Tadeo, Tamas und Titus - bald schon ganz große, suchen ein Zuhause
Wir sind Tadeo, Tamas und Titus.... drei echte Prachtburschen unter...

Weitere Beiträge aus der Region

Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.