Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Vortrag: Caesar an der Lahn?

Vortrag Cäsar an der Lahn?
Vortrag Cäsar an der Lahn?
Lahnau | Dass der römische Feldherr Gaius Julius Caesar selbst insgesamt 18 Tage im feindlichen Germanien seine Macht demonstrierte, belegen neben seinen eigenen Berichten über den „Gallischen Krieg“ auch Ausgrabungsbefunde u.a. aus dem Jahr 2012 im Limburger Raum bei Eschhofen. Dort, wo heute die Autobahn A3 die Landschaft durchtrennt, entdeckten Archäologen Reste zweier römischer Militärlager aus den Zeiten 53 und 55 v.Chr. Gleich zweimal überschritt Caesar den Rhein, um dem Rom nahe stehendem keltischen Volk der Ubier, auf germanischem Boden Schutz vor dem germanischen Stamm der Sueben zu bieten. Die Ubier siedelten zwischen Siegerland und Taunus. Ein bedeutender Siedlungsort der Ubier soll einst das Oppidum auf dem Dünsberg gewesen sein.
Und hier wird es spannend: Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Funden in Limburg und den Funden im heimischen Raum? Welche Konsequenzen können wir für unsere Region daraus ziehen? War Caesar wirklich an der Lahn? Diesen Fragen geht Frau Dr. Sabine Schade-Lindig auf den Grund. Erleben Sie einen informativen Vortrag mit einer Erläuterung der Ausgrabungsergebnisse von Limburg/Eschhofen am Donnerstag, den 30. Januar 2014, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) im Dorfgemeinschaftshaus (Nordendstraße 1) in Lahnau-Waldgirmes. Der Eintritt ist frei, Spenden sind gerne willkommen. www.roemisches-forum-waldgirmes.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Waldgirmeser Pferdekopf auf der Saalburg
Der Pferdekopf in neuem Glanz
So einfach kam man bei der Erstpräsentation nicht an den Pferdekopf...
Steffen Ziegler bei der Lesung
Steffen Ziegler stellt sein Buch „Keltenkind“ vor
Am 30.11.2018 fand in der Geschäftsstelle des Fördervereins Römisches...
Grundschule an der Lahnaue bei den Römern
Die 4. Klassen der Grundschule an der Lahnaue aus Lahnau-Waldgirmes zu Besuch bei den Römern
An drei verschiedenen Tagen der letzten Woche besuchten die Klassen...
Buchtitel Keltenkind von Steffen Ziegler
Lesung "Keltenkind" mit Steffen Ziegler
Roman über die Römerstadt an der Lahn wird im Römischen Forum...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

von:  Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.
808
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Steffen Ziegler bei der Lesung
Steffen Ziegler stellt sein Buch „Keltenkind“ vor
Am 30.11.2018 fand in der Geschäftsstelle des Fördervereins Römisches...
Buchtitel Keltenkind von Steffen Ziegler
Lesung "Keltenkind" mit Steffen Ziegler
Roman über die Römerstadt an der Lahn wird im Römischen Forum...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Märchen-Erzähler Olaf Steinl in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar.
„C’era una volta…“ eine märchenhafte Reise durch Italien mit dem Märchen-Erzähler Olaf Steinl
Passend zur magischen Stimmung der Adventszeit veranstaltete die...
Die “Caotici” singen italienische Lieder beim italienischen „Cenone“.
DIG-Jugendliche „I Caotici“ und italienisches Tombola-Spiel animieren das Weihnachtsessen „Cenone“ im Restaurant Geranio in Braunfels
Auch dieses Jahr wollte die Deutsch-Italienische Gesellschaft...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Ein zweifarbiger Kormoran
Bis Samstag wusste ich noch gar nicht, dass es zweifarbige Kormorane...
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Wahnsinn ohne Ende
Gestützt durch die Stimmen von SPD und CDU wurde im Umweltausschuß...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.