Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Alles Käse oder was??? Ein Käseseminar in der Käsescheune.

Lahnau | Einmal Käse machen - das war schon immer mein Wunsch und dann habe ich letzte Woche ein Käseseminar in der Hungener Käsescheune bei der Gießener Zeitung gewonnen. Die Hungener Käsescheune wurde erst kürzlich eröffnet und befindet sich in einem Fachwerkensemble mitten im Ortskern der Schäferstadt Hungen. Neben einer Schaukäserei, einem Genussladen und einem Restaurant findet man in diesem Haus natürlich auch einen Seminarraum, in dem man die Kunst der Käseherstellung lernen kann, und gegenüber ein Backhaus. Nach einer kurzen Einführung durch den Käsemeister Reiner Wechs ging es los: erst einmal musste Milch in einem Kupferkessel erwärmt werden. Dann kam Joghurt zum Ansäuern hinzu und natürlich Lab. Eine erste Ruhezeit nutzte die Gruppe für eine Käseverkostung. Nach etwa 30 Minuten konnte der Käse bereits zum ersten Mal geschnitten werden. Es folgten dann noch zwei Ruhezeiten und mit Hilfe einer Käseharfe wurde aus der festen Masse kleine Würfel, der sogenannte Käsebruch. Immer wieder wurde die Molke, also der flüssige Bestandteil aus dem Kessel geschöpft. Aus dieser Molke sollte später noch ein Sauerteigbrot im
Mehr über...
benachbarten Backhaus gebacken werden. Der Käsebruch wurde dann noch mit frischen Kräutern und Salz verfeinert und in Käsekörbchen geschöpft. Dort durfte er dann 5 Minuten ruhen, um wieder gedreht zu werden. Die Gruppe begab sich dann zum Backhaus - die Molke mit im Gepäck - in die Hände des Bäckers Werner Migot. Hier wurde aus der Molke, Mehl, Sauerteig, Hefe und Wasser ein köstliches Brot gebacken. Kaum war das Brot im Ofen, ging hinaus vor die Käserei. Dort wurde inzwischen ein Ziegengespann aus 8 Ziegen angespannt, in dem die Kursteilnehmer eine kleine Runde durch die Schäferstadt drehen konnten. Neben Brot hatte Herr Migot auch einen Zwiebelkuchen gebacken, den wir uns zum Abschluss des Seminars bei einem Glässchen Wein munden ließen. Das Seminar wurde von Michaele Scherenberg vom Hessischen Rundfunk aufgezeichnet und wird demnächst unter dem Titel "Köstlicher Käse in der Wetterau" im Hessischen Rundfunk zu sehen sein. Unser handgemachter Käse und das Molkebrot waren sehr lecker und ich kann jedem ein Käseseminar in der Hungener Käsescheune empfehlen. Und wer keinen Käse machen möchte, kann in der Käsescheune auch lecker essen. Beim Team der Käsescheune möchte ich mich ganz herzlich für diesen tollen Tag bedanken.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Carmen Schmitt

von:  Carmen Schmitt

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Carmen Schmitt
10
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Markus Wolfahrt
Alpynia-Konzert in der ev. Kirche in Waldgirmes
Am 1. Advent fand in der evangelischen Kirche Waldgirmes ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.