Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Römische Reise von Waldgirmes nach Haltern

Cynthia kleider eine Exkursionsteilnehmerin ein.
Cynthia kleider eine Exkursionsteilnehmerin ein.
Lahnau | Zahlreiche Ergebnisse aus über 100 Jahre archäologischer Forschung erwarteten uns, zusammengefasst im Römermuseum in Haltern. Voller Spannung betraten wir, die Exkursionsgruppe des Fördervereins Römisches Forum Waldgirmes e.V., nach dreistündiger Busfahrt das Museum, was gut sichtbar aber doch integriert in die Landschaft auf einem Hügel oberhalb der Lippe stand. Genau dort, wo etwa zur gleichen Zeit wie zur römischen Stadtgründung in Waldgirmes, also vor Christi Geburt, das gewaltige römische Militärlager errichtet wurde. Zwei Spitzgräben in der Erde vor dem Eingang gaben einen ersten Eindruck davon, wie römische Legionäre ihr Militärlager schützten.
Haltern galt als Schaltzentrale der römischen Macht im rechtsrheinischen Germanien. Von hier aus planten die römischen Herrscher die Eroberung des gesamten Gebietes. Dem Statthalter „Varus“ war in Haltern unter anderem die 19. Legion unterstellt.
Innen begrüßte uns „Fenestela“. Gekleidet wie ein römischer Legionär der 19. Legion führte er einen Teil unserer Reisegruppe durch das Museum. Die andere Hälfte unserer Gruppe erfuhr alle historischen Begebenheiten von „Cynthia“, einer römischen Schankwirtin, die um Christi Geburt nahe dem Legionärslager eine Taberna führte. Während der Themenführung erzählte Fenestela uns seine persönliche Geschichte, die weitab in Germanien begann, in Haltern spielte und nach seinen Vorstellungen in Südfrankreich enden sollte.
Fenestela erklärte die Funde aus seiner Sicht, erzählte von seinen Strapazen als Soldat, von den Hauptaufgaben Marschieren, Kochen und der unangenehmen Aufgabe als Rekrut, die stillen Örtlichkeiten zu säubern. Er erklärte, wo Schmiede, Ärzte und Handwerker im Lager untergebracht waren. Die Töpfer jedoch mussten vor den Toren des Lagers ihre Werke erstellen, aufgrund der hohen Brandgefahr. Während Fenestela von seinem Sold erzählte, den er versteckte, um für seine Pension zu sparen, weihte Cynthia die andere Gruppe in die römische Kleidung ein. Sogar eine Tunika durfte anprobiert werden.
Sehr anschaulich verpackt in diese persönlichen Geschichten erfuhren alle 38 Besucher die Einzelheiten über das Legionärslager Haltern. Und die Figuren waren nicht frei erfunden. Dass z.B. Fenestela wirklich als Legionär in Haltern Dienst hatte geht aus Aufzeichnungen aus dem Lager hervor. Ebenso durch den Fund seines Grabsteins in Südfrankreich auf dem geschrieben stand: „M. Crassus Fenestela, Soldat der 19. Legion“.
In Haltern ist derzeit ein Römerpark geplant, im Jahr 2014 soll er in unmittelbarer Nähe zum Museum gebaut werden. Für die Teilnehmer der Exkursion ist der Ausflug ein Ausblick in die Zukunft gewesen. Auch wenn der archäologischen Park in Waldgirmes aus Kostengründen in ferne Zeiten gerückt, soll der Bau eines Präsentationsgebäudes am Römischen Forum zeitnah verwirklicht werden. Doch das ist eine andere Geschichte.

Cynthia kleider eine Exkursionsteilnehmerin ein.
Cynthia kleider eine... 
Das Militärlager Haltern im Schaukasten.
Das Militärlager Haltern... 
Ein römisches Legionärszelt. Ausprobieren erwünscht.
Ein römisches... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Marschieren auf der antiken Rennbahn neben der Via Apia
Waldgirmeser Legionäre erobern Rom
Die Via Appia Antica gilt als das längste Museum der Welt, war sie...
Die Reisegruppe vor dem Colosseum
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes besucht Rom
Was kommt heraus, wenn ein gebürtiger Römer in einem Römerverein...
Die Legionäre im Kempten
Die Legionäre präsentieren sich bei den Römertagen in Kempten
"Cäsar lädt ein" - unter diesem Motto fanden am 6. und 7. August die...
Gerold Reinstädtler
Herzliche Einladung zur Krippenausstellung in Waldgirmes
Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es auch in diesem Jahr...
Illustration der zivilen Siedlung im antiken Waldgirmes
2 öffentliche Führungen am Tag des offenen Denkmals
Am Tag des offenen Denkmals, am 11. September 2016, bieten wir zwei...
Legionäre aus Waldgirmes
Waldgirmeser Römer zu Gast bei der Limeswanderung
Bereits vor zwei Jahren besetzte die Legio Prima Germanica aus...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

von:  Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.
699
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Legionäre aus Waldgirmes
Waldgirmeser Römer zu Gast bei der Limeswanderung
Bereits vor zwei Jahren besetzte die Legio Prima Germanica aus...
Illustration der zivilen Siedlung im antiken Waldgirmes
2 öffentliche Führungen am Tag des offenen Denkmals
Am Tag des offenen Denkmals, am 11. September 2016, bieten wir zwei...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Auch die Kinder sind von den Kaffee-Aquarellen fasziniert.
Deutsch-italienische Kinder und Erwachsene malen mit Kaffee
Die Ausstellung mit den Kaffee-Aquarellen von DIG-Mitglied Angelina...
Andrea Fontana zeigt, wie man den Teig für die Focaccia zubereitet.
Deutsch-italienische Gruppe lernt Focaccia-Backen nach Rezept aus der Emilia Romagna
Eine generationsübergreifende Gruppe aus ganz Mittelhessen traf sich...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

www.markus-velten.de
Eigene Homepage für Bürgermeisterkandidat Markus Velten
Nun ist auch von behördlicher Seite alles geprüft. Der Wahlausschuss...
Kleine Fliegen am Blumentopf: Trauermücken
Besonders im Winter, wenn Pflanzen in Innenräumen sowieso schon durch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.