Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Angststörungen

Lahnau | Angststörungen
In Deutschland leiden etwa 12 Prozent der Allgemeinbevölkerung unter Angst- und Panikstörungen oder Phobien. Die Angststörungen gehören damit zu den häufigsten psychischen Erkrankungen.

Ursachen von Angstzuständen oder Panikattacken?
Angstzustände sind Stressreaktionen, die den menschlichen Organismus durch Ausschüttung von Adrenalin in einen Alarmzustand versetzen. Angstzuständen bereiten den Körper also darauf vor in einer Bedrohungssituation entweder mit Flucht oder Kampf zu reagieren.

Bei Menschen mit Angststörungen oder Panikattacken koppelt das Gehirn diese notwendige Reaktion an neutrale und harmlose Reize.
In Panikattacken ist der Betroffene nicht fähig, seinen Angstzuständen lösungsorientiert zu begegnen. Anstatt sich mit dem Auslöser der Panikattacken zu konfrontieren, ist ihm lediglich die Vermeidung und Umgehung der beängstigenden Situation möglich.

Folgen von Angstzuständen:
Menschen mit einer Angststörung leiden oft an einer starken Einschränkung ihrer Lebensqualität – nicht nur durch ihre Panikattacken, sondern auch durch den Versuch, Situationen zu meiden, die Angstzustände auslösen.

Mehr über...
Phobie (1)Panik (1)Hypnotherapie (2)Hypnose (10)Gesundheit (311)Angststörung (1)Angst (16)
Formen der Angststörung:
Bei der Angststörung unterscheidet man verschiedene Untererkrankungen, die sich in der Regel nach dem Auslöser der Panikattacken benennen. Formen der Angststörung sind:

Generalisierte Angststörung oder Angsterkrankung:
Es handelt sich hier um eine anhaltende Angst, die aber nicht auf bestimmte Situationen in der Umgebung beschränkt ist.
Die Symptome können sein: ständige Nervosität, Zittern, Muskelspannung, Schwitzen, Benommenheit, Herzklopfen, Schwindelgefühle, Oberbauchbeschwerden sowie eine erhöhte Angsterwartung (Angst vor der Angst - die Angst überflutet das Bewusstsein).

Phobische Störung oder phobische Angst:
• Agoraphobie (Angst vor Aufenthalt auf öffentlichen Plätzen und/oder Menschenmengen).
• Soziale Phobie ("krankhafte Schüchternheit").
• Klaustrophobie (Angst in geschlossen Räumen).
• Spezifische Phobien (Höhenangst, Flugangst, Angst vor best. Objekten oder Situationen, Angst vor Tieren).

Panikstörung oder Panikattacke
Kennzeichen sind wiederkehrende schwere Angstattacken (Panik), die sich nicht auf eine spezifische Situation oder besondere Umstände beschränken und deshalb auch nicht vorhersehbar sind.
Die Symptome können sein: Herzrasen, Hitzewallungen, Atemnot, Beklemmungsgefühl, Todes-angst oft gepaart mit depressiver Stimmung.

Hypnotherapie bei Ängsten,
Phobien und Panik:
Ängste entstehen nicht zufällig und grundlos, sondern beruhen meist auf problematischen bzw. unverarbeiteten oder traumatischen Erfahrungen.
Jedes Angstsymptom - so irrational es auch sein mag - hatte ursprünglich sehr wohl eine sinnvolle Funktion - oder hat sie noch.
In der Therapie geht es darum, dass das Symptom auch als Ressource verstanden und genutzt wird.

Rasch wirksame Ansätze der Symptomlinderung durch Hypnotherapie:
• Tiefe Entspannung im therapeutischen Trancezustand
• Psychische Neuordnung durch positive Suggestionen
• Blockadenlösung
• Ressourcenaktivierung
Stellen Sie sich Ängste als fixe Ideen vor. Deren Ursprung kann in der Hypnose ausfindig gemacht werden, um dann zu einer besseren Idee umgedeutet werden.
Sie ebnen so den Weg in ein angstfreies, kraftvolles Leben.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
Bv Hungen 1 erobert Tabellenspitze der Verbandsliga
Ein sehr erfolgreiches letztes Wochenende verbrachten die Hungener...
Siegerehrung Herrendoppel - Bender/Krüger links - Wagner/Koska rechts
Hungener Badmintonspieler auf der Bezirksrangliste erfolgreich. Bender/Krüger und Koska/Wagner für Hessenrangliste qualifiziert
Am Sonntag den 28.08. fand das Badminton Bezirksranglistenturnier des...
Neuzugang un neue Nummer 1 - Marc Flaig
Hungener Badmintonspieler vor Start in die Spielrunde
Nach einer anstrengenden und erfolgreichen Turniersaison starten am...
Altherrenfußballer mit kulinarischem Ausflug
AH-Ausflug am Sonntag nach Wetterfeld zum AH-Mitglied Wolfgang...
Vortrag von Dr. med. Cora Albach in Heuchelheim am 20.09.2016
Vortrag "Umweltgifte und chronische Krankheiten - Entgiftung des Körpers als Weg zu mehr Gesundheit" von Dr. med. Cora Albach am 20.09. in Heuchelheim
Wir sind heutzutage einer Vielzahl von Schadstoffen aus der Umwelt...
Perfektes Wochenende für Hungener Badmintonspieler
Am vergangenen Wochenende musste die Verbandsligatruppe des BV Hungen...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
9.630
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 24.07.2013 um 10:15 Uhr
Ich glaube, dass fast jeder Mensch von der einen oder anderen Phobie, bzw. Angst betroffen ist.
Solche Attacken sind m. E. für den gesamten Körper Schwerstarbeit !
Ich kenne eine Dame mit einer ausgeprägten Spinnenphobie. Sie lebt in einem älterem Haus im Grünen, lebt also täglich (!) mit der extremen Angst, einem dieser Tierchen zu begegnen. Das stelle ich mir sehr anstrengend vor.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jutta Achenbach

von:  Jutta Achenbach

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Jutta Achenbach
109
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vierblättriges Kleeblatt als Glücksbringer
Das Glück - was ist das eigentlich?
Wenn wir in den ersten Tagen im neuen Jahr lieben Mitmenschen...
Hokaido Kürbis
Der Kürbis - ein kalorienarmer Sattmacher
Halloween bringt den Kürbis zwar groß raus, aber leider findet dabei...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...
Markus Wolfahrt
Alpynia-Konzert in der ev. Kirche in Waldgirmes
Am 1. Advent fand in der evangelischen Kirche Waldgirmes ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.