Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Tagesfahrt der Lahnauer Grünen nach Frankfurt

Lahnau | Auf einem der jüngsten Grünen Stammtische beschlossen die Lahnauer Grünen eine gemeinsame Fahrt nach Frankfurt/Main. Mit 15 Personen starteten sie von Dorlar um mit Bus und Bahn in die Großstadtmetropole zu fahren. Martin Krohn, gebürtiger Frankfurter, hatte eine Stadtführung geplant und führte die Lahnauer Grünen nach der Ankunft zum Ökohaus, „Die Arche“ im Stadtteil Bockenheim. Dieses Ökogebäude wurde im Jahr 1992 gebaut. Das große Glashaus im Süden, welches dem Hauptgebäude vorgelagert ist, hat nicht nur die Funktion der Sonnenenergienutzung sondern ist auch für das Gebäudeklima und den Schallschutz mit verantwortlich. Durch die üppige Vegetation im Glashaus, mit künstlich angelegten Bächen und Kaskaden und die an den richtigen Stellen eingebauten Lüftungsklappen in den Glasflächen entsteht im Sommer wie im Winter ein sehr angenehmes Raumklima. Das Regenwasser der bestehende Dachflächen wir in Pflanzkübeln aufgefangen und von dort aus in zwei angelegte Teiche geleitet, die wiederum Zisternen bedienen und diese versorgen die WC-Anlagen und die künstlich angelegten Bäche und Kaskaden im Gebäude. Diese wird nicht nur gewerblich sondern auch kulturell genutzt und interessant war, dass nach den ersten 5 Jahren die Energiebilanz ergab, dass der Energieverbrauch nur halb so groß war wie von den Planern angenommen wurde.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Vom Ökohaus ging es weiter ging es zu nahegelegenen Bockenheimer Warte – dem Wahrzeichen dieses Stadtteils und zum Uni-Campus. Für das ca. 17 Hektar große und größtenteils von universitärer Einrichtung genutzte Gelände ist ein neuer Flächennutzungsplan erarbeitet worden und eine neue städtebauliche Planung soll nun umgesetzt werden.
An der Alten Oper – oder wie Martin Krohn wusste „das Bürgerhaus der Frankfurter“ kann man mitten in Fankfurt um die kalte Jahreszeit auf einer geeisten, großen Fläche Schlittschuh laufen. Das in der Gründerzeit erbaute Repräsentationsgebäude wurde durch Spenden von reichen Frankfurter Bürgern zur damaligen Zeit mitfinanziert. Nach dem zweiten Weltkrieg war die Alte Oper zerstört und sollte sogar auf den Vorschlag der damaligen OB Rudi Arndt gesprengt werden. Das Vorhaben scheiterte am Widerspruch der Frankfurter Bürger. Eine Bürgerinitiative wurde gegründet und sammelte 15 Millionen DM. So konnte die Alte Oper am 28. April 1981 mit Gustav Mahlers 8. Sinfonie wieder feierlich eröffnet werden.
Weiter ging die Stadtführung zum Römer. Dort trennten sich die Gruppe Lahnaue Grünen für eine freie Gestaltungszeit. Einige besuchten unter Führung von Martin Krohn die 1789-1833 erbaute Paulskirche in der 1848/49 die Frankfurter Nationalversammlung, die erste Volksvertretung Deutschlands, tagte.
Auf dem Eisernen Steg der neugotischen 170 m langen Fußgängerbrücke aus vernietetem Stahlfachwerk trafen sich die Lahnauer Grünen wieder um von „hibdebach (Altstadt) nach dribdebach (Sachsenhausen) zu laufen um den Abschluss der Tagefahrt einzuleiten. In einer typischen Sachsenhäusener Gastwirtschaft wurde richtig hessisch gegessen und einige Appelwöibembel in fröhlicher Stimmung geleert.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

Markus Wolfahrt
Alpynia-Konzert in der ev. Kirche in Waldgirmes
Am 1. Advent fand in der evangelischen Kirche Waldgirmes ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.