Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Lahnauer spenden bereits über 60.000 Euro für den Amthof

Der Amthof hat für die Atzbacher Priorität
Der Amthof hat für die Atzbacher Priorität
Lahnau | Die Entscheidung steht und fällt mit der Prioritätensetzung der Lahnauer Gemeindefraktionen: dies ist die Haupterkenntnis der Initiative Grundschule Atzbach im Amthof (IGA) als Fazit ihres einjährigen Engagements.
Nachdem der Alte Amthof vor rund zwei Jahren als Grundschule wegen Baumängeln geschlossen worden war und Schuldezernent Wegricht zehn Monate später das "Aus" für den Amthof verkündete, machten sich die Atzbacher für eine Realisierung der Sanierung des Kulturdenkmals stark. So wurde ein erster Kostenentwurf des Lahn-Dill-Kreises als Gebäudeeigentümer um eine halbe Millionen Euro nach unten korrigiert. Ein von der Gemeinde beauftragter Architekt berechnete ein Sanierungskonzept für 2,42 Mio. Euro, zuzüglich eines Sicherheitszuschlags von 100.000 Euro.
Mittlerweile beläuft sich die Kostenschätzung des vom Kreis präferierten Anbaus an die Lahntalschule – ein Flachbau an der Ecke Sudetenstraße /Bahnhofstraße – auf 1,68 Mio. Euro. Bauamtsleiterin Weber und Landrat Schuster ergänzten beim „2.Runden Tisch“ in Atzbach zudem, dass sich weitere Kosten aufgrund der nötigen Umbaumaßnahmen an der LTS nicht vermeiden
Mehr über...
Spenden (201)IGA (7)Grundschule (150)Atzbach (42)Amthof (37)
ließen. Hält der Landrat Wort in Bezug auf seine ursprüngliche Aussage, die Gemeinde habe sich bei einer Entscheidung für den Amthof um die Schließung des „Kostendeltas“ zwischen beiden Varianten zu kümmern, so beliefe sich diese Summe also auf 740.000 Euro.
Das Lahnauer Gemeindeparlament hat bereits 300 000 Euro für eine Sanierung des Amthofes eingestellt. Damit fehlen noch 440.000 Euro, um die Zukunft des Gebäudes im Ortskern von Atzbach zu sichern. Die Amthofbefürworter fordern angesichts dieses Betrages, dass alle Beteiligten sich die Wertigkeit der zu verhandelnden Objekte klar mache. In ihrer jüngsten Info-Veranstaltung machten die IGA und der Förderverein Grundschule Atzbach e.V. deutlich, wieviel „Mehr-Wert“ der Alte Amthof für den Ortsteil Atzbach bedeutet. Eine erweiterte Nutzung als Mehrgenerationen- und Kulturtreff ist mithilfe der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie den örtlichen Vereinen möglich. Die infrastrukturelle Belebung des Ortsteils Atzbach ist angesichts der demographischen Entwicklung und des ansonsten zu erwartenden Leerstandes im Ortskern sowieso unabdingbar – und die Altersstruktur verlange ein fußläufig zu erreichendes Zentrum, das sowohl eine Stärkung des Dorflebens sowie ein touristische Aufwertung bedeute.
Dass viele Lahnauer Bürgerinnen und Bürger dies genauso sehen zeigt die seit Oktober eingenommene Spendensumme in Form von rechtsverbindlichen Zusagen: bisher erreichte
60.150 Euro soll den Gemeindepolitikern ihre Entscheidung zugunsten einer Amthofsanierung erleichtern. Im Falle eines positiven Beschlusses kann die letztlich eingegangene Summe abgerufen werden, dann hätten sich Kreis und Gemeinde gerade noch um einen Betrag unterhalb von
400.000 Euro zu kümmern. Und das sogar verteilt auf mehrere Haushaltsjahre, wie die Lahnauer Fraktion Bündnis 90/ Grüne bereits Anfang des Jahres vorschlugen. Die Freien Wähler möchten angesichts des Kosten/Nutzenfaktors das Gebäude sogar gleich in der Trägerschaft der Gemeinde sehen. Mit dem Versprechen von Landrat Schuster, dass Lahnau in diesem Fall 1,5 Mio. Euro als Zuschuss sowie jährlich 1.000 Euro pro Jahr und Schüler bekäme, sieht Bernd Weber (FW) einen ausreichenden Grund gegeben.
Die IGA indes appelliert unabhängig von der Frage der Trägerschaft noch einmal dringend an alle Politikerinnen und Politiker, ihre Prioritäten richtig zu setzen. Als Kooperationspartner eines zukünftigen Kulturtreffpunktes haben bisher neben vielen anderen die Phantastische Bibliothek Wetzlar mit dem Wunsch nach einer Außenstelle, das Stadttheater Gießen und ein Kinderzirkusprojekt zugesagt. Zahlreiche örtliche Vereine und Privatpersonen haben konkrete Vorschläge eingereicht. All dies angesichts der verbleibenden zu stemmenden Summe, bei der sich nicht einmal um Fördergelder bemüht wurde, ist in Zeiten, in denen immer wieder Bürgerengagement eingefordert wird, ein „Schlag ins Gesicht“ jedes ehrenamtlichen Helfers, so Heike Meister von der IGA.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
Ein Foto von Gastleserin Conni Hörnig beim vorlesen der Geschichte Michel aus Lönneberga in der Suppenschüssel
Kunterbunte Astrid Lindgren Lesenacht
Knapp 40 Kinder der Grundschule Langsdorf lauschten bei der...
Spendenübergabe in der Bahnhofsmission. (v.l.) Carolin Weiß, Anja Seibert, Sabine Kretschmann, Magrit Keuler.
„59ers“ spenden erneut an die Bahnhofsmission
Am vergangenen Freitag, 17.06.2016, spendete die Frauenvereinigung...
Psychosoziale Belastungen und Lernschwierigkeiten: PuLs-Studie - Teil I
Dass erhebliche Lernschwierigkeiten häufig mit verschiedenen...
MENTOR Gießen sucht noch Hilfe bei Flüchtlingskinder-Programm
Der gemeinnützige Verein MENTOR - Die Leselernhelfer Gießen e.V. wird...
Die Kinder der Kindertagesstätte "Krofdorfer Straße" schmücken den Wunschbaum mit ihren Wunschzetteln.
Wunschbaum-Aktion im real,- Markt zum 10. Mal: Geschenke spenden und Augen bedürftiger Kinder zum Strahlen bringen
Auch dieses Jahr engagiert sich der real,- Markt in der...
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von NETZ mit dem neuen Jahresbericht der Organisation. Buchhalterin Tatjana Filinski (Mitte) präsentiert das Gütesiegel des Deutschen Sozialinstituts für Soziale Fragen (DZI).
NETZ leistet Beitrag im Kampf gegen Hunger
NETZ e.V. stellt Jahresbericht 2016 vor / 171.000 Menschen haben...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Initiative Grundschule Atzbach im Amthof (IGA)

von:  Initiative Grundschule Atzbach im Amthof (IGA)

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Initiative Grundschule Atzbach im Amthof (IGA)
157
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Amthof und die Atzbacher vermissen ihr Schulkinder
Amthof - Offener Brief an Heinz Schreiber und den Kreistag
Die Vorsitzenden des Elternbeirates und des Fördervereins der...
Amthof-Atzbach:Landrat hat Wort gebrochen
Heute erreichte die IGA ein Leserbrief zum Thema Amthof, der am...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...
Markus Wolfahrt
Alpynia-Konzert in der ev. Kirche in Waldgirmes
Am 1. Advent fand in der evangelischen Kirche Waldgirmes ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.