Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Spendenaktion zum Erhalt der Grundschule Atzbach im Amthof

Lahnau | Der Förderkreis der Grundschule Atzbach stellte am vergangenen Sonntag nach einem Benefizkonzert die Aktion „1000 x 100“ zugunsten der Sanierung des Grundschulgebäudes im Amthof vor. Der Vorsitzende des Förderkreises, Marc Geisler, erläuterte dabei ein mögliches Finanzierungsmodell für die Gemeinde.
In den letzten Monaten war es durch das Engagement der Initiative „Grundschule Atzbach im Amthof“ (IGA) gelungen, die künftige Raumplanung eng an den Bedarf von Schule und Betreuter Grundschule anzupassen. Durch Missachtung dieser Grundvoraussetzungen waren in einem ersten Entwurf durch ein vom Lahn-Dill-Kreis beauftragtes Frankfurter Architekturbüro Sanierungskosten von 2,9 Millionen Euro angesetzt worden. Ein mittlerweile, von einem heimischen Architekten geplanter Entwurf führte bereits zu einer Senkung der Kosten um 400.000 Euro. Im Gegenzug liegt die Kostenschätzung für die vom Kreis vorgeschlagene Alternative „Anbau an die Lahn-Tal-Schule“ nach aktueller Prüfung um 380.000,- Euro höher als noch Ende 2010 vorgestellt. Geisler erklärte, dass das „Kostendelta“ der beiden Varianten – bleibt man bei einer Gemeinde-Beteiligung
Mehr über...
Spenden (201)Sanierung (51)IGA (7)Atzbach (42)Amthof (37)Aktion (50)
von 300 000 Euro -durch bessere Planung also bereits um nahezu 50% gesenkt wurde. Dieses Einsparpotential prognostizierte die IGA bereits im Februar, und wer den Erhalt der Grundschule im Amthof ernsthaft wolle, so Geisler, solle sich klar machen, dass in der jetzt verbleibenden Summe von 540 000 Euro noch nicht einmal Fördergelder eingeschlossen sind.
Auch seien laut Architekt weitere Einsparungsmöglichkeiten in der Ausschreibungsphase der Sanierung die Regel. Zumal, wie die IGA betont, der günstigere Entwurf bisher zwar vorgestellt, aber noch nicht auf weitere Möglichkeiten der Kostenreduzierung geprüft wurde.

Das Finanzierungskonzept des Förderkreises sieht als wichtige Säule vor, dass durch die breitangelegte Spendenaktion zusätzliche Mittel in Höhe von bis zu 100.000,- Euro zusammenkommen. „Wir halten das für ein realistisches Ziel, wenn man bedenkt, dass die IGA immerhin über 900 Unterstützererklärungen für den Amthof vorliegen hat. Daher hat der Förderkreis sich für das griffige Motto 1000 X 100 entschieden“, erläuterte der Vorsitzende. Wenn es gelänge 1000 der rund 9000 Bürgerinnen und Bürger in Lahnau zu einer Spende von € 100,- zu bewegen, wäre das Ziel erreicht. Selbstverständlich ist auch jeder andere Spendenbeitrag, ob kleiner oder größer, ein unverzichtbarer Anteil am Gesamterfolg der Aktion. Wer jetzt mit seiner Spendenzusage ein Zeichen setzt, erschwert es der Gemeinde sich in den nächsten Wochen gegen den Amthof zu entscheiden.
Man müsse sich noch einmal klarmachen, dass die Gemeinde – auch wenn sie nicht formaler Eigentümer des Gebäudes ist, nur jetzt die Chance habe, anderthalb Millionen Euro vom Kreis für die Sanierung des Gebäudes zur Verfügung gestellt zu bekommen, so Geisler.
Und im Bereich der Zuschüsse könne man sich um vier verschiedene Felder bemühen: Denkmalpflege, Energieeffizienz, Kommunalentwicklung und Integration von Kindern mit Behinderung. Hier soll eine Summe von 150.000 Euro akquiriert werden. Beispiele aus anderen Gemeinden zeigten, dass dies durchaus möglich sei. Wenn der Bürgermeister und seine Angestellten die Recherchen in diesem zugegebenermaßen umfangreichen Gebiet nicht selbst betreiben könnten, so sei doch zu überdenken, sich professionelle Hilfe zu holen.
Das Sponsoring durch lokale Firmen dürfte doch auch in größerem Maße möglich sein, so Geisler. „Wenn wir, wie jetzt nach dem Benefizkonzert, bereits in vier Tagen auf einen Spendenbetrag von rund 7000 Euro durch Privatleute kommen, wäre es unbegreiflich, wenn sich keine Firmen als Sponsoren finden würden, die in der Regel noch viel mehr für Werbung ausgeben“. Formulare zur Spendenzusage und weitere Informationen zum Konflikt um die Grundschule Atzbach stehen ab sofort unter www.gsatzbach.bplaced.de als Download zur Verfügung oder können unter
GS-Amthof@online.de angefordert werden. Auf den Spendenzusagen kann die Höhe einer Spende verpflichtend angegeben werden. Die Spende würde erst dann in Anspruch genommen, wenn es auch tatsächlich zur Sanierung des Amthofes und dessen Nutzung als Grundschule kommt. Die Spende würde dann im Laufe des Jahres 2012 gebucht und ist in ihrer Gültigkeit befristet bis 31.12.2012. Da der Förderkreis ein gemeinnütziger Verein ist, ist die Spende steuerlich absetzbar.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
Bei der Sanierung
Alles neu… - Sanierung des Lollarer Hallenbadbeckens erfolgreich abgeschlossen
(kk) Alles neu… Diese Devise galt auch für die eifrigen Handwerker...
Das Dach unter der Lupe. Wenn schon energetisch sanieren, dann aber richtig !
Die richtige energetische Dach-Sanierung von innen / außen -Luftdichtheit als wichtige Voraussetzung- Ein Vortrag im HENEF von Dipl. Ing. M. Großekathöfer, Schwetzingen.
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 23. November 2016 um 19:00 Uhr....
Mit 2 Joysticks steuert der Maschinenbediener die Spritzdüse Zentimeter genau auf die jeweiligen Schadstellen. In die zuvor aufgetragene Bitumenemulsion wird hier gerade das Splitt Gemisch aufgespritzt.
Mit Patchverfahren 33 Straßen saniert
Damit die vielen Schlaglöcher in den Pohlheimer innerörtlichen...
Straßenmusikszene am Gießener Kugelbrunnen
Aktionskunst für eine bessere Welt: Das Antiquariat Guthschrift wird zur Bühne einer ungewöhnlichen Performance aus Musik, Theater, Lesung und Film
Dass Gießen und Umgebung seit vielen Jahren der Tatort ungewöhnlicher...
Spendenübergabe in der Bahnhofsmission. (v.l.) Carolin Weiß, Anja Seibert, Sabine Kretschmann, Magrit Keuler.
„59ers“ spenden erneut an die Bahnhofsmission
Am vergangenen Freitag, 17.06.2016, spendete die Frauenvereinigung...
Feuchte und Temperatur im Blick vermeidet Schimmel
Wohnraumschimmel - Ursachen - Erkennung - Beseitigung - Prophylaxe - Tipps – Ein Vortrag im HENEF von und mit Ralf Leutner, Reiskirchen
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 14. Dezember 2016 um19:00...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Initiative Grundschule Atzbach im Amthof (IGA)

von:  Initiative Grundschule Atzbach im Amthof (IGA)

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Initiative Grundschule Atzbach im Amthof (IGA)
157
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Amthof und die Atzbacher vermissen ihr Schulkinder
Amthof - Offener Brief an Heinz Schreiber und den Kreistag
Die Vorsitzenden des Elternbeirates und des Fördervereins der...
Amthof-Atzbach:Landrat hat Wort gebrochen
Heute erreichte die IGA ein Leserbrief zum Thema Amthof, der am...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...
Markus Wolfahrt
Alpynia-Konzert in der ev. Kirche in Waldgirmes
Am 1. Advent fand in der evangelischen Kirche Waldgirmes ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.