Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Fotofreunde Lahnau wandelten in Cornwall auf den Spuren Rosamunde Pilchers

Das Gruppenfoto zeigt die Teilnehmer im Garten des Schlosses „Prideaus Place“.
Das Gruppenfoto zeigt die Teilnehmer im Garten des Schlosses „Prideaus Place“.
Lahnau | Siebenundvierzig Fotofreunde waren unterwegs im Lande der Mythen im fernen Westen Englands. Nach einer windigen Fähr-Überfahrt von Calais nach Dover erreichte die Gruppe am Nachmittag das Seebad Brighton mit dem bekannten „Royal Pavillon“ und dem Gassengewirr der „Llanes“. Dann führte die Fahrt entlang der Südküste zuerst zu dem preisgekrönten Gartenparadies „Athelhampton House“ und dann in das Dörfchen Ottery St. Marie, das samt Dorfkapelle und Friedhof für die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung „Rosen im Sturm“ als Drehort glänzte. Der nächste Tag führte die Lahnauer in das sagenumwobene Dartmoor, wo die Mittelhessen in Widecombe-in-the-Moor und Umgebung herrliche Aufnahmen machen konnten. Sodann erreichten die Fotofreunde dasdirekt oberhalb den Klippen gelegene Standquartier für die nächsten Tage in Newquay, um nun von hier aus auf Rosamunde Pilchers Spuren Cornwalls Schönheiten zu entdecken und zu fotografieren: Penzance, die heimliche Hauptstadt der Pilcher-Verfilmungen, Mousehole, ein hübscher Ort mit kleinem Hafen und herrlichem Blick auf St. Michaels Mount, St. Ives, das Fischerstädtchen „Portkerries“ und natürlich
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
auch „Landsend“, die westlichste Spitze Englands. Die Teilnehmer der Fahrt kletterten über 150 Stufen hoch zu König Arturs sagenumwobener Burg „Tintagel“ und durchstreiften den Dschungel im „Lost Garden of Heligan“. Und wie Oscar-Preisträger Peter O`Toole in der Pilcherverfilmung „Heimkehr“ entdeckte man die Pracht und Eleganz des Landsitzes „Prideaus Place“ und genoss eine typipisch kornische Teatime.
Sodann musste die Reisegruppe wieder die Heimfahrt antreten, die über Exeter nach Wincanton, die englische Partnerstadt von Lahnau, und die bekannten Steinzeichen des Weltkulturerbes von „Stonehenge“ nach Windsor führte. Am letzten Tage unserer Englandreise besichtigten die Fotofreunde dann „Windsor Castle“, seit mehr als 900 Jahren Residenz der englischen Monarchen, um dann nach einer äußerst ausgiebigen Stadtrundfahrt durch London von Harwich aus mit dem Fährschiff am nächsten Morgen Hoek van Holland zu erreichen und die Heimfahrt anzutreten. Eine ereignisreiche Fotofahrt war zu Ende; die Fotografen werden am Sonntag, den 19. Oktober, ab 18 Uhr im Ev. Gemeindehaus Atzbach-Dorlar in Lahnau noch einmal ihre schönsten Aufnahmen Revue passieren lassen und sind schon gespannt auf die nächstjährige Fotoreise, die ins „heißeste Land Europas“, nach Island führen wird.
Die Reise wurde geplant und geleitet von Horst Schmidt.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.