Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Cura dabit faciem – Sorgfalt macht das Gesicht erst schön

Eine schöne Römerin – mit Sorgfalt hergerichtet
Eine schöne Römerin – mit Sorgfalt hergerichtet
Lahnau | Das wusste auch schon der römische Dichter Ovid. Um dieses zu erleben, fand am in der Geschäftsstelle des Fördervereins Römisches Forum Waldgirmes das erste Seminar zur Herstellung von römischer Schminke statt. Während einer kurzen Präsentation entführte Carmen Schmitt die Teilnehmerinnen in das Gemach einer Römerin von vor 2.000 Jahren. In der Antike zeigte sich keine wohlhabende Frau in Rom oder in den Provinzen, ohne vorher von ihrer Ornatrix, einer Sklavin, die nur für die Körperpflege zuständig war, hergerichtet worden zu sein. Nachdem die Frisur kunstvoll frisiert war, trug die Ornatrix der Herrin eine Maske auf. Auf die Maske folgte dann das Make up. Das Gesicht wurde dabei möglichst hell geschminkt, mit Rouge versehen und die Augen auffällig betont. In der Schminke der Antike wurde vor allem Bleiweiß verwendet, das nicht unerhebliche Gesundheitsschäden verursachte. Auf die Verwendung von Bleiweiß wurde natürlich im praktischen Teil des Seminars verzichtet. Mit Talkum, Pigmenten und anderen natürlichen Zusatzstoffen entstanden Gesichtspuder, Rouge, Lidschatten und ein Lipgloss. Für eine glatte Haut bei den Teilnehmerinnen wird in Zukunft ein tolles Körperpeeling sorgen. Weitere Informationen unter: www.roemisches-forum-waldgirmes.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die RöMinis beim Teelichter gießen
Die RöMinis: Arbeiten mit Wachs wie die alten Römer
Die Bienen wurden schon in der Antike wertgeschätzt: Honig und Wachs...
Wer echt römisches sehen will, der komme in den Kurs
Leben diesseits und jenseits des Limes
Ein neuer Volkshochschulkurs startet in Alsfeld. Seit einigen Jahren...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

von:  Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.
736
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die RöMinis beim Teelichter gießen
Die RöMinis: Arbeiten mit Wachs wie die alten Römer
Die Bienen wurden schon in der Antike wertgeschätzt: Honig und Wachs...
Reisegruppe zum Harzhorn
Fahrt zur "vergessenen Schlacht am Harzhorn" - ein Nachbericht
In diesem Jahr führte die Jahresfahrt des Fördervereins Römisches...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die RöMinis beim Teelichter gießen
Die RöMinis: Arbeiten mit Wachs wie die alten Römer
Die Bienen wurden schon in der Antike wertgeschätzt: Honig und Wachs...
Die DIG-Gruppe mit der 1. Vorsitzenden Rita Schneider-Cartocci (1. v. l., sitzend) und dem 2. Vorsitzenden Fabrizio Cartocci (3. v. l., sitzend) vor dem Sieneser Dom mit dem Vertreter der Stadt Siena Dr. Carlo Infantino (2. v. l., sitzend).
DIG Mittelhessen e.V. besuchte Wetzlars Partnerstadt Siena zum 30. Partnerschaftsjubiläum und genoss die Südtoskana
Im 30. Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft zwischen Wetzlar und...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Faschingszug Heuchelheim 2018
Bei herrlichem Kaiserwetter zog ein toller Zug mit teilweise sehr...
Ein paar Detailfotos vom Faschingswochenende
Einen etwas anderen Blick auf den Fasching: Details, bestehend aus...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.