Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Vortrag: Mattiacum – das antike Waldgirmes?

Das römische Waldgirmes vor 2.000 Jahren
Das römische Waldgirmes vor 2.000 Jahren
Lahnau | Der Förderverein Römisches Forum Waldgirmes lädt alle Interessierten zu einem interessanten Vortrag ein, welcher helfen soll, des Rätsels Lösung um den antiken Namen von Waldgirmes ein wenig näher zu kommen. Die Veröffentlichung des Buches „Germania und die Insel Thule“: Die Entschlüsselung von Ptolemaeos' "Atlas der Oikumene" sorgte Ende 2010 für Aufruhr. Denn die Neuberechnung antiker ptolemäischer Daten ergibt, dass „Mattiacum“ im Ortsbereich des heutigen Wetzlar-Naunheim liegt - in der Nähe der römischen Siedlung im antiken Waldgirmes. Wir freuen uns, dass wir den Co-Autor des Buches, Prof. Dr.-Ing. Dieter Lelgemann, für den Vortrag gewinnen konnten. Er arbeitete in der Zeit von 1985 bis 2006 als Professor für astronomische und physikalische Geodäsie (Vermessungskunde) an der Technischen Universität Berlin und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit antiken Messmethoden. Der Vortrag findet am Freitag, den 15. April 2011 um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Lahnauhalle (Geraberger Platz 1) in Lahnau-Waldgirmes statt. Der Eintritt ist frei. Erleben Sie Wissenschaft spannend erzählt! www.roemisches-forum-waldgirmes.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kleines Geographie-Rätsel für ein graues November-Wochenende
3 Brücken, 3 Kirchen, 3 Bahnhöfe. Wer erkennt sie?
Vortrag "Zelle gesund - Mensch gesund" am 21.11. in Heuchelheim
Vortrag "Zelle gesund – Mensch gesund" am 21.11. in Heuchelheim
Eine gute Gesundheit ist abhängig vom Stoffwechsel in der Zelle. Die...
„Zwischen Frieden und schmutzigem Krieg“: Ein politischer Reisebericht über den bewaffneten Konflikt in Kolumbien
Seit 2012 steht die konservative Regierung um den kolumbianischen...
Vortrag mit Traugott Ickeroth am 19.09. in Heuchelheim
Vortrag "Potentiale – Welche Fähigkeiten in uns stecken" am 19.09. in Heuchelheim
Es ist belegt, daß wir auf nur zwei Prozent unserer DNS laufen – der...
Entlastung des Vorstands - Bedeutung und Hintergründe
Die im Kreisverband Gießen für Obstbau, Garten und Landschaftspflege...
Die Mitglieder der Talkshow von links erster Reihe: Karl-Reinhard Philipp, Günther Dickel, Walter Laux, Dr. Timo Dickel. Hintere Reihe: Stefan Huster (DJ), Vanessa Geis, Carsten Nowak und Karl-Heinz Burk.
Sechs Köpfe und sechs Dinge in Talkshow
Beim vierten Heimatabend 2017 des GV-Eintracht lautete das Motto „Häi...
Die RöMinis beim Teelichter gießen
Die RöMinis: Arbeiten mit Wachs wie die alten Römer
Die Bienen wurden schon in der Antike wertgeschätzt: Honig und Wachs...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

von:  Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.
736
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die RöMinis beim Teelichter gießen
Die RöMinis: Arbeiten mit Wachs wie die alten Römer
Die Bienen wurden schon in der Antike wertgeschätzt: Honig und Wachs...
Reisegruppe zum Harzhorn
Fahrt zur "vergessenen Schlacht am Harzhorn" - ein Nachbericht
In diesem Jahr führte die Jahresfahrt des Fördervereins Römisches...

Veröffentlicht in der Gruppe

DIG

DIG
Mitglieder: 4
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die RöMinis beim Teelichter gießen
Die RöMinis: Arbeiten mit Wachs wie die alten Römer
Die Bienen wurden schon in der Antike wertgeschätzt: Honig und Wachs...
Die DIG-Gruppe mit der 1. Vorsitzenden Rita Schneider-Cartocci (1. v. l., sitzend) und dem 2. Vorsitzenden Fabrizio Cartocci (3. v. l., sitzend) vor dem Sieneser Dom mit dem Vertreter der Stadt Siena Dr. Carlo Infantino (2. v. l., sitzend).
DIG Mittelhessen e.V. besuchte Wetzlars Partnerstadt Siena zum 30. Partnerschaftsjubiläum und genoss die Südtoskana
Im 30. Jubiläumsjahr der Städtepartnerschaft zwischen Wetzlar und...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Faschingszug Heuchelheim 2018
Bei herrlichem Kaiserwetter zog ein toller Zug mit teilweise sehr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.