Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Justus Frantz in der Petruskirche Gießen

Lahnau | Mit seinem Klavierabend „Mozarts Reise nach Paris“ gastiert Justus Frantz am 8. April in der Petruskirche (Wartweg) in Gießen. Justus Frantz ist Pianist, Dirigent, Intendant und Fernsehmoderator. Musikliebhabern ist er durch seine mehrfach ausgezeichnete Fernsehsendung „Achtung, Klassik!“, als Initiator des Schleswig- Holstein-Musikfestivals und als Gründer, Dirigent und Pianist der Philharmonie der Nationen bekannt.
Verschrieben hat er sich vornehmlich der Musik der Klassik und Romantik. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Werk Wolfgang Amadeus Mozarts, einem der wichtigsten Vertreter der Wiener Klassik. Justus Frantz spielt an diesem Abend gleich drei Klaviersonaten Mozarts. Im Anschluss an das Konzert sind ein Sektempfang und ein Gespräch mit dem Künstler vorgesehen.
Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Karten für die Preisgruppe 2 des Konzertes zu 30 Euro gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Gemeindebüro der Petruskirche und an der Abendkasse. Ermäßigte Karten (Gruppen, Studenten, Fördervereins-Mitglieder) gibt es von 15 bis 25 Euro.

Der Künstler

In Ostholstein
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
aufgewachsen, entschied sich Justus Frantz erst spät für das Studium der Musik. Das Klavierspiel hatte er bereits ab seinem vierten Lebensjahr praktiziert. Besonders das Studium in den Meisterkursen von Wilhelm Kempff beeinflusste Justus Frantz in seinem Werdegang. 1967 gewann er den Internationalen Musikwettbewerb der ARD. Der Durchbruch in die internationale Spitzenklasse gelang ihm 1970 als Pianist mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Herbert von Karajan. Sein Debütkonzert in den USA feierte Justus Frantz 1975 bei den New Yorker Philharmonikern unter der Leitung von Leonard Bernstein, mit dem er auch später noch oft zusammenarbeitete. Mit Christoph Eschenbach führte er häufig Stücke zu vier Händen und für zwei Klaviere auf. Besonders hat Frantz sich dem Werk Mozarts gewidmet, das er in zyklischen Aufführungen in mehreren europäischen Städten präsentierte.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.