Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Nimmt Die Erde Kontakt mit uns auf?

Lahnau | Nimmt die Erde Kontakt mit uns auf?
(Erfahrungen eines Rutengängers/Geomanten)

Vor ca. 25 Jahren hätte ich noch jeden normalen Menschen für verrückt erklärt, wenn er mir etwas von Erdstrahlen erzählt hätte. Das Leben hat aber ein total anderes Drehbuch geschrieben!
Es trat ein, was sich eigentlich jeder wünscht, wovor man sich aber am meisten fürchtet, vor dem Unerklärlichen! Noch heute fühle ich mich, wie damals in ein schwarzes Loch gezogen, mit der Gewissheit, hier gibt es kein Zurück mehr!
Trotzdem war mein Vertrauen größer als die Furcht und ab sofort war alles anders wie vorher. Warum habe ich diesen Schritt gemacht? Auch hier heißt das Zauberwort wieder einmal „Liebe“, nämlich zu meiner Frau, die lange Zeit an Rheuma litt. Es wurde täglich schlimmer und ich musste tatenlos zusehen, obwohl wir alles, in medizinischer Hinsicht, ausgeschöpft hatten.
Mein Leben sollte sich auf einer Messe dramatisch verändern, auf der ich Standleitung für eine namhafte Firma hatte. Nebenan war ein winziger Infostand eines Vereines von Rutengängern.
Ich machte einen riesigen Bogen um diesen Stand, obwohl er sich direkt neben unserem großen „seriösen“ Stand befand.
Mehr über...
Wasserader (1)Schlafbeschwerden (1)Rutengänger (1)Rutengehen (1)Elektrosmog (3)Brunnenbau (1)
Doch darauf hatte ich keinen Einfluss. Zu allem Übel war dort eine Dame, die mich ständig drängte doch mal eine Rute in die Hand zu nehmen, mit der man angeblich Erdstrahlen fühlen könne. Das hielt ich damals für völligen Schwachsinn, um nicht zu sagen für Scharlatanerie! Irgendwann hatte Sie mich dann soweit und ich nahm die Rute in die Hand unter Anleitung, nur damit ich meine Ruhe hatte.
Von da ab war nichts mehr wie vorher! Die Rute zog tatsächlich seltsam nach unten. Ich versuchte, wie alle Menschen denen ich, in mittlerweile 25 Jahren begegnet bin, eine logische Erklärung zu finden. Muskelverspannung etc.
Heute frage ich nicht mehr und nehme es einfach hin. Da es sich um eine sog. Erfahrungswissenschaft handelt, bin ich auch in der Lage, das Wissen, angereichert mit viel eigener Erfahrung, detailliert in Kursen weiterzugeben.
Hieraus entwickelte sich das Forum der Rutengänger http://www.forum-der-rutengaenger.de


Meine Frau ist mittlerweile seit langen Jahren, durch das entsprechende Umstellen des Bettes, medikamentenfrei und lebt ohne Rheumaschübe! Auf Grund dieser eigenen Erfahrung und unzähliger Beispiele in 25 Jahren, kann ich mit Recht behaupten, dass die Erde tatsächlich mit mir in Kontakt treten wollte, um dadurch eine Hilfe und Lösung des Problems zu ermöglichen. Nie habe ich mich als Wunderheiler, oder dergleichen gefühlt, sondern war einfach immer nur dankbar, dass ich diesen Weg finden durfte!
In der Steinzeit war der Neandertaler auf die Fähigkeit angewiesen Wasser zu finden und lebte damit im Einklang mit der Erde, wie es bis heute alle Tiere tun und vor allem, alle Naturvölker. Nur wir haben uns, mit unserem Wahn, sich von dieser Mutter Erde abzukoppeln in eine Sackgasse gebracht. Das Ergebnis wollen leider viele nicht sehen und wahrhaben!
Verschweigen sollte man allerdings auch nicht, dass ich mit großer Sorge sehe, dass viele selbst ernannte Wunderheiler, Seher etc., mit der Logik nach dem Märchen, „des Kaisers neue Kleider“ versuchen, mit Plazeboeffekten und Wundermitteln die Kraft der Erde zu verändern. Der Größenvergleich ist nicht David zu Goliat, sondern Universum zu einem Staubkorn!
Es gibt in der Natur Strahlensucher und so genannte Strahlenflüchter.

Der Apfelbaum (Flüchter), weicht der Strahlung der Wasserader, in der Brunnenstr. 2, 35633 Lahnau aus, neben meinem Haus.

Die Natur macht es uns vor. Strahlensucher (Alle Insekten mit Ausnahme der Säugetiere, die Katze) suchen diese Erdstrahlen. Die sog. Flüchter u.a. der Mensch, viele Tiere und Pflanzen, weichen normalerweise diesen Strahlen aus. Leider verhindert der Bettplatz oft ein Ausweichen! Umstellen ist die Lösung.
Ihr Geomant und Rutengänger

Günther Westenhoff
Forum der Rutengänger

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Vortrag von Dipl-Ing. Ulrich Grüger am 28.06. in Heuchelheim
Informationsveranstaltung zum Thema Elektrosmog von Dipl.-Ing. Ulrich Grüger am 28.06. in Heuchelheim
Ulrich Grüger (http://www.grueger-rein.de/), Dipl.-Ing. (FH),...

Kommentare zum Beitrag

Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 08.12.2009 um 21:06 Uhr
Ein sehr interessanter und lehrreicher Beitrag... Danke..
Günther Westenhoff
27
Günther Westenhoff aus Lahnau schrieb am 09.12.2009 um 05:19 Uhr
Hallo Frau Kick,

Ihr Kommentar freut uns sehr! Wir bieten Ihnen die kostenlose Möglichkeit, nach vorheriger Absprache, mit einer Rute zu gehen und zu prüfen, ob Sie darauf ansprechen. Dies wäre die Voraussetzung für einen Kurs. Das kostet Sie nichts.

Herzlicher Gruß

Günther Westenhoff

Tel NR. 06441-962954
Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 09.12.2009 um 18:13 Uhr
Vielen lieben Dank... ich habe Ihnen eine Nachricht geschrieben.

lg. Doris Kick
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Westenhoff

von:  Günther Westenhoff

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Günther Westenhoff
27
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipp: Ulrich Grüger „AURINIA – Ein bezauberndes Wesen erhellt das Schattenreich“
Beitrag-GZ Buchtipp-Aurinia Datum: Mi. 08.12.09...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.