Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Klein, aber fein: Der 26. Christnickelsmarkt in Waldgirmes

Ein breites Angebot an Puppen und Häkelarbeiten.
Ein breites Angebot an Puppen und Häkelarbeiten.
Lahnau | Am Wochenende herrschte in der weihnachtlich beleuchteten Friedenstraße im Ortskern von Waldgirmes fröhliche Stimmung. Der Grund war der 26. Waldgirmeser Christnickelsmarkt, der Besucher aus Nah und Fern in den Lahnauer Ortsteil lockte. Eingeladen hatten die Ortsvereine und die Waldgirmeser Gewerbetreibenden. Eröffnet wurde der Markt am Samstagnachmittag im Hof des Heimatmuseums durch Holger Wörner, den Vorsitzenden der Ortsvereins-Gemeinschaft und Initiator des Marktes und Lahnaus Bürgermeister Eckhard Schultz. Musikalisch eingeleitet wurde das Markttreiben durch die flotte Musik des Jugendblasorchesters und den Kinder- und Jugendchören der örtlichen Sängervereinigung. Die Flötenkinder der Sängervereinigung erfreuten die Zuhörer mit einem Gedichtvortrag.
„Die Augen offen halten“ sollten die Menschen, so Schultz während seiner Eröffnungsrede, und das wurde einem bei einem Gang über den Markt nicht schwer gemacht, denn das Angebot war ansprechend und gut kombiniert. Egal, ob man auf der Suche nach einer Geschenkidee für Weihnachten war, einem Glasbläser bei der Arbeit zuschauen wollte, sich über die Aktivitäten der Ortsvereine informieren oder einfach nur einen Glühwein in gemütlicher Atmosphäre trinken wollte, man kam auf seine Kosten.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Kreative Weihnachtsdekorationen, Blumenarrangements, Spielwaren, Geschenkartikel sowie Honig und Marmeladenspezialitäten von heimischen Anbietern waren aber längst nicht alles, was der Markt zu bieten hatte.
Die Besucher konnten sich im Hof des Heimatmuseums über die Aktivitäten der Heimatkundlichen Arbeitsgemeinschaft und des „Römerforums“ informieren Beim CVJM konnten sie selbst aktiv werden und mit einer „abgespeckten“ Armbrust eine Pyramide aus alten Blechdosen abschießen.
Bei den Sportvereinen waren Gebäckspezialitäten, Crêpes und Glühwein käuflich zu erweben. Der Angelsportverein bot geräucherte Forellen und der „Club-60“, die Jahrgangsvereinigung der 1960 geborenen Männer des Ortes, offerierte Crêpes, heißen Apfelwein und weitere Getränke. Bei der Feuerwehr konnte man mit einer „Feuer(wehr) zangenbowle“ seinen Durst löschen und der Duft von Öl und Knoblauch zog vom Langósstand aus durch die Gassen. Ein heimischer Motorsägenkünstler präsentierte eine Auswahl seiner Holzfiguren und Statuen.
Die kleinen Besucher konnten auf einem Kinderkarussell ihre Runden drehen oder sich mit Popcorn, Zuckerwatte, gebrannten Mandeln, Bonbons und Gummibärchen verwöhnen lassen.

Ein breites Angebot an Puppen und Häkelarbeiten.
Ein breites Angebot an... 
Walnüsse aus dem heimischen Garten.
Walnüsse aus dem... 
Jugendliche Marktbesucher.
Jugendliche... 
Ein Jugendlicher beim Flohmarkt.
Ein Jugendlicher beim... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD-Lahnau Neumitglieder: Übergabe der Parteibücher
Ja, es gibt sie noch: Menschen, die sich politisch interessieren und...
Markus Wolfahrt
Alpynia-Konzert in der ev. Kirche in Waldgirmes
Am 1. Advent fand in der evangelischen Kirche Waldgirmes ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.