Bürgerreporter berichten aus: Lahnau | Überall | Ort wählen...

Lahnau: Moretum ist nicht alles – Deutsch Italienische Gesellschaft auf den Spuren des Aspicius

15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Deutsch-Italienischen Gesellschaft
15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Deutsch-Italienischen Gesellschaft
Lahnau | Die Deutsch-Italienische Gesellschaft schaute am 18. September 2010 in der Geschäftsstelle des Fördervereins Römisches Forum Waldgirmes den alten Römern in den Topf. Unter Leitung von Carmen Schmitt fand ein Kochkurs unter dem Motto "Moretum ist nicht alles" für Mitglieder und Interessierte der DIG statt. Nach der Begrüßung durch Frau Rita Schneider vom der DIG und einer kurzen Einführung zur römischen Kochkunst von Frau Carmen Schmitt wurde ein römisches Menue nach den Rezepten von Aspicius gekocht. Dieses bestand aus "Gefüllten Eiern", "Gurkensalat nach anderer Art" als Vorspeisen. Zur Hauptspeise wurden Lauch, grüne Bohnen und "lukanische Frikadellen" gereicht. Zum Abschluss ließen sich die Teilnehmer "Melones et Pepones" munden. Zu dem Menue wurden Würzwein und Römerfladen gereicht.

Der nächste Kochkurs findet am 12.11.2010 in der Geschäftsstelle des Fördervereins Römischen Forum Waldgirmes in der Georg-Ohm-Str. 2 statt. Anmeldungen werde gerne unter der Telefonnummer: 06441-65240 entgegengenommen.

15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Deutsch-Italienischen Gesellschaft
15 Teilnehmerinnen und... 
Fleißige Hände auf den Spuren von Aspicius
Fleißige Hände auf den... 

Mehr über

waldgirmes (117)Römer (124)Kochen (97)Förderverein (112)Deutsch-Italienische Gesellschaft (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Mit viel Spielfreude: das Kammerensemble des Musikfördervereins Gießen e.V.
Herzlicher Applaus zur Musikalischen Andacht in St. Thomas Morus
Am vergangenen Sonntag fand in der St. Thomas Morus Kirche in Gießen...
Winterzauber Waldgirmes
Am Samstag traf sich bei herrlich kaltem Weihnachtsmarkt-Wetter Jung...
Advent, Advent: spirituelle Einkehr!
Musikalisch-weihnachtliche Leckerbissen in St. Thomas Morus
Der Advent läutet das neue Kirchenjahr ein. Die Vorbereitungszeit auf...
Last Christmas: Der Chor "Kaleidoskop" bei seinem letzten Auftritt in St. Thomas Morus Januar 2015
Last Christmas - Chor "Kaleidoskop" gestaltet musikalischen Gottesdienst mit internationalen Weihnachtsliedern am 14. Januar um 10:30 Uhr in St. Thomas Morus Kirche
Am Sonntag, den 14. Januar 2018, gestaltet der Chor „Kaleidoskop“...
Seit 10 Jahren Organist von St. Thomas Morus: Jakob Ch. Handrack
Wohin am Sonntagnachmittag? Orgelvesper zum Jahresschluss am 31.12.2017 16 Uhr in St. Thomas Morus
Organist Jakob Ch. Handrack spielt Meditatives und Überraschendes -...
Erste Reihe v.r. Margita Mohr, Dieter Schäfer, Vanessa Gies, Reiner Happel und Jürgen Schäfer (1. Vors.).  Umrahmt vom Serviceteam.
Zum Dinner "Ochsenbäckchen" serviert
Bereits zum 16. Mal hatte der Gesangverein Eintracht 1869...
Unorganisiertes Be- und Entladen in Dorlar am Bootsanleger
Bootsanleger, Buslinie 24 und Bebauungspläne - geo Klausurtagung
Die Fraktion geo hat während ihrer Klausurtagung am 3. September 2017...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

von:  Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.

offline
Interessensgebiet: Lahnau
Förderverein Römisches Forum Waldgirmes e.V.
736
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die RöMinis beim Teelichter gießen
Die RöMinis: Arbeiten mit Wachs wie die alten Römer
Die Bienen wurden schon in der Antike wertgeschätzt: Honig und Wachs...
Reisegruppe zum Harzhorn
Fahrt zur "vergessenen Schlacht am Harzhorn" - ein Nachbericht
In diesem Jahr führte die Jahresfahrt des Fördervereins Römisches...

Weitere Beiträge aus der Region

Feuer und Eis
Auch heute war ich nochmals gegen Abend unterwegs. Es gibt ja immer wieder neue tolle Motive.
Der kleine Schutzengel ohne Schutzengel...
Dieser kleine Schutzengel hatte wohl selbst keinen Schutzengel und...
Wenn die Sonne schon verschwunden ist...
... kann man trotzdem noch interessante Fotos machen. So war ich...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.